Welches Objekt/Stern muss ich zentrieren um ein Maximum an Galaxien auf ein Bild zu bekommen? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Welches Objekt/Stern muss ich zentrieren um ein Maximum an Galaxien auf ein Bild zu bekommen?

TaurusM45

Mitglied
Hallo zusammen,

ich kam auf die Idee, mir mein eigenes kleines Hubble Deep Field aufzunehmen - quasi mein "Andi Deep Field"
Aber welches Objekt/Stern müsste ich zentrieren, um mit einem 4" F/7 Refraktor und APS-C Sensor so viele Galaxien wie nur möglich auf ein Bild zu bekommen.

Ich dachte da vielleicht an eine Stelle im Virgo Haufen. In der Nähe von M86 etc. Oder gibt es noch eine bessere Ecke am Himmel?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
viele Grüße
Andreas
 

astro-yogi

Mitglied
Hallo Andreas,
ich habe auch einen 4" F/7 Refraktor. Bei Stellarium kannst Du wunderbar die Daten von Teleskop und Sensor eingeben
und Dir dann anzeigen lassen, welchen Bildausschnitt Du siehst. Hab mal 3 mögliche Setups, jeweils APS-C Sensor anzeigen lassen:
Habe mir mal das Gebiet um die Markarjanische Kette gesucht. Da ist die Galaxiendichte ähnlich wie etwas unterhalb der M85.
Ich denke bei 4" F/7 sollte auf alle Fälle ein guter Reducer rein.
Denkbar wäre vermutlich aber ein 6" f/4 oder f/5 Newton.
Ich bin aber kein Newton-Fan und habe mir für sowas halt das TLAPO804 gekauft.
Mit meinem 0,8x Reducer schafft die Kombination tatsächlich die M31 voll auf den Sensor meiner ASI533.

CS Jürgen
Bild1: 4" f7 , Bild2: 4" + 0,8x Reducer , Bild3: 80mm f6 + 0,8x Reducer
 

Anhänge

  • 100mm-f7_APS-C.jpg
    100mm-f7_APS-C.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 46
  • 100mm-f7_0,8x-APS-C.jpg
    100mm-f7_0,8x-APS-C.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 46
  • 80mm-f6_0,8x-APS-C.jpg
    80mm-f6_0,8x-APS-C.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

astro-yogi

Mitglied
Habe die Bilder nochmal am Raster ausgerichtet.
Da sieht man besser, wie sich die Brennweite und die Blende auf den Bildausschnitt auswirken.
Das grüne Raster ist immer 1° / 1°.

Aber gerade diese Galaxien sind ja allesamt nicht so groß, so dass der Wunsch, möglichst viele auf ein Bild zu bekommen
vielleicht die Galaxien sehr schlecht auflöst. Weiss ich aber nicht. Ich wollte diese Galaxien demnächst halt mit meinem
127mm f/7,5 mal einzeln angehen.

CS
Jürgen
 

Anhänge

  • 100mm-f7_APS-C(hor).jpg
    100mm-f7_APS-C(hor).jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 34
  • 100mm-f7_0,8x-APS-C(hor).jpg
    100mm-f7_0,8x-APS-C(hor).jpg
    86,5 KB · Aufrufe: 24
  • 80mm-f6_0,8x-APS-C(hor).jpg
    80mm-f6_0,8x-APS-C(hor).jpg
    89 KB · Aufrufe: 36
Zuletzt bearbeitet:

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

Coma-Haufen könntest mal versuchen, da wimmelt es auch ordentlich, die meisten dürften dort wohl elliptische GXn sein, links im Bild isser:
Das sind allerdings 420mm Brennweite, bei 700mm wird der Ausschnitt natürlich kleiner und die Ellipsen sind von den Sternen besser zu unterscheiden, weil höher aufgelöst ;)

Gruß und CS,
Okke
 

rahowth

Mitglied
Hallo Andreas,
wenn es mehr um die Statistik geht, kann ich Abell 2065, den Corona-Borealis Galaxien-Haufen empfehlen. Ich hab da mal eigentlich auch nur spaßhalber mit meinem 80mm f/6 draufgehalten, da hat mir PixInsight hinterher über 400 Galaxien identifiziert. Die meisten zwar nur kleine verwaschene Punkte, aber immerhin 😀 Hercules Cluster ist ähnlich. Mit mehr Brennweite und Belichtungszeit können das dann bestimmt auch schöne Bilder werden.
Viele Grüße
Ralf
 
Oben