Will mir ein Mikroskop kaufen | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Will mir ein Mikroskop kaufen

Foxi

Mitglied
und bin bei denen dran
oder

ich weis Vergrößerung ist auch hier immer so ne Sache mehr als 1000fach da braucht man Öl Dispertionslinsen oder wie die heißen!

ich denk das 800fach völlig ausreicht also Link 1

Gruß Franz
 

DieterRei

Mitglied
Hallo Franz,
bevor Du Geld für obskure Amazon et al. Angebote ausgibst, melde Dich im Mikro-Forum an und stelle dort Deine Frage. Du bekommst fachlich fundierte Antwort (Wissen nicht Meinung) und Vorschäge für weitaus geeignetere Geräte, die von Dir zitierten sind Kaufhausspielzeug. Man wird Dich dort vermutlich auf gebrauchte Lomo-Mikroskope hinweisen, die sind Klassen besser.
CS Dieter
PS: Wenn Du nicht weiter kommst schicke mir eine PN, sonst sprengen wir hier den Rahmen.
 

Foxi

Mitglied
Hi Dieter
Ich brauch jetzt nicht das große Wissenschaftliche und zig Experten.....da siehst später
den Wald nicht mehr vor lauter Bäumen!

Ich hatte mal eins für 29euro ein ganz billiges vom Aldi, und was soll ich sagen, das war
gar nicht schlecht, das Okular hab ich auf Teleskop Okulare umgebaut, ein Drehstück angefertigt 1,25Zoll
und dieses billig Teil zeigte Super Bilder...

und für ein gelegentliches schlecht Wetter Mikroskop find ich die oben gar ned so schlecht
wie gesagt tendiere zu Omegon link1
 

DieterRei

Mitglied
Hallo Franz,
ganz wie Du willst und nur mal so: Dein Aldi-"Mikrokop" hat mit Mikroskopen so viel zu tun wie eine Taschenlupe mit einem Taka.
Viel Spaß und CS
Dieter
 

Demokrat

Aktives Mitglied
Hallo Foxi, bin da auch kein Experte, ich hab ein Lacerta LIS-5, das ist nicht schlecht. Hier ein Foto von ein paar Chromosomen... macht Spaß!

Bildschirmfoto 2018-01-02 um 20.39.58.png


Aber auch die "üblichen" Präparate sind ganz gut!
IMG_1020.JPG

IMG_0901 kl.jpg

lg
Niki
 

FrankZ

Mitglied
Hallo Franz,
bei eBay werden öfter ältere, hochwertige Geräte zum, kleinen Preis verkauft, z.B. hier:
oder hier:

Ich kann jetzt nicht vorhersagen, welchen Preis diese Mikroskope erzielen, aber mit etwas Geduld bekommt man solche Geräte zum Preis Deines Aldi-Milkroskops.
Ich würde Dir aber raten, dass Du Dir zunächst etwas Literatur beschaffst, das Buch hier finde ich persönlich gut (evtl. bekommt man auch eine ältere Ausgabe billiger):

Ein interessantes Gerät ist auch ein Stereomikroskop, z.B. hier:

Diese Stereolupen haben nur kleine Vergrößerungen, der Vorteil ist, dass man die Objekte nicht präparieren muss, man kann z.B. Insekten oder Pflanzenteile sofort betrachten.

C.S. Frank
 

Foxi

Mitglied
Die Frage welche Vergrößerung Sinnvoll ist,bzw. keine [zensiert]ung ist...
wie bei 60er Bresser Teleskop 600 fach usw....
 

FrankZ

Mitglied
Hallo Franz,
die Frage ist, was Du mit dem Mikroskop machen willst. Für jede Vergrößerung gibt es viele interessante Objekte. Hohe Vergrößerungen sind schwer zu händeln. Man benötigt in der Regel gut präparierte Objekte, auch muss man mit der Berleuchtung umgehen können.
Wie schon geschrieben, würde ich Dir raten, dass Du Dir erst mal etwas Literatur besorgst. Ich habe gerade gesehen, dass es bei Amazon dieses Buch noch gebraucht gibt: Mikroskopieren: Geräte-Objekte-Praxis: Amazon.de: Nachtigall, Werner: Bücher
Das halte ich für das beste Anfängerbuch. Beim Mikroskopieren ist es wie beim Sternegucken, ganz ohne Wissen geht es nicht.

C.S. Frank
 

Foxi

Mitglied
Hi Frank
Ich hab schon Erfahrungen mit Mikroskopieren, wenn auch nur mit nem Kaufhaus Dings...
Beleuchtung usw... viel rumprobiert, je nach Lampen-Beleuchtungsstellung wird mehr oder weniger sichtbar
Drauflicht-Durchlicht usw....
Trotzdem soll es 800-1000 fach können, und einigermasen gut abbilden !
bei dem Kaufhaus Dings waren 300 noch sehr gut bei 600 ,naja mehr oder weniger Schrott, und je nach
Präparat waren auch 600fach noch "gut"
Das Buch ja das werd ich mir mal angucken bzw. bestellen.
 

Demokrat

Aktives Mitglied
Bei 500x ist meins ok, bei 1000x ist es natürlich nicht mehr knackscharf. Ich würde wirklich ein wenig ins Mokro-Forum gucken, ich denke, besser ein solides mit 500x als eines mit zuviel Versprechen. Eine PN an Dieter könnte mal Orientierung geben, denn zweimal kaufen wäre auch schade...

lg
Niki
 

Foxi

Mitglied
Hie Demokrat deins kostete aber 1500euro oder?

mit dem Kaufhaus Dings hab ich auch mal Spermien angeguckt, waren gut zu sehn
wie die schwänzeln........
Mokro-Forum ist das hier auf der Seite oder andere Plattform?
 

j.gardavsky

Mitglied
Mein Vorschlag wäre auch dem Mikroskopie Forum Einloggen beizutreten, Dich und Deine Erwartungen und Deinen maximalen Preis für ein Mikroskop vorzustellen.
Ich bin dort auch.
Für etwa 200€ kannst Du schon ein älteres gebrauchtes Leitz oder Zeiss auf der eBay finden.
Mein Leitz Dialux 20 hat mich 175€ gekostet und das alte ZEISS West STEMI 50€.
Da kann Amazon & Co. nicht mithalten.

ZEISS STEMI und Leitz Dialux 20.jpg


Und einige der Carl Zeiss West Okulare, wie die W-Pl und E-Pl aus dem Mikroskopzubehör, sind für die visuelle Astronomie viel besser geeignet als die Plössl, RKE, u.s.w.

LG,
Jiri
 

AndiHH

Mitglied
Hallo,
die meinen das Mikroskopie Forum. Bei Optik ist es wirklich so das viel Leistung auch bezahlt werden muss. Mit sogenannten Einsteigergeräten will man nicht freiwillig arbeiten. @Foxi Hast Du schonmal durch ein besseres Gerät geschaut als dein Einstermikroskop? Kann sein das man begeistert ist über das was man sieht, aber nur solange man keinen Vergleich hat.
Dazu muss lernen auf welche Details man achten muss. ZB Randschärfe, Kontrast. Es stellen sich auch andere Fragen, ob es zum Beispiel Zubehör wie verschiedene Okulare gibt. Ich würde mich noch ein wenig inrformieren. Ein überstürzter Kauf aufgrund von Werbeversprechen ist nicht sinnvoll.
Meine 2cts.
LG,
Andi
 

Foxi

Mitglied
Ja klar muß man auf Qualität achten und und und...
aber ich hab da keine so hohe Ansprüche, ist ja nur so ein schlecht Wetter Ersatz Gerät...
wie gesagt mir hat dieses Aldi Dings 20 Jahre gereicht...
und die in den Links sind bestimmt um einiges besser.....

trotzdem werd ich mal bei Ebay gucken, bloß die geben selten an welche Vergrößerung möglich ist
und sehr spärliche Daten....
und wenn man z.b bei Zeiss dann Zubehör nachkaufen will, dann wirs teuer... oder gibt es gar nicht mehr,oft
schon ziemlich alt...
TS verkauft ja auch so Mikroskope die es bei Amazone gibt, aber Amazone ist ja oft sogar wesentlich
teuerer als sonst wo....
 

FrankZ

Mitglied
Hallo Franz,
Mikroskope sind genormt. Im Wesentlichen gibt es Objektive mit Optik, die auf unendlich korrigiert ist, und Objektive mit Abgleichlänge 160mm (bzw. 170mm bei Leitz, ist aber unerheblich, sind kompatibel). Für Dich kommen Systeme mit 160mm Abgleichlänge in Frage. Wenn Du ein Stativ hast, kannst Du Objektive und Okulare nachkaufen (billig bei eBay). Optiken der großen Firmen (z.B. Zeiss, H&R, Leitz...) sind alle gut. Die Entwicklung einfacher Achromate war im Prinzip (bis auf die Vergütung) schon in der 30-ziger Jahren des vorigen Jahrhunderts abgeschlossen. Ältere Achromate bekommt man bei eBay schon unter 20 Euro. Einfache Okulare sind von der Abbildungsgüte auch sehr gut. Neuere Okulare haben lediglich größere Gesichtsfelder und Pupillenabstände.
Apochromate, bzw. Planachromate würde ich mir erst mal nicht anschaffen. Neue Optiken sind teuer, ältere sind öfter nicht mehr brauchbar (ältere Gläser waren noch nicht so stabil).
Die Vergrößerung ergibt sich aus der Objektivvergrößerung mal Okularvergrößerung.
Auch in der Mikroskopie gibt es eine sinnvolle Höchstvergrößerung, diese ist 1000 mal Apertur.

C.S. Frank
 

Eisenmeteorit

Mitglied
Hallo Foxi,

wenn, dann das Swift! Das Omegon hat keinen Kondensor (optische Baugruppe direkt unter dem Tisch) und die Objektive sehen sehr "billig" aus.
Der Kondensor ist für - Zitat: Trotzdem soll es 800-1000 fach können, und einigermasen gut abbilden !- erforderlich.
Die chinesischen Geräte sind in ihrer Qualität mittlerweile wesentlich besser als ihr Ruf. Trotzdem gibt es da noch gewaltige Qualitätsunterschiede in der gleichen Preisklasse. Ich spreche etwas aus Erfahrung und kenne die Unterschiede der älteren Mikroskope "Großer" Anbieter und die einiger aktueller Chinageräte.

Wenn Du aber überwiegend mit vernünftigen 800-1000 fach im Durchlicht beobachten möchtest, solltes Du dafür weiterführende Stichworte wie Ölimmersion, Immersionsobjektiv, Deckglasdicke oder Kondensorimmersion ergoogeln.
Daher auch der Grund für den Ratschlag, sich ältere (70er, 80er Jahre) Mikroskope renommierter Hersteller zu kaufen. Die bringen die grundlegenden Vorraussetzungen schon mit und man muss sich nicht an einem unbekannten Chinamikroskop versuchen.

Viel Erfolg
Frank
 

Alt+F4

Mitglied
Hallo Franz,
Selbst wenn du doch ein günstiges neues Durchlichtmikroskop kaufen solltest, achte darauf, dass es auf alle Fälle einen Kreuztisch zum Einstellen des Präparats hat. Wie gut diese jedoch bei günstigen Mikrokopen ausgeführt sind, da habe ich keine Erfahrung.
Potenziell ist ein Kreuztisch aber deutlich komfortabler als die zwei Federklammern, wie sie häufig bei sehr günstigen Mikroskopen verbaut werden.
Grüße
Sven
 

halbetzen

Mitglied
In den 60er Jahren hatte ich auch ein gutes Mikroskop. Damals gab es ja sogar bei Versandhäusern gute optische Geräte. Damals habe ich gelernt, daß die Wellennatur des Lichtes die Vergrößerung begrenzt. Das kennen wir ja in ähnlicher Form von Teleskopen. Rund 1000x Apertur ( Öffnung, Objektiv) sollte richtig sein, entsprechend einer maximalen Vergrößerung von1200x. Mehr sollte also gar nicht gut gehen. Solch hohe Vergrößerungen sind aber ja nicht immer nötig. Sollten aber möglich zu machen sein. Mikroskop - Optik kann aber genauso gut ins Geld gehen, wie Teleskop - Optik.
Grüße
Dietrich
 

Alt+F4

Mitglied
Schön das es zusätzlich eine Auflichtlampe hat.
Ich bin gespannt auf einen Erfahrungsbericht von dir. Laufen Grob-, Feintrieb, sowie der Kreuztisch geschmeidig? Wie zufrieden bist du mit der optischen Leistung? etc.
Viel Spaß :)
 

Foxi

Mitglied
Die Auflichtlampe kannst vergessen. die leuchtet von hinten den Kreuztisch an....
ansonsten Kreuztisch schön geschmeidig, Feintriebe gut.... Optisch naja befriedigend-gut
auf jedenfall aber 500% besser als mein altes Aldi Microsop war....
 
Oben