Woher Fishey Objektiv?

#1
Servus,

kann mir jemand Bezugsquellen für Fishey Objektiven verraten?
Ich möchte mir eine Allsky Cam bauen.
Kamera soll eine The Imaging Source Kamera werden. Dazu suche ich ein 180 Grad Objektiv.

Gruß Dietmar
 
#2
Moin,

da musst Du den Typ angeben, da die Chips unterschiedlich groß sind und eine entsprechende Brennweite gebraucht wird.

Wenn man das weiß kann man Dir die gew. Information geben.

CS
Jörg
 
#3
Hi Dietmar,

Welche DMK ist es denn? Bei meiner DMK31AU03.AS hab ich ein Objetiv mit 3,5 und eines mit 4,5 mm Brennweite ausprobiert. 3,5 mm hat ne kräftige Vignette, das 4,5er ist besser, was die Vignette betrifft, beide sind mit f=1.4 recht lichtstark.

Bezugsquelle war früher die Fa. Lechner, aber da finde ich diese beiden Objetive nicht mehr. :(

Alternative Bezugsquelle für C-Mount Objektive:
Industrie-Objektive
 
#4
Hallo,

habe den Typ rausgesucht.
Es ist entweder die DFK 21AF04 oder die DMK 21AF04.
Ich hoffe das hilft weiter.
Danke für den Link. Werde ich gleich mal schauen.

Gruß Dietmar
 
#5
Hallo,

ich habe mir ein paar Objektive angesehen.
Nun ich könnte aber gleich die ASI120MM mit 150 Grad Objektiv nehmen und bin fertig.
Was spricht gegen diese Version?

Gruß Dietmar
 
#7
Hi Dietmar,

Es ist entweder die DFK 21AF04 oder die DMK 21AF04.
die 21AF04 er haben 640x480 Pixel. Ein bissy wehnig für "Allsky". Außerdem bedeutet das "F" in der Bezeichnung, daß es Firewirekameras sind. Moderne Laptops/Mini-PC´s haben keinen Firewire-Anschluß mehr. Das ist "aussterbende Technik". Zudem brauchst für so ne Lösung auch noch eine sehr glatte Spannungsquelle. (Ich hatte kein Netzteil, sondern immer nen 12V/7Ah Bleigelakku im Einsatz). Würde ich heute nicht mehr einsetzen. Außer es soll nur temporär für besondere Anlässe (ein paar Stunden am Stück dienen...

Du brauchst auch noch eine Glaskuppel, um die Optik vor Regen, Schnee, Nebel und Vogelschiß zu schützen. Da hab ich leider keine Bezugsquelle zur Hand...

Nun ich könnte aber gleich die ASI120MM mit 150 Grad Objektiv nehmen und bin fertig.
Was spricht gegen diese Version?
nix :)
 
#10
Hallo,

vielen Dank für die Infos.
In der Tat komme ich jetzt von meiner DMK ab.
Hatte sie halt rumliegen und dachte ich nehme sie dafür.
Aktuell bin ich bei einer ASI120MM-S gelandet. Die normale 120er gibt es nicht mehr.
Mehr Pixel und auch als Planeten Kamera zu misbrauchen.....
Eine Glaskuppel habe ich schon. Gibt es einen Anbieter im Netz.
Wenn jemand Interesse hat kann ich den Link einstellen.

Grüße Dietmar
 
#12
Hallo,

der Link Halbkugel zum Anbieter.
Ich habe inzwischen eine Aktion von TS genutzt und mir eine ASI 120 mms gekauft.
Jetzt ist die Frage nach der Stärke der Heizung im Gehäuse und wohin mit den Bildern?
Ein Mini PC wie der raspberry pi 3 ist wohl sehr gut geeignet.
Leider habe ich von sowas Null Ahnung. Betriebssystem??? Software zum Steuern der Kamera im raspberry pi 3???

Gruß Dietmar
 
#13
Hallo Dietmar,
ein Vereinskollege von mir hat mich auf dieses Projekt aufmerksam gemacht. Unter der Rubrik "People made the project" siehst Du auch ein Bild des users "dnube", der sich mit Widerständen eine "Heizung" gebaut hat.
Ich habe soweit alles für das Projekt zusammen und installiert und muss nur noch alles in ein Gehäuse bringen.

VG
Stefan
 
#14
Hallo,

inzwischen ist meine ASI 120 angekommen.
Mit dem 2,1 mm Objektiv komme ich auf geschätzte 130 Grad.
Ist das
CCTV Camera 1.4mm Lens 5.0 MegaPixel Fisheye 210 Degree MTV M12 x 0.5 Mount Lens For CCTV Car Camera-in CCTV Parts from Security & Protection on Aliexpress.com | Alibaba Group
für diese Kamera als Weitwinkel geeignet?
Und wenn ja woher bekomme ich einen Adapter von M 12 auf cs Mount?

Gruß Ditemar
 
#15
Hi Dietmar,

wie groß das Gesichtsfeld am Himmel ist, kannst mit jedem vernünftigen Planetariumsproggy simulieren, dann brauchst nich zu schätzen. Leider heist der Menüpunt bei jedem Proggy anderst. Guck mal ins Handbuch. Ich verwende seit Jahrzehnten Guide, da kann ich per Menü die Brennweite eingeben und die verschiedenen Kamera´s anlickern.

Guide9 spuckkt mir für ne Pixelgröße von 3,75 my bei 1280x960 Pixeln und 2,1 mm Brennweite horizontal 99 ° und diagonal 142° aus. Das ist ganz schön weitwinklig, aber halt kein "Fisheye". Siehe das angehängte Bild. Die rosa Umrandung ist das Kameragesichtsfeld.

Die kleinen Optiken mit dem Webcamgewinde (M12) haben eklige Vignette und gruslige Sternabbildung. Außerdem lassen sie sich nicht wirklich scharf stellen. In den Adaptern von M12 auf C-Mount schlackern die bis zu 1 mm rum (wegen zu großen Toleranzen) und verkippen zudem. Ich hab etliche durchprobiert und war nie zufrieden. Da würde ich schon ein richtiges C-Mount Objektiv nehmen. Auch wenn die etwas teurer sind. Die leuchten dann zumindest schonmal den Chip überhaupt ausreichend aus. Man soll ja auf den Bildern auch was erkennen...

Wenn Du unbedingt mit "Webcam-Objektiven" (M12) und Adapter auf C-Mount rumexperimentieren möchtest, bei Vision-Dimension gibts haufenweise solche Objektive und natürlich auch die Adapter auf C-Mount...

kurzbauend:
C-CS-Mount-2-S-Mount(M12x0.5)-Adapter für Mini Objektive

langbauend:
C-CS-Mount-2-S-Mount (M12x0.5) Adapter for Board Lens Computar

Je nachdem, welches Webcam-Objetiv Du nimmst, brauchst u.U. auch noch nen Feststellring zum Kontern:
S-Mount M12 Lock-Ring
 

Anhänge

#16
Hallo,

danke für die Infos!
Nun bin ich fast wieder am Anfang. Aber nur fast.
Ich habe ein Objektiv gefunden, hat aber wohl unschöne Verzeichnung am Rand.
Es ist das Fujinon YV2.2x1.4A-2 f1.4 1,4 mm bis 3,1 mm
Ich muss wohl im Bereich 1,4 mm Brennweite mich bewegen.

Gibt es Alternativen zu diesem Objektiv????

Gruß Dietmar
 
#17
Hi Dietmar,

Varioobjektive sind prinzipiell nicht so gut geeignet. Nicht nur wegen der Verzeichnung. Bei diesem Objektiv brauchst auch noch ne Zusatzeletronik für die Irisblende. Wegen der Wärme mußt mal messen, wie sehr sich die Kamera selber im Dauerbetrieb erwärmt. Wenn das Gehäuse für die Glaskuppel gut isoliert ist, kannst Dir eventuell sogar die Heizung sparen. Ansonsten halt mal 1-4 Watt Heizleistung (am besten in Stufen schaltbar) ins Gehäuse einbauen.

Solange Du mit der jetzt vorhandenen Kamera und deren Objetiv noch nicht klarkommst

Jetzt ist die Frage nach der Stärke der Heizung im Gehäuse und wohin mit den Bildern?
Ein Mini PC wie der raspberry pi 3 ist wohl sehr gut geeignet.
Leider habe ich von sowas Null Ahnung. Betriebssystem??? Software zum Steuern der Kamera im raspberry pi 3???
macht die Suche nach nem "besseren Objektiv" aus meiner Sicht keinen Sinn.

Krieg doch erstmal die Kamera prinzipiell zum Laufen. Bau ein Gehäuse für die Kamera samt dem Dom, kümmer Dich um die Verkabelung, nen Rechner mit passendem Betriebssystem und die Aufnahmesoftware für Langzeitbelichtung. Üb mit der Aufnahmesoftware erstmal im abgedunkelten Wohnzimmer (also im Warmen :) ) und wenns mal ne klare Nacht gibt, dann probier sie am Himmel aus.

Wenn Du keine wirliche 360° Rundumsicht hast, wäre ein weitwinkligeres Objektiv doch rausgeschmissenes Geld. Und wenn Dir dann das Gesichtsfeld wirklich zu klein ist, dann ists Zeit, nach ner anderen Optik zu schauen. Immer einen Schritt nach dem anderen und nicht 5 Baustellen auf einmal... ;)
 
#18
Hallo Fee,

nun ich hänge mal 2 Bilder dran.
Das Gehäuse ist soweit vorbereitet. Auch das Innenleben steht. Fehlt noch das Paket von Reichelt mit Elektronik.
Ich habe 5 Watt als Heizung gerechnet....
Gehäuse 1.jpg


Gehäuse 2.jpg


Das ist der Stand aktuell. Das Innenleben folgt. Habe mit CAD was gezeichnet und lasse das Fräsen.

Was für Okulare schlägst du denn vor?????

Gruß Dietmar
Gehäuse 1.jpg
Gehäuse 2.jpg
 
#20
Hallo,

nächster Schritt erledigt.
Farbe ist dran und das Innenleben ist zum Lasern in Arbeit.

Habe eine M 12 Linse gestern getestet. Nicht am Stern war bedeckt, aber der Öffnungswinkel ist schon gewalltig.
Brennweite 1,7mm.
Ist immer noch die Frage offen nach einer guten CS Linse bei ca in 1,4 mm?????

Gruß Dietmar
 
#21
Hallo Dietmar,
ein schönes Projekt! Ich habe letzten Winter die Ansteuerung bei mir realisiert, die Stefan angesprochen hat. Die Ansteuerung über den Raspberry ist problemlos und ich kann die Daten auch gut per WLAN übertragen. Eine Heizung solltest du einbauen, das hat bei mir nicht ohne funktioniert.
Netterweise ist mir gleich im ersten Jahr der Remstalmeteorit durchs Bildfeld gehuscht, bevor er eingeschlagen ist: Sichtungen und Fotos vom Remstalmeteor.
Schöne Grüße
Martin
 
#22
Hi nochmal,
ich habe noch eine Fujinon 1.4 mm bei mir. Eine ähnliche habe ich bei meiner ASI in der allsky verbaut. Das ist diese hier. Die passt nicht perfekt. da man sie etwas aus dem Gewinde rausdrehen muss um im Fokus zu sein (C-mount). Man könnte sich natürlich einen Adapter bauen, habe ich aber nicht für nötig erachtet, da der Fokus seit einem Jahr passt und um ihn zu verstellen das Objektiv auch gedreht werden müsste. Das passiert aber in der allsky ja nicht.
Schöne Grüße
Martin
 
#24
Hallo Dietmar,

heizt du so nicht hauptsächlich den Sensor der Kamera, was ich als gar nicht so sinnvoll ansehe?
Wäre eine Heizung, die rund um die Optik unter der Kuppel angeordnet wäre, nicht sinnvoll wirkungsvoller?

Grüße

Dietrich
 
#25
Moin,

ich schließe mich Dietrichs Bedenken an. Die Kamera zu heizen halte ich für kontraproduktiv, die Kuppel braucht etwas Wäre (etwas !) wegen des Beschlagens. Die Kamera keinesfalls, die heizt sich selbst.

CS
Jörg
 

Diese Seite empfehlen

Oben