YouTube löscht angeblich bald alle europäischen Kanäle

burli70

Mitglied
Hallo,
ich weiß nicht, ob es wirklich stimmt oder soweit kommt, aber angeblich will YouTube im ein paar Monaten alle europäischen Kanäle löschen, die nicht von irgendwelchen professionellen Medienanstalten kommen.

Schuld soll das neue EU Datenschutzgesetz sein.

Es wundert mich, dass Seiten wie Heise und Golem noch nicht darüber berichten, aber es gibt eine Petition

Petition unterschreiben

Auf viel Blödsinn kann man echt verzichten, aber es gehen auch viele hilfreiche Videos verlorenen

Wollen wir hoffen, dass es nicht so weit kommt.

Viele Grüße
Markus
 

mettling

Mitglied
Hallo Markus,

Hast Du auch eine verlässliche Quelle für diese angebliche Löschung aller europäischen Kanäle?
Und worum geht es bei dieser sogenannten Petition, die Du verlinkt hast? Da steht nur, dass man unterzeichnen soll, aber nicht WAS.
Ich bitte um bessere Quellen und Aufklärung.

Bis dann:
Marcus
 

silver

Mitglied
Die Petition zumindest ist uralt = veraltet, wertlos geworden.
Damals ging es um die Abstimmung-en im EU-Parlament. Deren gab es 2 zu dieser Vorlage und leider haben beide nicht die nötige Mehrheit gegen Art 13 und Uploadfilter bekommen. Seit der letzten Abstimmung im September ist die Vorlage nun im Trilog: EU Kommission, Parlament und EU-Rat=28 Regierungen. Und weil D so bevölkerungsreich ist und viel Einfluss hat, wird das wohl so beschlossen werden, wie es der ebenfalls deutsche Rapporteur, Axel Voss (CDU) im Parlament bis zur Zustimmungsreife zusammengefrickelt hat.
Vgl. Europäisches Parlament befürwortet Uploadfilter und EU-Leistungsschutzrecht

Von Facebook weiss ich, die haben bereits Software-Uploadfilter. In dem Widerspruchs-Prozedere wird der User textlich bedroht, dass er sich genau überlegen soll, ob er denn den Widerspruch wirklich einlegen will, weil er gegen sein Konto Repressalien zu erwarten hat, sollte er da Verfahren verlieren usw. Mit einem Supportmenschen hat man in dem Prozedere nie zu tun; alles geht voll automatisch. Und am Ende steht dann doch Zensur. Mglw. wird das Konto gar geflaggt als unliebsamer Querulant oder sonst was und zukünftig geschriebene Kommentare werden zur Strafe vll unsichtbar gehalten oder was Facebook sonst noch so für Strafmaßnahmen per Software steuern kann.

Ächt Ätzend.
 

silver

Mitglied
Dass Google/Youtube potenzielle 500mio EU-User vergällen will, bloss, weil der Fa. aufgezwungen wird, die hochgeladenen Filme auf Urheberrechtsverletzungen zu prüfen, egal wie - z.B. per Uploadfilter - daran glaubich nicht.

In China haben sie doch auch staatlich verordnete, elaborierte Zensurmaschinen im Einsatz, damit sie den (Werbe-)Markt dort abgrasen können.
 

Optikus

Mitglied
Moin,

ich halte das für einen Versuch, von Seiten der User Druck auf die Politik auszuüben, wobei ich die verstärkte Kontrolle der Einhaltung des Urheberrechts für eine gute Sache halte und hoffe, dass da nicht eingeknickt wird. Das passt zur derzeitigen amerikanischen Tendenz Forderungen mit Druck zu verbinden. Man sollte sich da nicht niedertrumpeln lassen ...

CS
Jörg
 
Oben