Zeltsternwarte | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Zeltsternwarte

olfolfolf

Mitglied
Hallo Martin,

ich habe ein solches Zelt schon länger im Einsatz.

Es ist nicht überragend verarbeitet.
Mir sind, bei etwas mehr Wind, einige Bodenschlaufen abgerissen.
Habe ich dann durch, gut vernähte, Gurtbänder getauscht.
In der ersten Version, die ich habe, gibt es keine Stangen, die die Abdeckplane stützen.
So bildet sich bei Regen ein Wassersack auf dem Dach.
Dies ist bei der neuen Ausführung wohl verbessert.
Da gibt es Stangen für die Decke.
Ich habe mir das dann für mein altes Zelt selbst gebastelt.
Weiterhin habe ich mir noch 3 Ausschnitte mit „Socken“ in den Boden gemacht um die Stativbeine fest in den Boden zu rammen.

Wenn du das Teil kaufen möchtest, dann schaue, dass du auch die neue Version bekommst.
Ich nutze das Teil fürs gelegentliche Astrocamping am Vogelsberg und baue dort mein Foto-Setup rein.
Ich möchte es nicht missen!
Es ist schon sehr praktisch nach der Nacht eben das Teleskop zu parken und den Deckel drauf zu machen. Die Aufnahme der Darks laufen dann einfach noch weiter.
Es kommt sicher auch immer drauf an, welche Geräte rein sollen.
Mein 8“ Newton auf CGEM passt noch ganz gut.
Rechner und Sitzplatz habe ich allerdings außerhalb.

Mir sind aber auch keine wirklichen Alternativen bekannt.
Es gibt noch ein Zelt von Kendrick, ist aber auch eine andere Preisklasse.
Oder halt komplett selber bauen.

Klaren Himmel
Olaf
 

hattoriha

Mitglied
Hallo Olaf!

Vielen Dank für Deine sehr hilfreiche und ausführliche Rückmeldung!

Ist auf Deiner Zelt-Tasche zufällig die Internet Adresse vom Hersteller gedruckt?

Viele Grüße
Martin
 

olfolfolf

Mitglied
Hallo Martin,

habe das Teil derzeit im Wohnwagen und komme leider nicht dran.
Ich kann mich aber nicht an eine Beschriftung auf der Tasche erinnern.
Auf dem Zelt selber steht irgendwas.
http://www.robani.ch/Omegon Zeltsternwarte.pdf
Sieht man auch in dieser .pdf
Aber das führt wahrscheinlich zu nix.
Der englische Shop 365astronomy hatte mal die Werbung für die neue Variante.
Die Internetseite scheint aber auch tot zu sein.

Viele Grüße
Olaf
 
Oben