Astronomie Logo
Diskussionsforen Venuswolken+Animation 10.3.2012 | Mond und Planeten
Optionen
Thema bewerten
HerbertHeimel Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2008
Beiträge: 544
Ort: Österreich, Steyr
#902648 - 12/03/2012 21:32 Venuswolken+Animation 10.3.2012


Hallo!

Mit meinem Animationstick mache ich vor nichts Halt.
Soeben hat es die Venus erwischt.
Aus 4 UV-Aufnahmen im Stundentakt ist die folgende Animation
entstanden. Grob geschätzt, legen die Wolken am Äquatur in
den 3h ca. 1000km zurück, was gut mit den angegebenen 360 km/h
übereinstimmt
Zuvor aber noch das beste (3.) Bild aus der Serie, welches
1h vor Sonnenuntergang aufgenommen wurde.





Grüße: Herbert

[zum Seitenanfang]
Norman Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2002
Beiträge: 1492
#902656 - 12/03/2012 21:56 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: HerbertHeimel]


Hallo Herbert!

Spitze! EineVenus-Animation hab ich noch nicht gesehen. Toll, dass mit Amateurmitteln die Wolkenstrukturen so gut auszumachen sind...

Danke!

Deine Gerätschaften wärewn natürlich noch interessant...

Norman


Bearbeitet von Norman (12/03/2012 21:57)

[zum Seitenanfang]
Uranotopia_CM Offline
Mitglied

Registriert: 05/02/2012
Beiträge: 730
Ort: Rheinhessen
#902660 - 12/03/2012 22:14 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: Norman]


Super Foto, total klasse!

Ich bin neugierig: In welcher Höhe sind die Aufnahmen gemacht worden, ich meine wegen der UV- Absorption ?

Clear skies, beste Grüße!

Carsten
_________________________
Carsten
Rheinhessen/ Europa/ Erde
Home: http://uranotopia.de.to

[zum Seitenanfang]
TorstenHansen Offline
Mitglied

Registriert: 24/03/2007
Beiträge: 1334
Ort: Unterallgäu
#902661 - 12/03/2012 22:25 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: HerbertHeimel]


Hallo Herbert,

ich möchte in diesem Zusammenhang auf 2 alte Beiträge verlinken, in denen der Nachweis der Rotation der Venuswolken über kurze Zeitskalen recht kontrovers diskutiert wurde.

Die von mir 2009 eingestellten Beobachtungen überstrichen damals allerdings nur Zeiträume von knapp 1 Stunde bis 1,5 Stunden, nicht so wie bei Dir komfortable 3 Stunden. Beide Beiträge sind sehr umfangreich.

Um die Zuverlässigkeit Deiner Darstellung noch zu steigern, würde ich mir eine "normale" Animation Deiner Bilder wünschen. Die Morph-Technik produziert in meinen Augen zu viele Artefakte.

Im Sinne des Nachweises der Rotation der Venuswolken über kurze Zeitskalen, wäre das dann durchaus überzeugend, um nicht zu sagen äußerst beeindruckend!


http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbth...us_1#Post572784

http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/592248/all/Venus_gestern_besser


Viele Grüße,
Torsten


Bearbeitet von TorstenHansen (12/03/2012 22:30)

[zum Seitenanfang]
tommy_nawratil Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2006
Beiträge: 5131
Ort: Wien
#902666 - 12/03/2012 22:37 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: TorstenHansen]


hallo Herbert,

grossartig - eine Animation der Venus -Wolken hab ich noch nie gesehen. Welchen Filter hast du genommen, den Baader U Filter?

danke fürs Zeigen!

lg und cs, Tommy
_________________________
* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei Teleskop-Austria cool

[zum Seitenanfang]
HerbertHeimel Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2008
Beiträge: 544
Ort: Österreich, Steyr
#902672 - 12/03/2012 23:06 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: tommy_nawratil]


Hallo!

Danke.

Also aufgenommen habe ich mit meinem 8" Newton (f7),
Okularprojektion mit Kasai 12,5mm bei f40, UV-Passfilter
von Baader, DMK21, 1/30s, 30/s, volles Gain, 10% von 4000
mit Giotto gemittelt.

Torsten: Anbei die ungemorphte Animation.




Grüße: Herbert

[zum Seitenanfang]
Canonist Offline
Mitglied

Registriert: 15/05/2004
Beiträge: 628
Ort: Bad Gandersheim
#902722 - 13/03/2012 09:33 Re: Venuswolken+Animation 10.3.2012 [Re: HerbertHeimel]


Hallo Herbert.
Wieder ein Meisterstück.
Danke vor allem für die Daten, die wollte ich ansonsten auch von Dir noch erfragen, weil ich Vergleiche mit anderen suche, warum ich trotz gleicher oder sogar mehr Öffnung nicht zu solchen UV-Venussen komme.
Ich denke, der Unterschied vom Baader zum Astrodon Schüler-UV kann dafür nicht ausschlaggebend sein. Die sind sich vermutlich sehr ähnlich.
Dein Öffnungsverhältnis ist mit f:40 sogar noch höher als meines bei etwa f:34. Und trotzdem kommst Du auf unglaublich kurze 1/30 sec., während ich - um etwa halbes Histogramm zu füllen - satte 0,5 sec. belichten muss!!
Der wahrscheinlich entscheidende Unterschied: An meinen Teleskop hängt eine DMK 31. Ich hätte nie gedacht, dass der Abstand zur DMK 21 doch so gravierend ist.
LG
Rudolf

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Alexander_Mod 
Aktuelle Fotos
NGC 6888 in HOO / TS65Q
C/2017 E4 (Lovejoy)  löst sich auf !!!
M44 - Praesepe (verbesserte Bildbearbeitung)
Jupiter & Mondschatten am 20.04.17
Apollo NEO 2014J025
Strichspur von NEO Asteroid 2014 JO25
Sonne 19.04.2017
Wer ist Online
33 Mitglieder (Astro_Gutti, Arnold3, Alex1981, A_Haubeiss, Birki, 7 unsichtbar), 407 Gäste und 5 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
26743 Mitglieder
68 Foren
240502 Themen
1267187 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24