Betrugsfall auf Ebay Kleinanzeigen ( Lunt LS60 m. B1200 ) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Betrugsfall auf Ebay Kleinanzeigen ( Lunt LS60 m. B1200 )

Starzzz

Mitglied
Liebe und seriöse Sternfreunde !

Bitte seht folgenden Bericht als Warnung !!!!!!


Mittlerweile haben auch die kriminellen "Objekte" in unserer Gesellschaft rausgefunden, dass man mit günstigen Optik-Angeboten unter uns Sternfreunden richtig toll locken und auch abzocken kann. So vor ein paar Wochen auf Ebay Kleinanzeigen geschehen :
Lunt LS 60 m. B1200 Blockfilter für 700 € !!! Wie neu ... Selten benutzt. Leider muss ich mich jetzt als Opfer "outen". Aber einige andere hier dürfte es auch getroffen haben. ( Viele werden es jedoch aus Scham nicht zugeben )

Das Angebot war verführerisch. Der Preis, die Bilder ... Alles zu schön, um wahr zu sein. Die angebliche Versenderin ( NA*** SCHAR**** ) tauschte sogar mit mir Telefonnummern aus und sendete mir über eine deutsche Simkarten-Nummer ( !!! ) per Whatsapp eine Kopie ihres Ausweises. Nach Überweisung des Geldes ( Eingang auf ihr Berliner Konto ) kam sogar von ihr eine Trackingnummer mit dem Hinweis, die Ware wäre an mich unterwegs !!!

Mittlerweile ist das alles ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Der Ausweis war gestohlen, das Konto der SPK BERLIN über Mittelsmänner angelegt, mittlerweile natürlich leergeräumt und gesperrt. Die Simkarte ebenfalls gestohlen. Der whatsapp Account inaktiv ! Alles sah top aus beim Kauf : Das Konto auf Ebay Kleinanzeigen war nicht "frisch angelegt" ... Es war ein halbes Jahr alt, hatte mehrere Follower. Auch das whatsapp Konto, über das man mit mir kommuniziert hat, war nicht neu. Alles, wirklich ALLES wirkte auf mich plausibel und legitim. Der Oberhammer jedoch ist die Masche mit der Trackingnummer :

Dort wurden 2 Labels generiert. Ein Label wurde mir mit einer gefälschten Trackingnummer über whatsapp zugespielt und ein Label wurde dann tatsächlich benutzt um von einer Packstation in Berlin aus mit einer toten Empfangs und mit einer toten Absender-Adressse einen Irrläufer zu versenden, den ich dann 2 Wochen lang verfolgt habe. Der fliegt jetzt seit fast 4 Wochen immer noch durch Deutschland und kann aufgrund der DHL Systematik nicht gestoppt, bzw. nicht exakt lokalisiert werden. Das Tracking in meiner DHL App sieht echt irre aus. Dort sind mittlerweile 30 Stationen vermerkt. Mittlerweile liegt das Paket irgendwo in der Paketermittlung.
Genaues kann man mir in der Hotline nicht sagen. Ist auch egal. Der Inhalt ist sowieso kein LUNT LS60, sondern "irgendetwas". Es diente ja nur meiner Ablenkung.

( Vermutlich um Zeit zu gewinnen und um noch mehrere Interessenten und "Sternfreunde" abzuzocken )

Ich bin sehr sicher, dass einige hier die Anzeige Ende Oktober auf Ebay Kleinanzeigen registriert haben. Und ich bin ebenfalls sicher, dass einige ( so wie ich ) drauf reingefallen sind. Anzeige ist gestellt und mittlerweile gibt es ganz viele Google Einträge, in denen der Name der angeblichen Versenderin klar und deutlich genannt wird und auch ihre Betrugsmasche inkl. dem "ausgeknocktem" DHL-Tracking genau erklärt wird ...

( Hier werde ich den Namen selbstverständlich aus Datenschutzgründen nicht ausschreiben. )

Würde mich freuen, wenn andere "Opfer" sich bei mir melden würden !!! Bitte PN an mich !!!

Traut Euch bitte ... Ihr seid nicht allein !!! :confused:

CS
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

fluthecrank

Mitglied
Guter Hinweis.
Würde mir der Verlust eines Geldbetrag schwer fallen, gibt es für mich nur Abholung.
Das ist die sicherste Methode und wenn etwas nicht passt tritt man zurück.

CS
Frank
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo Sascha,

üble Sache das Ganze. :mad:Tut mir leid für dich.

Schade, dass du die Betrugsgeschichte nicht rechtzeitig erkennen konntest. Bist du denn nicht bei dem niedrigen Preis etwas mißtrauisch geworden? Ich bin jetzt nicht sicher, aber kostet das schöne Stück neu nicht um die 2500€?

Viele Grüße
Werner
 

DieterRei

Mitglied
Hallo Sascha,
die Masche ist nicht auf Astronomie beschänkt. Ich hatte vor ca. 2 Jahren fast den gleichen Fall mit hochwertigen Mikroskopobjektiven von Mitutoyo zu eigentlich marktüblichen Preisen. Ebenfalls eine Frau aus Berlin, gleiches Verhalten.
Es entstand kein Schaden weil die Transaktion von eBay gestoppt wurde. Es handelte sich um ein "sofort kaufen" Angebot. Bei den Kleinanzeigen wäre das wohl schief gegangen. Ich hatte keinen Verdacht weil der Preis marktüblich war und die Beschreibung eine hohe fachliche Kompetenz hatte.
Seither bin ich geheilt.
Viel Glück und CS
Dieter
 

Starzzz

Mitglied
Lieber Frank.

Sicher hast Du da recht. Was die Vernunft angeht. Nur leider arbeite ich 50-55 Stunden die Wochen und dann am WE mal eben 800 km nach Berlin und zurück ... Da hast Du dann echt keinen Bock drauf. Zudem habe ich schon weit größere Deals über Ebay Kleinanzeigen gemacht. ( Natürlich immer entsprechend legitimiert )
Hier war es einfach dreist, wie sehr der Verkäufer alle sicherheitsrelevanten Merkmale für sich benutzt hat, um Dich als Käufer in Sicherheit zu wiegen und um Zeit zu gewinnen.

CS
Sascha
 

Starzzz

Mitglied
@ Werner & Dieter : Tja ... Klar war der Preis auffällig niedrig ! Und natürlich ist es nicht auf Astronomie beschränkt. Es ging mir echt darum, aufzuzeigen, dass es jetzt auch hier angekommen ist. Leider ... Ich werde das Geld nie wieder sehen ! Ist natürlich auch klar. Die Ermittlungen werden irgendwann eingestellt.

CS
Sascha
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Würde mir der Verlust eines Geldbetrag schwer fallen, gibt es für mich nur Abholung.

Dabei sind auch schon welche von Betrügern zusammengeschlagen und ausgeraubt worden...


Ich glaube eher, dass die sicherste Methode der Kauf im Gechäft ist.

Anfang des Jahres wurde ich bei eBay Kleinanzeigen auch (fast) Opfer eines Betrugsversuches beim Kauf einer Kamera. Sah wie oben geschildert auch alles gut und plausibel aus. Der Preis war in der Mitte des üblichen Bereiches, als kein Superschnäppchen, bei dem das Gehirn sofort auf Durchzug schaltet... Stutzig machte mich, dass der Verkäufer von mir als erstes einen WhatsApp Kontakt haben wollte, dabei hatte er doch schon E-Mail und eine Telefonnummer. Ich habe dann absichtlich ein bisschen getrödelt um zu sehen was passiert und bekam glücklicherweise von eBay eine Nachricht, dass der Account des Verkäfers möglicherweise gehackt worden ist.

Etwas später haben es die Betrüger dann doch noch geschafft mich abzuzocken, und zwar über einen gehackten eBay Account. Sah alles perfekt aus, mehrere hundert Bewerungen, nur positiv, viele Jahre dabei. Auch hier kein Superschnäppchen, normale Kaufabwicklung mit Kontodaten. Zwei Tage nachdem die Überweisung raus war auch hier eine Nachricht von eBay, dass der Account gehackt sein könnte und jetzt gesperrt wurde und ich lieber nicht zahlen soll - haha! - (damit ist dann auch keine Nachfrage beim Verkäufer mehr möglich). Es war mir bisher sogar zu blöd, Anzeige zu erstatten. Das geht dann sowieso nur in die Kriminalstatistik ein. Die Länder, in denen die Hacker und Betrüger meist sitzen (von denen ich hier mal keines nennen will, denn ich will weder Russen noch Rumänen beleidigen ;) ) liefern Betrüger nicht aus, also was solls. Einmal betrogen in 20 Jahren eBay mit fast 5000 Transaktionen ist kein schlechter Schnitt.

Grüße
Maximilian
 

Starzzz

Mitglied
Wenn dieser Thread dazu dient, nur eine Abzocke durch diese Typen zu verhindern... Dann hab ich mein Ziel erreicht. Hätte nie ja niemals gedacht, mal Opfer zu werden. Hab 7 Jahre lang eine Telekom Filiale geleitet und soviel über Legitmations-Richtlinien lernen und erfahren müssen. Heute morgen dann ein Gespräch mit dem Institut des Geldempfängers. Meine Frage : "Wie leicht ist es eigentlich, bei Ihnen mit gefälschten Ausweis-Dokumenten ein Konto zu eröffnen und damit einen Betrug auszuüben ?" Dann wurde ich auf das neue Video ID Verfahren Dank Corona verwiesen. Und das bei einer Sparkasse ? Geht´s noch ??? Hab das Gespräch dann beendet ! TOP :y:

CS
Sascha
 

MeisterDee

Mitglied
Hallo Sascha,
es ist schon erschreckend, welchen Aufwand die treiben, um Dich in (falscher) Sicherheit zu wiegen.
Professionell eingefädelt, und dann noch mit dem Paket-Irrläufer Zeit gewonnen. Denn solange Du Dein Paket unterwegs siehst, glaubst Du ja noch daran, dass es irgendwann ankommt. Fiese Masche.
Da sieht man viel kriminelle Energie. Wem willst du da noch trauen?

Auch wenn es Dir jetzt nicht hilft:
Es gibt ein paar Kleinigkeiten, mit denen sich ein bisschen mehr Sicherheit schaffen lässt:
1. Bezahlen mit PayPal (nicht an Freunde). Kostet etwas , aber im Fall der Fälle gibts eher was zurück
2. Telefonkontakt über Festnetz, mit nachvollziehbarer Rufnummer / Adressabgleich
3. Wie Frank schon sagte, Abholung. Wenn der Verkäufer Abholung gegen Bar nicht anbietet, und sich auch auf Nachfrage nicht darauf einlassen will, dann ist die Warscheinlichkeit hoch, dass etwas nicht stimmt.

In jedem Fall ist das, was Dir passiert ist, sehr ärgerlich. Und traurig zugleich.
Danke, dass Du uns mit Deinem Erlebnisbericht warnst.

CS

Dietmar
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo Sascha,

manchmal hat man Glück, wenn man etwaig vorhandene Fotos der Anzeige genau mit dem richtigen Tool digital unter die Lupe nimmt. Aber ich weiß, hinterher ist gut reden. Das was dir passiert ist, geht zu vielen anderen genau so. Ich bin bislang nur verschont geblieben, da ich nix über eBay kaufe. ;)

Viele Grüße
Werner
 

Starzzz

Mitglied
@Dietmar :

Paypal ist natürlich safe ... Da gebe ich Dir recht. Wollen aber mittlerweile die wenigsten privaten anbieten, da paypal mittlerweile IMMER zu Gunsten der Käufer entscheidet. Ist daher vielen Privatverkäufern zu heiß. Begünstigt da sogar Abzocke durch Käufer. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Deshalb wird von Verkäufern auf Ebay Klnz häufig ( an Freunde&Bekannte ) angefragt. Für mich sogar nachvollziehbar. Festnetz zur Legitimation finde ich garnicht mal schlecht ...
Und Abholung bei der Entfernung ... Hab ich schon beantwortet. ;)

Gruß
Sascha
 

Starzzz

Mitglied
Bin mir eigentlich 100% sicher, dass andere hier im Forum auch Opfer des Inserats geworden sind. Hinweis : Wenn mich jemand privat anschreibt, werde ich es absolut vertraulich behandeln. Niemand erfährt etwas !!!
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo zusammen,

.... gehört jetzt nicht direkt hier her, aber man kann wie ich auch bei Abholung und direkter Überprüfung vor Ort sein Lehrgeld bezahlen:

Anreise nach Südfrankreich für einen "extra guten, großen Parabolspiegel", hergestellt von einem in dortigen Kreisen anerkannten frz. Profi. Testen ging dann nur rudimentär, da Seeing zu schlecht für großen Spiegel. Auffälligkeiten zwar gerade so erkannt, aber ignoriert. Lange Anreise sollte nicht vergebens sein. Anschließende Testung in Österreich am Interferometer bestätigte meine Befürchtungen. Das Teil hielt nicht annähernd das, was es versprach.

Mein Glück: Der Verkäufer erstattete mir das Geld komplett wieder zurück.
Nur... Zwei mal Südfrankreich und zurück war auch nicht um die Ecke. Tja, und außer Spesen nichts gewesen.

Sorry, etwas o.T. , aber auch Abholung und selbst checken kann u. U. teuer werden.

Viele Grüße
Werner
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Paypal ist natürlich safe ... Da gebe ich Dir recht./QUOTE]

Bei gehackten Konten sollen sie sich angeblich auch nicht immer zur Rückerstattung verpflichtet fühlen, liest man im Internet. Auch sind alle notwendigen Nachweise vom Geschädigten zu erbringen. Und bei „Geld and Freunde und Verwandte schicken“, worauf manche Verkäufer bestehen um die Gebühren zu sparen, gibt es ohnehin keine Absicherung.

Wollen aber mittlerweile die wenigsten privaten anbieten, da paypal mittlerweile IMMER zu Gunsten der Käufer entscheidet. Ist daher vielen Privatverkäufern zu heiß. Begünstigt da sogar Abzocke durch Käufer.

Das kann dann aber wiederum eine gewisse Sicherheit für den Käufer bedeuten: Wenn der Verkäufer der Meinung ist, alles richtig zu machen, hat er von Seiten eins (ehrlichen) Käufers ja nichts zu befürchten.

Mit meiner Kamera (Betrugsversuch + tatsächlicher Betrug siehe oben) ging es dann beim dritten Anlauf doch noch gut. (Es ist eine Canon EOS 6D, die es seit vielen Jahren nur noch gebraucht gibt, und bei der der Gang zum Händler leider nichtser bringen wird...). Wieder eBay Kleinanzeigen, diesmal ein Verkäufer, der explizit auch Abholung anbot. Leider am anderen Ende Deutschlands, also doch Versand mit Vorkasse. Wir haben eMails und SMS ausgetauscht, um die Adressen und Telefonnummern zu bestätigen. Er hat mir dann einen Kaufvertrag per Mail geschickt inklusive Foto seines Personalausweises (hätte natürlich aus einem geklauten Geldbeutel sein können...). Bezahlt habe ich dann mit PayPal regulär und ihm die paar Euro Gebühren erstattet, damit ich wenigstens ein bisschen abgesichert bin. War dann aber alles perfekt, so wie bei (fast) allen anderen Käufen auch, die ich schon übers Internet getätigt habe. Die Kamera kam dann sogar noch rechtzeitig zum Kometen Neowise bei mir an :)

Grüße
Maximilian
 

fluthecrank

Mitglied
Nur zur Klarstellung: natürlich kannst du auch bei Abholung beduppt oder gar körperlich attackiert werden.
Absolute Sicherheit gibt's nicht. Auch ich fahre keine 100te Kilometer, das muss halt jeder selbst entscheiden.
Ist immer eine Einzelfallentscheidung. Aber eins weiss ich jetzt: die üblichen Absicherungen und da hast du, Sascha, weit mehr gemacht als mir jemals eingefallen wären, reichen wohl nicht!

CS
Frank
 

Starzzz

Mitglied
Danke, Frank !

Wie weiter oben schon erwähnt : Es sollte eine Warnung für alle hier sein. Bin übrigens heute nachmittag von einer Person hier im Forum per PN angeschrieben worden, die mir ähnliches berichtete. ( Auch vor ein paar Tagen geschehen ) Es ist einfach widerlich, dass diese "Typen" jetzt auch dieses Feld ( Astro-Artikel ) für sich entdecken. Teleskope, Montierungen und Okulare kosten eben schnell hunderte von Euro´s und es gibt viele hier, die gerne ihr gutes Geld in hochwertiges Equipment investieren. Und wir wissen alle, dass die meißten unserer Sternfreunde hier und auch auf Ebay Kleinanzeigen supernette & korrekte Menschen sind.

Deshalb bin ich ja auch beim Opener so ins Detail gegangen. Es war ja wirklich alles TOP. Die deutsche Simkarte mit sympathischen Whatsapp-Motiv und deutscher Rufnummer ( +49 ), das Ebay-Konto schon länger aktiv, dann der Ausweis, das deutsche Konto in Berlin und nicht zuletzt die Trackingnummer ... Bis ich wirklich gewusst habe, dass ich total gelinkt wurde, vergingen Wochen. Du siehst das Tracking und denkst ( und hoffst ) die ersten Tage, alles wird gut ! Dann irgendwann nach dem 5. Anruf bei DHL checkst Du dann, dass die Kohle weg ist und alles nur ein Fake war.

Shit happens ...
 

nolimit

Mitglied
Es war mir bisher sogar zu blöd, Anzeige zu erstatten. Das geht dann sowieso nur in die Kriminalstatistik ein.
Nein, nicht immer. Vor Jahren eine Grafikkarte auch auf ebay gekauft, Geld überwiesen, Nicht zu billig, nicht zu teuer, eben genau das, was ich haben wollte. Nach Überweisung war Sendeschluss, keine Antwort mehr auf Mails. Ich habe dann Anzeige erstattet (offensichtlich war ich der erste und vllt. der Einzige). jedenfalls habe ich nach ein paar Tagen mein Geld zurückbekommen und gleichzeitig die Auffordeung (nicht etwa die Bitte), die Anzeige zurückzuziehen. Habe ich nicht getan.
Nach vielen Monaten kam ein Schreiben der zuständigen Staatsanwaltschaft mit der Mitteilung, dass die Ermittlungen und ein mögliches Verfahren eingestellt worden seien. Das war alles.
 

castro.pic

Mitglied
Hallo,

habe hier mal kurz quergelesen und bin echt etwas verwundert wie viel Leute heute noch einfach Geld per Überweisung senden. Das macht man bei größeren Beträgen einfach nicht mehr.
Nie Überweisen, das Geld ist weg und man hat keine Handhabe.
Wenn dann PayPal aber nicht als Freund und auch das gibt keine 100% Sicherheit aber schon viel viel besser als Überweisung.
Und der Bereich ist auch vollkommen egal, letzten berichtet mir mein Onkel genau den selben Fall wie oben beschrieben und da ging es um ein Musikinstrument.

Grüße
Carsten

PS: Bezahlen nicht per Überweisung ;)
 

Starzzz

Mitglied
Lieber Carsten !

Hättest Du wirklich quer gelesen, dann hättest Du auch sehen müssen, dass niemand hier "einfach so" Geld überwiesen hat. Warum habe ich es so ausführlich dokumentiert ? Um zu zeigen, dass diese Leute sich einiges einfallen lassen. Und Dein "Spar-Tip" am Ende wirkt wirklich wie ein Pfeifen im finsteren Wald.
Paypal ist auch nicht der heilige Gral. Und jetzt darfst Du Deinen Finger gerne wieder runter nehmen ! ;)

Gruß
Sascha
 

castro.pic

Mitglied
Hallo Sascha,

doch, weil ich da nur noch mit dem Kopf schütteln kann, da ich regelmäßig genau diese Dinge lese und mich wundere das es immer noch nicht bei allen angekommen ist.
Egal wie nett und was für tollen Bildchen und netten Telefonates usw. man sendet Geld nicht per Überweisung.
Und wenn das jetzt einem hilft, um nicht den selben Fehler zu machen hat es sich schon gelohnt.

Gruß
Carsten
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Respekt für die Öffentlichmachung!! Zu retten ist höchstwahrscheinl. nix mehr, aber anderen kann es für die Zukunft helfen. Öffentlich machen, und Anzeige erstatten, ist m.E. absolut wichtig. Auch wenn letzteres nur für die Statistik ist (ausser bei Mord wird in D ja eh kaum ermittelt, OK, etwas sarkastisch übertrieben, aber nicht allzu viel :-( ).

Das ist sozusagen die "Aussenseite". Dann gibts noch die persönliche Seite, wie geht man damit um. Ich bin auch schon reingelegt worden, übliche Masche, Geld vorgesteckt und nicht wd. bekommen z.B. Geht alles auch ohne Internet, bzw,. ging, ist X Jahre her. Man darf sich aber selbst eingestehen, nicht immer 150% wachsam zu sein. Jeder hat das Recht auf Fehler, od.unachtsame Momente, o. ä. Man kann es quasi als Quantenfluktuationen des Lebens abhaken. Mal halt man Glück, mal Pech.

Und was das Kopfschütteln anbelangt: ich würde sagen, ja und nein. Sicher, es gibt eklatante Fehler. Aber es gibt auch Entwicklungen, alles ist im Fluss, es gibt Veränderungen und Umstände, die Kriminalität begünstigen. Z.B: mangelhafte (oder soll man sagen kaum existente ) Kooperation der Strafverfolgunsbehörden auf EU-Ebene, international ganz zu schweigen, Überlastung /Unterbesetzung der Organe, mangelhafte Ausstattung, falsche Prioritäten, zerfallende Ordnungen, extreme Armut und extremer Reichtum zusammen, etc., etc.
Wie weit will man dann gehen, persönlich alles auf die eigene Kappe zu nehmen? Dann kann man auch sagen: Bist du bescheuert, man verlässt nicht mehr die eigene Wohnung!! Einbrecher sind heute ruck zu drin, und mit der Beute ausser Landes. Also selber Schuld, wer seine Wohnung auch nur für 10 min verlässt.
 

Starzzz

Mitglied
Bin da 100% bei Dir, Boiler !!! Du kannst nicht jedem Verkäufer sagen : Entweder Paypal ( Mit Käuferschutz ) oder aus unserem Deal wird nix !!! Hab selbst in den letzten 15 Jahren hunderte Geschäfte abgeschlossen per Überweisung. Übrigens auch viele hier im Forum. Ein Misstrauens-Vorschuss war da eigentlich nie ein Thema für mich. Und jetzt hier NUR den Finger zu heben und zu sagen : "Könnte mir nie passieren ... bla bla bla" ( Sorry - Genauso kommt´s rüber ) Genauso wertvoll und hilfreich wie der Hinweis auf eine Km/h- Begrenzung nach einem tödlichen Unfall und der Schrei nach mehr Radarfallen. Das wird das Problem nicht lösen, wenn ich die eigentlichen Mechanismen, die zum Unfall führen, nicht kenne.

Das halte ich für deplaziert und am Thema vorbei. Mir ging es nur darum, hier eine Thematik aufzugreifen und zu erklären, welche DRECKIGE Methoden es gibt und zur Vorsicht zu mahnen. Muss jeder für sich selbst entscheiden, wie ängstlich er ist und wie weit er seinen Mitmenschen sein Vertrauen schenkt. Hätte ich immer auf Paypal mit Käuferschutz bestanden, wären mir echt viele tolle Geschäfte ( Auch in der Astro-Szene ) entgangen. Muss ich ganz klar so sagen. Klar hätte ich oben denken können "Klingt alles viel zu toll" ... Da hätte ich skeptisch werden müssen. Mir selbst hat vor ein paar Monaten ein aktiver Sternenfreund hier aus dem Forum von sich aus angeboten, mir nach einem Telefonat tatsächlich ein Solar Spectrum H Alpha Filter samt 150er Cool ERF zur Ansicht zuzusenden. Ist er deshalb total bescheuert, leichtgläubig oder unzurechnungsfähig ??? Nein ... Es gibt diese Menschen, die noch an das Gute in ihrer Spezies glauben. Hab das Teil dann gekauft und am nächsten Tag PER ÜBERWEISUNG komplett bezahlt !!! PUNKT !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt.Boiler

Mitglied
Sorry vielmals, aber der Vgl. mit den Radarfallen ist m.E. jetzt eher weniger hilfreich. Davon gibts noch viel zu wenig, bzw. es gibt viel zu viel die mittwl. rücksichtslos rasen. Mit quietschenden Reifen mitten im Wohngebiet auf kurzer Strecke extrem beschleunigen, (-nb: das bekomme ich mit eigenen Augen u. Ohren bei mir um die Ecke mit, das braucht mir keine Internetblase unterzujubeln). Und wenn dann jemand tot gefahren wird, haben die Verursacher ja -meistens zumindest - kaum 'was zu befürchten.
Wobei natürlich mehr Polizei, Restriktion etc etc nur die 2.od 3.beste Massnahme wären, besser wäre natürlich ein mehr solidarisches und respektvolles Gesellschaftverständnis. Aber danach sieht's im Moment eher nicht aus. Wobei wir dann auch wd. bei dem wären, was dir widerfahren ist.
Aber alles viiiiieel zu grosse & heisse Eisen ..zumindest für 'n Astro-Nerd-Forum.
 

Starzzz

Mitglied
Sollte jetzt auch mehr als deutliche Metapher herhalten und weniger als Diskussions-Grundlage ... Gott bewahre !!!
( Habe eben schon bereut, dass geschrieben zu haben !!! ) Löschen kann ich es jetzt eh nicht mehr. Hoffe, es kommt nicht
allzu radikal hier rüber. Soll auch bitte nicht Thema hier werden. Es ist natürlich immer Mist, wenn andere gefährdet und unbeteiligte und unschuldige irgendwo reingerissen werden. Aber mehr Radarfallen lösen das Problem trotzdem nicht. Und erst recht nicht, wenn es "zu spät" ist.

Viel wichtiger fand ich meinen 2. Absatz : Nicht in jedem Verkäufer, der sich eine Überweisung wünscht, gleich einen Betrüger zu sehen. Trotzdem immer schön an das denken, was ich erlebt habe. Sich daran erinnern, dass auch die hübschesten Blumen giftig sein können und immer auch ein waches und kritisches Auge zu haben ! Deshalb habe ich heute Mittag diesen Thread eröffnet. Und es scheint ja auch jeder schon mal mehr oder weniger erlebt zu haben. Wünsche Dir einen schönen und hoffentlich friedlichen Abend, Boiler !

Liebe Grüße und CS
Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Peter

Mitglied
Hallo zusammen,

meine Lebenserfahrung ist simpel:
Keine Versand-Geschäfte mehr mit unbekannten Privatpersonen oder nicht überprüfbaren "Unternehmen", die den Wert von Topflappen übersteigen.

Lieber als Käufer etwas länger sparen, auf den schnellen, scheinbar ach so günstigen Konsum verzichten und nach der Ansparphase bei bewährten, vertrauenswürdigen Unternehmen kaufen.

Habe aber keine Hoffnung, dass dieser Thread hilft, weil er von den Opfern vor Abschluss des "Geschäfts" einfach nicht gelesen wird.

Würde beispielsweise fast wetten, dass es aktuell genügend ähnliche Betrugsfälle zur quasi ausverkauften Grafikkarten- oder Spiel-Konsolen-Generation gibt.
 

Cpt.Boiler

Mitglied
@Starzzz
alles gut, war sicher auch nicht so gemeint, und damit Deckel drauf. Ist eh OT

@Der_Peter
entspricht weitgehend auch mn. Erfahrung/Herangehensweise. Vermutlich bekomme ich 99.99 % von dem,was es alles im Internet gibt, gar nicht mit, weil ich mich lieber da gar nicht drauf einlasse. Ist aber aus anderer Warte betrachtet auch irgendwo schade. Aber da kommt einen das Alter dann hiflreich entgegen, man hat nicht mehr das Gefühl, dauernd was zu verpassen
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Nein ... Es gibt diese Menschen, die noch an das Gute in ihrer Spezies glauben. Hab das Teil dann gekauft und am nächsten Tag PER ÜBERWEISUNG komplett bezahlt !!! PUNKT !!!

Genau so sehe ich das auch. Solange die Betrüger eine ganz kleine Minderheit sind, begegene ich meinen Mitmenschen grundsätzlich vertrauensvoll. Z.B. habe ich noch nie (wirklich noch nie!) in einem Geschäft oder Restaurant mein Wechselgeld nachgezählt. Ich will in keiner Welt leben, in der man das muß. Und ich werde weiterhin Beträge in (sagen wir mal) „vernünftiger“ Höhe an Onlinehändler, eBay-Verkäufer, Forenmitglieder, usw. per Überweisung schicken, wenn die das so haben wollen. Ohne deswegen während der Wartezeit auf das Paket schlaflose Nächte zu verbringen ...

Und selber werde ich beim Verkaufen auf eBay nach wie vor nur Bezahlung per Überweisung akzeptieren. Nicht einmal Geldübergabe bei Abholung, denn ich kann falsche nicht von echten 50 Euro Scheinen unterscheiden. Ausserdem brauche ich das Geld auf dem Konto und nicht unter dem Kopfkissen. Wer mir nicht vertraut soll seinen Rümpel woanders kaufen.

Grüße
Maximilian
 

Wolle949

Mitglied
Habe auch die negative Erfahrung auf Quoka. de machen müssen. Verkäufer wollte nur Paypal-Freunde. Abgelehnt von mir! Dann eben Abholung oder Überweisung. Abholung ca. 800km :unsure:. Also Überweisung, promt auf die Schn.... gefallen.
Geld weg.
Also auch auf Quoka Augen auf.
Gruß Wolfgang
 
Oben