2I/Borisov - visuell machbar und Position?

Christian_Weis

Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem es die letzte Nacht endlich einmal wieder klar war, habe ich versucht, den interstellaren Kometen 2I/Borisov mit meinem 18"-Dobson zu erhaschen. Das gestaltete sich sehr schwierig, denn zum einen hatte ich unterschiedliche Positionsangaben. Die angegebenen Positionen differierten um etwa 5°. Zum anderen schwankten auch die Helligkeitsangaben, welche ich im Netz gefunden habe, um eine Größenklasse (zwischen 15m3 und 16m4). Nach zwei Stunden "Rumgestochere" bei leidlichen -5°C habe ich dann erfolglos aufgegeben. An einer Stelle glaube ich etwas gesehen zu haben, allerdings befindet sich da ganz in der Nähe eine schwache Galaxie. Dies ist LEDA 917319, welche eine Helligkeit von etwa 15 mag im I-Band hat (vemutlich im grünen wenig Unterschied). Da diese wahrscheinlich heller ist als der Komet, gehe ich davon aus, die Galaxie gesehen zu haben.
An den Bedingungen im Voralpenland wird es nicht gelegen haben, auch ausgeschlafen und motiviert war ich genügend. fst war ca. 6m8 im Zenit, an der Position des Kometen dürfte es an die 6m0 gewesen sein. Der Himmel an dieser Position war praktisch nicht künstlich aufgehellt (Bregenzerwald). Das Zodiakallicht war ausreichend weit weg. Ich habe morgen 25jähriges Beobachterjubiläum - an Erfahrung sollte es also glaube ich auch nicht gemangelt haben.


Folgende Daten habe ich genutzt:
- astro.vanbuitenen.nl (Ephemeriden und eingezeichnete Position korrelieren m.E. nicht und weichen zu den nächsten beiden Quellen stark ab)
- theskylive.com (die angegebene Position habe ich in ALADIN eingegeben)
- frisch heruntergeladene Kometenephemeriden in CartesDuCiel (diese Daten und theskylive.com) sind praktisch identisch

Meine Frage in die Runde:
- Welchen aktuellen Datensätzen bzgl. Position und Helligkeit kann ich vertrauen? Habt ihr andere Empfehlungen für mich?
- Habt ihr den Kometen schon visuell sehen können? Falls ja würde mich interessieren, mit welcher Ausrüstung und bei welchen Bedingungen. Auch die Vergrößerung wäre interessant für mich. Habe alles zwischen ca. 95x und 300x ausprobiert.

Vielen herzlichen Dank und beste Grüße,
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Christian,

nach meinen Werten sollte der Komet bei 15.0mag liegen,
ziehe ich aber die gestern bekommene visuelle Sichtung von 16.8mag am 27.10. mit ein lande ich nur bei 15.8mag.
Hier bei uns steht der Komet nun schon tief Tendenz noch tiefer... nix visuelles für meinen 21"er , leider...

Bei 5° Datensatz Abweichung und ein ca. 15mag Objekte ist "rumstochern" wie das Suchen der Nadel im Heuhaufen.

Aktuelle Bandaten findest Du zB. bei dem Seiichi Yoshida, die in Guide 9 geladen passen bei mir.

Gruß
auch Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Uwe:
auf diese Sichtung bezog ich mich.

Frisch reingekommen:
C. Wyatt/ Australien , 32" auf 1135m Höhe, 15.6mag visuell.
Alles klar ?

Gruß
Christian
 

Christian_Weis

Mitglied
Hallo Christian, hallo Uwe,

vielen Dank für eure Antworten. Da brauche ich wohl nicht mehr viel versuchen, wie es mir scheint. Schade.
Naja, wenigstens ein Grund mehr für ein größeres Teleskop. :D

Beste Grüße,
Christian
 
Oben