Astronomie – Das Magazin

Gerd_K

Mitglied
Hallo,

Ein paar Fragen an das Team von Astronomie-Magazin hätte ich noch:

Gibt es eine Mitarbeit von externen Autoren, ich denke hier an versierte und engagierte Amateure in eurem Heft, und falls ja, wie soll diese Mitarbeit aussehen?
Gebt ihr eventuell mit einer gewissen Vorlaufzeit Hinweise auf Themen in zukünftigen Heften, damit genug Zeit bleibt, um relevante Artikel einzureichen?

Ich komme jetzt im Moment nicht mehr auf dem Namen von diesem Sonderheft, das es schon beim Magazin "Abenteuer Astronomie" gegeben hat.
In manchen Threads war dieses Sonderheft schon recht umstritten. Beziehen sich dann die vorgestellten Produkte für alle Themen der Amateurastronomie oder speziell auf die Deep-Sky Beobachtung und Fotografie?

Viele Grüße
Gerd
 

Astronomie-Magazin

Sponsor Astronomie.de
Lieber Gerd_K,

gerne beantworten wir die Fragen mit der gleichzeitigen Bitte an die Mitglieder dieses Forums, persönliche Unstimmigkeiten mit anderen Mitgliedern nicht öffentlich zu diskutieren.

Um auf die Frage über die Mitarbeit bei „Astronomie – Das Magazin” einzugehen, möchten wir zum Verständnis an dieser Stelle nochmals die Struktur der redaktionellen Arbeit beschreiben.

Der Chefredakteur plant die Hauptthemen und die Heftstrecke der einzelnen Ausgaben. Um zu entscheiden, welche einzelnen Artikel zu diesem Hauptthema geschrieben werden und welche weiteren Artikel und Inhalte zu den Rubriken erscheinen werden, wird er vom Redaktionsbeirat beraten. Dazu wurde der Redationsbeirat in sieben Ressorts aufgeteilt, deren Mitglieder über entsprechenes Fachwissen verfügen, praktische Erfahrung haben und den Markt und die Szene beobachten. Sie bilden das erweiterte Know-How des Chefredakteurs, um diesen mit den notwendigen Informationen zu versorgen, damit ein interessanter Artikelmix geplant und umgesetzt werden kann. Auch sorgt der Austausch mit dem Redaktionsbeirat, dass alle Interessengebiete unserer Zielgruppen und zukünftigen Lerserschaft abgedeckt werden. Alle Mitglieder des Redaktionsbeirats haben mit ihren bisherigen Arbeiten in unterschiedlichen Medien gezeigt, dass sie diese Aufgabe sehr gut erfüllen können.

Es bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Mitglied des Redationsbeirats auch Autor eines Artikel ist, über das er mit dem Chefredakteuer und den andern Mitgliedern des Beirats diskutiert. Hat der Chefredakteur eine Heftstrecke finanlisiert, vergibt er die Artikel an Autoren unseres mittlerweile recht großen Autorenpools. Die Autoren, die ständig oder auch einzelne Artikel für „Astronomie – Das Magazin” schreiben, werden wir demnächst hier vorstellen.

Über eine Mitarbeit bei „Astronomie – Das Magazin” freuen wir uns sehr. Wir werden die Hauptthemen der kommenden Ausgaben im Vorfeld veröffentlichen. Wenn Sie an dem Magazin mitarbeiten möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf, bieten uns ein interessantes und passendes Thema an, eine Kurzbeschreibung des Inhalts und senden uns eine Textprobe, damit wir Ihren Schreibstil kennenlernen. In keinem Fall senden Sie uns bitte unaufgefordert einen Artikel.

Es ist natürlich auch möglich, dass Sie uns ein Thema anbieten möchten, das in unserer Planung nicht vorgesehen ist, von dem Sie aber überzeugt sind, dass es dennoch gut in „Astronomie – Das Magazin” passen würde. Auch in diesem Fall bitten wir, im Vorfeld Kontakt mit der Redaktion aufzunehmen.

Auch, wenn immer wieder geschrieben und nach Hinweisen gesucht wird, dass wir eine Nachfolgezeitschrift von „Abenteuer Astronomie” seien, so haben wir uns doch gänzlich anders aufgestellt. Dies betrifft nicht nur die oben genannte interne Struktur der Verlagsarbeit, sondern auch das erwähnte Sonderheft „Marktübersicht”. Dieses soll in erster Linie eine Übersicht eines mittlerweile kaum durchschaubaren Angebots für den Amateurastronomen sein. Hier werden nicht nur Teleskope und Ferngläser behandelt, auch das mittlerweile große und komplexes Zubehörangebot und z.B. Übersichten über Dienstleistungen, Astrourlaube, Seminare und Veranstaltungen werden thematisiert. Die Arbeit an diesem Sonderheft hat schon begonnen. Wir fokussieren uns bei unserem redaktionellen Angebot nicht auf kommerzielle Interessen, sondern planen aus Sicht des praxisorientierten Amateurstronomen.


In diesem Sinne wünsche wir allen weitere erholsame Feiertage und kommen Sie gut in einen spannendes Jahr 2019.

Stefan Deiters und Kai v. Schauroth
 

Gerd_K

Mitglied
Hallo,

Es ist recht ruhig geworden um dieses Magazin.
Gibt es schon einen Zeitplan, wann dieses Magazin erhältlich ist?

Viele Grüße
Gerd
 

Quasaro

Mitglied
Hallo,

gut Ding will eben Weile haben. Hier gilt ganz klar: Qualität vor Eile, sonst kann man das u. U. schnell bereuen und das wollen wir ja schließlich nicht, sondern eher ein fundiertes und für uns Amateure nutzbringendes und nachhaltig gutes Astromagazin. Das dauert halt auch seine Zeit:cool:.

Viele grüße
Stefan
 

Bobooo

Mitglied
Jup, das habe ich mir auch schon gedacht.
Auf FB ist gerade stille, bis auf die Ankündigung vor ein paar Wochen.
Hier liest man nicht neues, ich bin gespannt(y)
Ein kleines update würde mich brennend interessieren:cool:
 
Oben