Betonsäule zur motorisierten Abdeckung | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Betonsäule zur motorisierten Abdeckung

screetch82

Mitglied
Hi
ich decke zur Zeit mein Teleskop im Garten auf einer Betonsäule mit einem 365Cover ab. Nachts lasse ich die Aufnahme laufen und hoffe das es bis zum Aufstehen nicht regnet.
Für etwas mehr automatisierung möchte ich mir eine Rollhütte oder Abdeckung bauen, welche sich ab einer bestimmten Zeit aufklappt und verschließt.
Ich möchte aber nicht den Garten für einen Rolldachhütte oder größeres Objekt nutzen.. ich muss dort selbst nicht drin stehen können. Die Abdeckung dient allein dem Regenschutz in der Nacht. Für längere Regenperioden baue ich das Teleskop ab und die Montierung verbleibt auf der Säule mit dem Cover.

Hat hier jmd Ideen? Wichtig ist, dass es nicht wie ein schlimm zusammengenagelte Besenkammer aussieht. Die Säule steht wirklich sehr zentral im Garten.

Ggf sowas hier aber DIY und nicht für 3500Euro: Astromann Wetterschutzgehäuse für Teleskope

oder hier Mini Observatory - DaveTrott.com | Diy telescope, Observatory, Astrophotography

hinter der Säule ist etwas Platz, hier könnte ein "Box" auf schienen hinfahren oder etwas hinklappen, damit sich das Teleskop frei bewegen kann.
 

screetch82

Mitglied
vielleicht auch sowas
 

rgbacher

Mitglied
Servus,
für diesen Zweck habe ich einen „Cube“ mit Schwerlastauszug gebaut. Ein Würfel mit 159cm Kantenlänge. Steuerung mit Arduino und Ascom Schnittstelle. Komplett Autark -auch Stromversorgung und Remote zu bedienen. Foto vom Grundrahmen mit geöffneten Dach.
Lg Robert
 

Anhänge

  • 56473F18-282B-4DD3-A6AB-29AA1937D59C.jpeg
    56473F18-282B-4DD3-A6AB-29AA1937D59C.jpeg
    764,1 KB · Aufrufe: 224

rgbacher

Mitglied
Servus,
Ich konnte mich noch für keine Fassade entscheiden, also provisorisch mit OSB Platten. Der Innenraum soll 150cm haben. Daraus ergaben sich die 159cm.
 

Anhänge

  • 20210905_175705.jpg
    20210905_175705.jpg
    481,1 KB · Aufrufe: 115
  • 20210905_175631.jpg
    20210905_175631.jpg
    533,9 KB · Aufrufe: 79
  • 20210905_175555.jpg
    20210905_175555.jpg
    556 KB · Aufrufe: 104

SimonFas

Mitglied
Also ich muss ja sagen, ich finde die Idee mit den Solarzellen zum Aufladen der Akkus (?) einfach nur genial und super.

Das ist doch mal wirklich nachhaltige Stromversorgung. Einmal alles halbe Jahr die Zellen putzen und gut ist.

Ich hab auf meinem Firmendach auch ne große Anlage, mit der ich meinen Tesla lade. Hat schon was, mit der „Kraft der Sonne“ durch die Gegend zu fahren.

Evtl. könntest du dir noch irgend eine Konstruktion überlegen, die es erlaubt die Zellen aufs Dach deiner kleinen Hütte zu schnallen?
 

rgbacher

Mitglied
Ja, grün ist modern :eek:). Der geplante Aufstellungsort ist abseits jeder Stromversorgung, deshalb auch alles doppelt abgesichert.
 

screetch82

Mitglied
PXL_20210904_111239314.jpgPXL_20210906_153547285.jpgPXL_20210907_151814135.jpg


PXL_20210907_152816920.jpg


Levesdome WM110N Board ist angekommen und ich habe einen Rolltorantrieb bestellt, der mit 12V funktioniert. Ich hoffe ich kann beides
integrieren..aber wenn alles auf 12V läuft ist das schonmal echt genial.
 
Oben