Bitte um Hilfe - Sonne stacken klappt nicht | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Bitte um Hilfe - Sonne stacken klappt nicht

Sselhak

Mitglied
Hallo!

Ich fotografiere selten und bin entsprechend nicht in die Programme eingearbeitet.

Heute hätte ich mal die Sonne mit dem 40/400 Coronado PST und er ZWO ASI 178MC gefilmt.
Aber egal was ich mache, Aotostakkert stackt mir ein verschobenes Bild.
Egal welche Einstellungen, egal ob vorher mit PIPP zentriert oder nicht, es kommt immer so etwas heraus:
2020-08-12-1242_9-U-L-Ven_pipp_lapl4_ap325.jpg
oder
2020-08-12-1242_9-U-L-Ven_pipp_pipp_lapl4_ap75.jpg

Scheinbar schafft es das Programm nicht, die Sonnenscheiben korrekt übereinanderzulegen.

Hat jemand Tipps?
Kann mit jemand helfen?

Wenn erwünscht, kann ich auch gerne das Originalvideo irgendwo hochladen und verlinken. Ist nur nicht so leicht, da doch 6GB (da kein FOI möglich, da ich das PST auf einem Fotostativ betreibe und händisch nachführe - ohne Vollbild wandert die Sonnenscheibe bei FOI immer aus dem Blickfeld der Kamera).

Danke schon mal für eure Hilfe,
Mario
 

Sselhak

Mitglied
Ich hab jetzt mal alles in einzelne Bilder umgewandelt, zentriert und diese dann gestacket.
Wieder das gleiche Problem:
2020-08-12-1242_9-U-L-Ven_lapl4_ap251.jpg
 

steffens

Mitglied
Ich fürchte, mit dem AVI kann niemand etwas anfangen.
So wie es aussieht, liegen die einzelnen Bilder noch im CFA-Format vor, d.h. es sind nicht-debayerte monochrome Rohbilder einer Farbkamera. Sehe ich das richtig?

Die hast Du nun aber mit PIPP ausgerichtet, und damit kann man sie nicht mehr debayern. Und mit den Kästchen-Mustern der Bayer-Artefakte kann man das auch nichtmal in monochrom vernünftig stacken.

Grüße,
Steffen
 

steffens

Mitglied
Ich hatte gehofft, es melden sich hier mal die Leute, die sich mit Sonne/Mond/Planeten Stacking auskennen. Ich mache eigentlich nur DeepSky, aber gut...

Du hast wieder das gleiche Video hochgeladen? Wie gesagt, meiner Meinung nach hilft das nicht, weil durch die Ausrichtung die Zuordnung der Bayer-Matrix hinüber ist.
Lade doch lieber die unveränderte Originalaufnahme hoch, da könnte sich evtl. jemand dran versuchen.
Vielleicht kommt aber auch noch einer der Autostakkert-Experten mit Ratschlägen vorbei?

Steffen
 

casati

Mitglied
Hallo Steffen,

definiere doch vor dem Registrieren eine Region of Interest (Sonnenenfleck?). Vielleicht hilft das.

Gruß,
Peter
 

Dieter2

Mitglied
Hallo Mario,

probiere es mal mit deutlich weniger Alignment-Punkten. Wenn´s sein muss, auch nur mit einem.

Dieter
 

Pitufito

Mitglied
Ist mir auch schon passiert, z.B. bei ganz schlimmen Seeing, von Hand nachgeführt, auch geht bei mir nicht mit ner RGB Kamera. Meine Mini Monocromatische filmt die Sach so das Autostakkert das dann ausrechnen kann mit dem Kontrast.
Mit der RGB(DSLR) bei gleicher Pixelgrösse gibt mir nix, sieht das nicht, auch wenn ich mit der die ganze Sonne draufkrieg.
Soweit ich mit meinen Sachen experimentiert habe läuft ne RGB im Continuum sehr schlecht, und da habe ich gleich zwei Pixel die da eventuell was besser sehen könnten. Aber sah auch das die anderen Beiden Blau und Rot ordentlich was abgekriegt haben, und sah nicht böss aus beim Aufteilen der Farbkanäle. Aber die drei auf einmal geht einfach nicht bei mir.
Gut hab die Mono zur Hand, und habe auch nicht weiter geforscht. Ziehe es vor ein Mosaik danach zu machen mit der kleineren Sensorgrösse der SW Kamera.
Als Alinierpunkte wähle ich immer mittlere Werte, und von Unterschiedlicher Grösse.
Um das Bild zu analysieren der Qualitätsindex im mittleren Bereich(4-6)und da besser bei 6, aber auch nicht öher wenn das seeing nicht so toll ist wie im Moment bei mir, sehr warm hier im Süden Portugals, starkes Luftflimmern.
Die Kamera läuft bei mir über Firecapture, mit Darks und Flats, da gibt es dann weniger Rechenfehler, und keine verschobene Stacks.
Sorry 6GB kann ich nicht laden hier, ansonsten hätte ich das probiert hier. Mag probieren wenns klemmt.
Mich interessiertere auch mehr zu wissen in diesem Falle über ZWO Color Kameras, was die so können. Da ich mein gewünschtes Modell nur sehr schwer in SW kriege, die ASI174, die grössere Pixel hat, passt besser zu meiner Optik mit der Auflösung.

Sorry, denke mal, kann mich aber auch irren, das RGB nicht so toll funktioniert.
Mal gucken ob jemand was mehr weiss.

Mit freundlichem Gruss,
Martin
 

Sselhak

Mitglied
Danke für eure zahlreichen Rückmeldungen.

Du hast wieder das gleiche Video hochgeladen? Wie gesagt, meiner Meinung nach hilft das nicht, weil durch die Ausrichtung die Zuordnung der Bayer-Matrix hinüber ist.
Lade doch lieber die unveränderte Originalaufnahme hoch, da könnte sich evtl. jemand dran versuchen.
Vielleicht kommt aber auch noch einer der Autostakkert-Experten mit Ratschlägen vorbei?
Das existiert leider nicht mehr. Hab zu wenig Speicherplatz um die alle aufzuheben bzw. zu langsames Internet um die in einer Cloud oder so abzulegen. Dieses Video hochzuladen hat alleine 5 Stunden gedauert.
Ist halt der Nachteil, wenn man in den Alpen wohnt. Nur mobiles Internet, keine Leitungen.

Und da ich es in den letzten Jahren (ich versuch ein Sonnenfoto so alle 3-4 Monate mal, sonst nur visuell) immer genau so gemacht habe und es geklappt hat, hab ich auch nicht mit Problemen gerechnet.

definiere doch vor dem Registrieren eine Region of Interest (Sonnenenfleck?). Vielleicht hilft das.
Danke, hab ich schon versucht. Kein Unterschied im Ergebnis.

probiere es mal mit deutlich weniger Alignment-Punkten. Wenn´s sein muss, auch nur mit einem.
Auch das habe ich probiert. Sieht nur noch schlimmer aus.
Leider.


Du kannst in Autostakkert "Planet" einstellen und die Sonne als ganzes manuell umfassen für das Alignment. Auf der Sonne selbst gibt es halt derzeit sonst nicht viele Anhaltspunkte.
Das hab ich ebenfalls versucht. Etwas anderes Ergebnis, aber ebenfalls Mehrfachsonne versetzt überlagert. Leider.

[...] Sorry, denke mal, kann mich aber auch irren, das RGB nicht so toll funktioniert.
Danke für die vielen Infos.
Ja, eine Mono-Kamera wäre sicher besser.
Aber die MC hab ich mal geschenkt bekommen und da ich vielleicht 4-6 Fotos im Jahr mache, rentiert sich die Anschaffung einer anderen Kamera einfach nicht.
Ich war nur überrascht, da es bisher immer geklappt hat (genau mit dem selben Vorgehen) nur diesmal nicht.
Mosaik ist am PST durch die starken Helligkeitsgraduenten immer ein irrer Aufwand, da nix zusammenpasst. Aber sonst sicher auch eine Möglichkeit ...

Auf jeden Fall danke an alle!
Ich hatte gehofft, dass es sich einfach beheben lässt. Tut es aber wohl nicht.
Und es zeigt mir wieder, warum ich nicht fotografiere. Ich hasse die Arbeit am PC!!!
Ich bleib lieber wieder bei meinen visuellen Beobachtungen, die sind entspannend statt nervend. ;-)

Danke und Grüße,
Mario

PS. Die früheren Sonnenbilder sahen nach der selben Vorgehensweise, dem selben Teleskop und der selben Kamera so aus (reicht für meine Foto-Ansprüche):
Sonne 27-10-19.jpg
Sonne 01-06-2020 a.jpg
Protuberanz 30-7-2020.jpg
 

Pitufito

Mitglied
Gut, bin mal am probieren ob ich dir das laden kann, wird jetzt einiges dauern, sieht aus ob er es macht.
Bitte um viel Gedult wenn ich das geladen kriege.
Hab kein 3000€ Gerät, macht auch nichts, für meine Astrosachen läuft gut, muss man nur halt was warten.
Gruss Martin
 

Pitufito

Mitglied
Hallo nochmal hier,
Habe ihre avi file runtergeladen gekriegt, bin es schon am durchlaufen im Autostakkert, mein erster Eindruck gibt mir das der Kontrast nicht reicht bei der Bildanalyse, das dann der Parameter das Bild kräftig abschneidet. Und wenn man solche Sachen mit "ohne crop" durchläuft kann es dann Fehler geben.
Ich brauch noch was ordentlich Zeit dafür, bin nicht der schnellste bei so Sachen, aber mag gerne was mehr wissen.
Fals ich da was rauskriege schick ich ihnen eine private Mail zum mit dem resultat selbstverständlich. Sie haben den Film gemacht, also die Bilder sind ihre, das gehört sich so bei mir.

Mit freundlichem Gruss,
Martin
 

Pitufito

Mitglied
Gut nach etlichen Stunden wo der Rechner jetzt gelaufen ist hab ich nix rausgekriegt, benutze selber den Autostakkert jetzt schon einige Weile, und hab so meine kleinen Dinger zusammengekriegt die ich nicht in Astroart gestackt krieg, d.h. die Videos.
Habs auf alle möglichen Weisen versucht, hab nur schlimmeres hergestellt.
Ein example meiner Versuche.
AS_stack_check_settings.jpg
Was mir eigentlich direkt aufgefallen ist bei ihren Videos einer RGB Kamera ist das das Bild sehr dunkel ist, dazu kam noch das am oberen linken Bildrand irgendeine Störung war, wie auch links unten auf 8Uhr zwischen der Sonnenmitte und Rand.
Ich mach Videos von der Sonne im 540nmContinuum mit nem Baader Filter auf ner ZWO 120MM, über einem Herschelkeil und kann nur dazu vergleichen das meine Videos mehr Bildhelligkeit und Kontrast haben, auch ohne Sonnenflecken, und das! bei meinem was kürzbrennweitigeren Achromaten der bei weitem nicht das ideale ist.
Ich bin auch davon überzeugt das bei ihnen das Seeing nicht gerade gut gewesen sein könnte, wie ich das auf dem Video eingeschätzt habe. Sach die mir auch aufgefallen ist das der stärkere Kontrast bei ihrem Video relativ und nicht viel gewackelt hat, aber der feinere Kontrast über das ganze Bild hat geflimmert wie in der Wüste mit der Sonne hoch im Zenith auf dem nackten Asphalt. Diese beiden Sachen haben mich schon so ziehmlich ins stutzten gebracht.

Ich bin zwar kein Benutzer von AviStak, das viele Fortgeschrittene Astronomen benutzen, aber könnten sie mal vielleicht probieren.
Ich mag AviStak nicht weil ich da viel zu viele Parameter einzustellen habe und die ganze Sach nicht so übersichtlich aussieht. Für Profesionelle ist AviStack das a und o. Ich habe keine Zeit um das AviStack durchzustudieren.
Ich hab auch ne Weile Registak benutzt, ohne große Resultate, das Programm stürzt immer bei mir ab wenn das Bild viel wackelt, und funktioniert nicht für mein DSLR Sensor. Mit der ZWO MM läufts, ziehe aber Autostakkert vor.
Jegliche andere Bildarbeit wird bei mir in Astroart gemacht, mit dem sehr zufrieden bin.
Auch ne Sache die bei mir niemals gut gegegangen ist das Video mit einem anderen Programm vor dem AutoStakkert bearbeitet zu haben.
Sorry konnte nicht weiterhelfen.

Mit einem freundlichen Gruss,
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Sselhak

Mitglied
Ich grabe das mal wieder aus, da ich es nach wie vor, trotz hunderten Versuchen mit allen möglichen Einstellungen, nicht schaffe Sonnenbilder zu stacken. Rohmaterial sind Videos (teils .ser, teils .avi) von ZWO ASI 178 MC und ZWO ASI 120 MM.

Egal was ich mache, egal ob in Farbe oder Schwarzweiß, egal ob mit Autostakkert oder Registax, das sind meine Ergebnisse:

10_59_00_lapl5_ap37.jpg
10_59_00_pipp_lapl5_ap8.jpg
10_59_00_pipp_lapl5_ap81.jpg
10_59_00_pipp_lapl5_ap97.jpg
11_02_56_lapl5_ap48.jpg


Es ist wirklich frustrierend und ich bin kurz davor die Sache mit den Fotos ganz aufzugeben. Es geht einfach nicht!

Hat jemand Ideen oder kennt jemand noch andere Stackingprogramme mit denen ich es versuchen könnte?

Grüße, Mario
 

LuisCypher

Mitglied
Hallo Mario,

ehrlich bin ich da auch nicht sehr erfahren drin aber vielleicht kannst du deine Rohvideo in irgendeiner Cloud hochladen. Dann würde ich mal schauen ob ich ähnliche Ergebnisse oder andere bekomme. Ein oder zwei Planeten Bilder habe ich schon erstellt. Würde gerne versuchen zu helfen.

Gruß
Andreas
 

Amenhotep

Mitglied
Hallo,

wenn es nicht unbedingt Autostakkert sein muss würde ich mal den PlanetarySystemStacker (PSS) ausprobieren. Der geht auch an der Sonne ganz gut - zumimdest bei mir.

Gruß
Thomas
 

Sselhak

Mitglied
Danke, ich seh mal ob ich es irgendwo hochladen kann. Sind halt doch einige GB pro Video.

PSS hab ich auch schon probiert, aber der schreibt nur ständig "No valid shift computed at frame XXX, will try another stabilization patch" und wenn er das rund 100mal geschrieben hat, bricht er ab.

Mario
 

Wintergatan

Mitglied
Auch mal mit Siril versucht? Wenn Uploads schwierig sind: Die berühmten FritzBoxen können mit einem angeschlossenen USB-Stick und Account für eine Cloud, einen Upload im Hintergrund fortführen. So müsste nicht dein eigentlicher PC nonstop durchlaufen.
 

Joschi

Mitglied
Hallo Mario,

das Problem liegt darin, das die Programme keinen Anhaltspunkt finden auf was gestackt werden soll.
IN AS!3 muss ein Detail (Sonnenfleck oder Protuberanz) ausgewählt werden, worauf AS!3 die Frames ausrichtet und nach Qualität bewertet.
Dann sollte man die Ausrichtungspunkte manuell setzen. Dabei die Kästchen nur auf die Details setzen.
Da die Sonne zur Zeit wenig oder gar keine Flecken hat könnte es auch helfen, ein Kästchen um die gesamte Sonne zu ziehen.

VG Cl.-D.
 

Sselhak

Mitglied
Danke, hab ich alles schon versucht.
Auch ein helles Bild in H-Alpha mit mehreren Protuberanzen (die ja Details darstellen sollten) liefert das selbe miese Ergebnis.

Ich bin am Hochladen eines Videos in eine Cloud - dauert nur einige Stunden ...

Hier übrigens das gerade probierte Ergebnis von Siril (denn dieses Programm hatte ich noch nicht ausprobiert):

s1.jpg



Mario
 

Sselhak

Mitglied
Danke für eure Hilfe hier und auch per PMs.

Schlussendlich habe ich eine Variante gefunden wie es klappt, auch wenn ich nicht verstehe warum es so klappt und anders nicht.

Stacking in AutoStakkert:
Ich darf nicht die Videos stacken, da kommt nur sowas raus, wie ich es oben gezeigt habe.
Sondern mit PIPP den Film in tiff pder png Einzelbilder zerlegen und die dann mit AutoStakkert stacken.
Und plötzlich klappt es.
Warum es mit avi oder ser Filmen nicht geht, mit den daraus entnommenen Einzelbildern aber schon, verstehe ich nicht.
Egal - jetzt geht es. Danke!

Weißlicht (mit 60/330 Apo):
Sonne 60mm 14-2-2021.jpg


H-Alpha (mit Coronado PST):
Sonne PST 14-2-2021.jpg


Sicher ist in der Bearbeitung noch einiges drinnen, da ich hier noch sehr unerfahren bin, aber ich freu mich sehr, dass ich zumindest mal gestackte Bilder hab.

Danke und klare Nächte (und Tage),
Mario
 

Amenhotep

Mitglied
Hallo Mario,

schön, dass Du einen Weg gefunden hast. :y:

Wenn ich Deinen "Leidensweg" mit dem vergleiche, was ich manchmal so produziere, würde ich behaupten, daß Dein Video irgendwo einen "Sprung" hat, sprich: von einem Bild auf das nächste ist die Sonne plötzlich weit weg und irgendwo anders (weil z.B. vor das Stativ getreten, oder Kamera bewegt). Derartige Sprünge können Programme nur begrenzt ausgleichen (weil zu groß - anders als bei der normalen Bilderfolge eines Films, wo die Bewegung vergleichsweise klein ist.). Deshalb geht es auch, wenn PIPP die Bilder zentriert - dann ist alles wieder im ausgleichbaren Bereich.

Mich plagt die Neugier: Hast Du Dein Video mal darauf "abgeklopft"?

Gruß
Thomas
 

Harald.

Mitglied
Hallo Mario,
spitze!!! Ich hätte auch *.TIF Dateien erstellt und dann mit Affinity ein Panorama zusammengebaut. Aber dein Ergebnis sieht richtig gut aus.
 

Sselhak

Mitglied
Danke!

Mich plagt die Neugier: Hast Du Dein Video mal darauf "abgeklopft"?
Ein besonderer Sprung wäre mir nicht aufgefallen, aber da ich ohne Nachführung azimutal arbeite, wandert die Sonne natürlich im Bildfeld.

Interessanter Weise kommen die selben miesen Ergebnisse heraus, wenn ich das Video durch PIPP laufen lasse und dort die Sonne zentriere. Das entstehende avi oder ser Video hat dann die Sonne unbewegt in der Mitte und dennoch kommt nach dem Stacken mit AutoStakkert der selbe Müll heraus wie ohne Zentrierung.

Nur wenn ich Fotos draus mache, klappt es plötzlich.

Danke und Grüße,
Mario
 

Sternbrot

Mitglied
Hallo Mario,
ich habe die gleichen Probleme wie du mit Sonne und AS3. Die gesamte Sonnenscheibe zu stacken im Weißlicht führt zu Artefakten am Sonnenrand und -scheibe!! Es gibt keine guten Ankerpunkte außer den kleinen Flecken. Das scheint für AS3 nicht zu reichen?!
Bei Mond, Planeten und terrestrischen Objekten wie weit entfernten Türmen/Antennen hatte ich noch nie Probleme.
Wie hast du es gelöst? Das avi in pipp in tif Dateien auflösen und die dann stacken? Scheinbar geht es nur uns beiden so. Ich verwende die 64 Bit Version.
Werde heute versuchen die Sonne zu filmen.
VG Frank
 

Steffen_Behnke

Mitglied
Hallo Mario, Frank,

ist etwas älter aber funktioniert bei mir sehr gut.


Grüße,

Steffen
 

Wombat1964

Mitglied
Mein Problem ist, dass mit der ZwoAsi 178 bei mir egal ob im LX200 oder im Vixen 103 Refraktor die Sonne oder der Mond nur riesig und teilweise im Firecapture erscheinen.... wo gibt es ein Tutorial um mal mal die Basics zu lernen...
 
Oben