Blue Snowball NGC 7662 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Blue Snowball NGC 7662

Anette_Aslan

Mitglied
Liebes Sterndelvolk,
Diese wettermässig durchwachsenen Hochsommertage sind der Transparenz des nächtlichen Sternenhimmels ja nicht immer dienlich, weil die stehend schwüle Luft schier aufgetankt ist mit Aerosolen, da nützt der sternenklare Himmel wenig. Gestern aber hatten wir mal kurz kontinentalen Einfluss hier im Wiener Becken der uns eine angenehme Windstille und trockene Nacht bescherte, die Schwüle der letzten Tage war für dieses eine Mal ausgeräumt und ich konnte die Milchstrasse mehr als erahnen, ihre Gabelung im Süden war gut auszumachen, ein Blick rauf auf UMI zeigte mir einen guten 5mg Himmel, das ist absolut exorbitant für meine sonst sehr bescheidnen Verhältnisse in einer Wiener Vorstadt, die zwar schon ländlich ist, aber von der Lichtglocke Wiens im Norden schier überflutet wird.

Ich baute meinen 5" ed 120/900 von Skywatcher auf, polte die Montierung gut ein und konnte es kaum abwarten, meinen ersten Blick auf Jupiter zu werfen, der schon fast im Meridian stand. Ich fühlte mich durch meine Ahnungen bestätigt, dass der glasklar erscheinen müsse und so probierte ich alle Okulare durch, bis ich beim Baader Hyperion 5mm landete und sogar dort noch die Baader Barlow ansetzte, denn mein selten gebrauchtes 5mm zeigte so richtig was es leisten kann, ich habe mich so gefreut, denn sofort sah ich den Transit eines kleines Jupitermondes, es muss wohl Europa gewesen sein? Komme da nun nicht dahinter, meine Bücher zeigen mir das nicht.
Die Bänder scharf getrennt, nur den GRF konnte ich nicht erspähen. Er stand wie ein antikes Gemälde in goldgelber Farbe im Okular. Hier wollte ich nicht länger warten und bereitete meine QHY Planetenkamera und den Laptop mit dem SharpCap Programm vor. Als ich ihn im Kasten hatte kam noch Saturn dran, hier bot sich der gleiche, hochästhetische Anblick, die Cassini Teilung klar und deutlich, die Bauchbinden erstmals sehr kontrastreich erkannt.
Nun muss man wissen, dass der Anblick durch ein 5" Teleskop mit 120mm Öffnung ja nicht zu vergleichen ist mit einem 10"ner Dobson und mehr Öffnung. Die Barlow brachte dann das 5mm auf 2,5mm (360fach) hoch und das überforderte das Teleskop gewaltig, so lies ich sie lieber weg und war mit einer 180 fachen Vergrösserung hochzufrieden, das war wirklich full speed für die Röhre. Ein grosses Bild, kein Winzling wie durchs 26mm Pano oder dem 13ner Baader, welches sonst bei schlechten Bedingungen immerhin ein Trost ist und mehr als nur Gewaber zeigt, war richtig zu genießen.
Die schönste Überraschung zeigte sich am Blauen Schneeball, dem NGC 7662. Diesen sah ich noch nie! Oder bin stets drüber gefahren - aber gestern Nacht fiel mir sofort seine blaue Farbe durchs 26mm Weitwinkel auf und ich benutzte dann das 13ner Baader. Ein schöner klarer Anblick in deutlich türkisblauer Farbe bot sich mir.
Ich besuchte noch den Adlernebel, den Trifid, den Schwanennebel tief am Horizont, konnte auch diese klar und deutlich sehen trotz Lichtgewaber vom drei Strassen weiter entfernten Einkaufszentrum in dieser Richtung.
M13 lies sich für die Leistung eines 5 Zöllers mit dem 5mm Okular bei 180facher Vergrösserung schon sehr gut bis fast ins Zentrum auflösen - ein Hochgenuss, klar - am 16ner Dobson haute der mich immer von der Leiter, aber bei der gestrigen Transparenz eine helle Freude, was man doch so sehen kann mit weit aus kleineren Teleskopen.
Die M81, Pinwheel und Sunflower besucht, hier wenigstens etwas gesehen, wo ich sonst niemals etwas wahrnehmen kann.
Meine Kamera lies ich vor und nach Mitternacht auf Perseus gerichtet laufen, bei der Auswertung zeigte sich nicht ein einziger Perseid - schon komisch -
Was für eine Wochlfühlnacht! Kein Wind, keine Schwüle, 20 Grad Celsius und kein Taubeschlag, kein Wölkchen und kein Mond .... wie muss das erst in den Bergen gewesen sein? Diese Nächte würden sich gut verkaufen lassen ....

Die Aufnahmen zeigen eine von 200, immer unverändert bis auf drei Flugzeuge (ja Wahnsinn) völlig meteorfrei -


IMG_5220.JPG



Ganz begeisterte Grüsse von Anette
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Anette,

schöner Bericht ... erst dachte ich ja das sei ein Suchbild, weil ich die Überschrift gelesen und dann auf dem Foto den Schneeball gesucht habe... Hier meiner von letztens ohne Postprocessing - nur ein Schnappschuss mit zwei verschiedenen Röhrchen. Zur Erinnerung für Dich.

NGC7662diffScopes.jpg


CS.Oli
 

Anette_Aslan

Mitglied
Danke Oli, durch den C8 sieht der ja unglaublich mysteriös aus, fast schon wie ein Raumschiff, fantastisch. Und rechts der durch den Apo kommt meiner Beobachtung sehr nahe, muss mich mal näher mit diesem Objekt beschäftigen.
LG von Anette
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Anette,

tu das!

Ich muss gestehen, dass ich gerade etwas im EAA-Fieber bin und vor lauter garnicht durchs Okular probiert habe. Ich könnte mir vorstellen, dass man den kleinen Kerl mit dem C8 visuell recht gut sehen müsste.

Letztes Jahr hatte ich mal ein tolles Erlebnis mit dem Katzenaugen-Nebel, den ich völlig unerwartet zwischen den Häusern durch sehr klar gesehen habe. Dein Bericht hat mich stark an diesen Abend erinnert!

CS.Oli
 
Oben