Brille für Sterngucker

hattoriha

Mitglied
Hallo brillentragende Sterngucker,

welche Brillentyp, -geometrie, -gläser würdet ihr für die Sternebeobachtung empfehlen?

Ich habe das Problem das ich mit meiner Brille nicht nah genug an die Augenmuschel herankomme und deswegen das FOV kleiner aussieht.

Danke für eure Kommentare!
CS
Martin
 

Lots

Mitglied
Hallo Martin,

tja, am besten immer ohne Brille am Okular beobachten, aber wenn umbedingt nötig, dann musst du dir passende Okulare mit hinreichend großem Augenabstand >= 20mm zulegen.

Gruß
lothar
 

Sselhak

Mitglied
Hallo Martin,

fast alle Okularauszüge lassen sich so weit verstellen, dass man auch als Brillenträger ohne Brille beobachten und das Bild trotzdem scharf stellen kann.
Sollte das für dich nicht gehen, weil die Brille zum Beispiel starken Astigmatismus ausgleicht, dann bleibt nur der Griff zu speziellen brillentauglichen Okularen.
Die Art der Brille hat da keinen Einfluss und du wirst das Problem mit dem Sichtfeld haben, egal welche Brille du trägst.

Grüße, Mario
 

hattoriha

Mitglied
Tja, habe mir gedacht das es keine besondere Lösung gibt. Meine Überlegung enstand als ich mir vor Kurzem einem 10x50 Bino angeschaft habe. Mit dem linken Auge konnte ich ohne Brille nicht gut scharfstellen. Ich dachte die Optik ist defekt bis ich mit dem rechten Auge ohne Brille durch die linke Augenmuschel sah. Voilá da gab es keine Probleme mehr, also zumindest festgestellt die Optik ist OK und das Problem liegt am Auge. Habe dann mit der Brille versucht und konnte beide Seiten gut scharfstellen . Einzig ist halt der etwas groβe Abstand zur Augenmuschel (trotz einstellbare Augenmuschel) und der dadurch geringere Sichtfeld.
Werde mal eine Brille suchen die näher am Gesicht liegt.
Viele Grüβe
Martin
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo Martin,

es wurde hier auch bereits erwähnt. Schau dich nach brillenträgerfreundlichen Okularen um mit Augenabstand >20 mm. Da gibt es am Markt durchaus einige sehr gut geeignete Produkte z.b. von Pentax, Baader oder TeleVue. Falls du jedoch nur ohne Brille beobachten möchtest und stärkeren Asti (>0,5 Dioptrien) hast, kann ich dir das Dioptrx von TeleVue empfehlen, passend für eine Reihe von TeleVue-Okularen.

Viele Grüße
Werner
 

Optikus

Mitglied
... und eine Konsultation mit Deinem Optiker des Vertrauens.

Über die Fokussierung kann man vieles regeln, wer jedoch Asti oder Keilfehler hat, kann sich mit einer kleinen Brille behelfen, alt. Kontaktlinsen. Dazu kann einem der Optiker aber mehr sagen.

CS
Jörg
 

Vector-cal.45

Mitglied
Hallo,

ich empfehle Kontaktlinsen. Im Alltag trage ich (inzwischen, nach ca. 15 Jahren ausschließlich Linsen) vorwiegend Brille, für die Astronomie nutze ich Tageslinsen. Hätte ich nicht einen (eher geringen) Asti, würde ich ohne beides beobachten.

Es ist m. E. ein großer Vorteil, ohne Brille am Okular oder Bino zu sein bzw. stört mich die Brille dabei.
Zudem muss ich beim Kauf der Okulare darauf keine Rücksicht nehmen.
cds
Jörg
 
Oben