Die richtigen Farben in der Astrofotografie - Ein Video

frasax

Mitglied
Hallöchen,

ein neues Video ist online. Es geht darum wie man die richtigen Farben in den eigenen Aufnahmen hin bekommt. Selbstverständlich zeige ich euch auch die beste Methode zur Farbkalibrierung. Ich hoffe das Video gefällt euch.


CS
Frank
 

steffens

Mitglied
Hallo,

wieder ein interessantes Video von Dir - Danke dafür!

Bei kostenloser Software mit photometrischer Farbkalibrierung sollte man unbedingt noch Siril nennen. Das kann eigentlich alles, was auch Regim kann, ist aber nach meiner Erfahrung deutlich schneller und stabiler - Regim ist bei mir leider sehr häufig abgestürzt.

Grüße,
Steffen
 

frasax

Mitglied
Hallo Stefan,

das mit den Abstürzen wundert mich, das Problem hatte ich früher nie, aber das ist auch schon was her.
Siril habe ich noch nicht getestet, aber ich plane ein Video mit einem Vergleich der gängigen Astrosoftwares, da werde ich SIRIL mit einbinden.
Ich habe vor mehr als 10 Jahren mal IRIS getestet, damals war das ganz schön umständlich und damals war das mit den Farben bei REGIM besser. Aber ich glaube da hat sich einiges getan seit dem die Software SIRIL heisst.

CS Frank
 

steffens

Mitglied
Hallo Frank,

die Abstürze können mit der verwendeten Java Runtime zusammenhängen, da ich unter Linux die OpenJDK Runtime verwende, nicht das Oracle JDK.

Soweit ich das verstanden habe, ist Siril kein direkter Nachfolger von IRIS, es ging nur darum, ähnliche Funktionalität in freier Software für Linux anzubieten. Inzwischen ist Siril aber auch für Windows und Mac verfügbar.
Die Dokumentation ist nicht ganz so vorbildlich wie bei Regim, aber wenn man das Konzept verstanden hat, dann lässt es sich sehr leicht bedienen. Ich würde sagen, die User-Experience liegt irgendwo zwischen DSS und Regim. Ich bekomme damit jedenfalls leicht konsistente Ergebnisse, bei Regim war das öfters Glückssache - besonders mit nicht ganz so tollem Ausgangsmaterial.

Grüße,
Steffen
 

frasax

Mitglied
Hi Steffen,

ich hab das so verstanden, dass SIRIL IRIS für Linux ist?
Die Homepage gefällt mir schonmal. Ich werde die Software wie gesagt bei Gelegenheit testen. Ich strebe einen Vergleich der "freien" tacking Softwares an, und werde daraus ein Video machen. Muss nur noch überlegen wie ich das aufziehe.

CS Frank
 

Marty_McFly

Mitglied
Hallo Frank,

über die Qualität Deiner Videos brauche nichts mehr sagen. Einfach Top!!

Eine Frage, die ich mir vor kurzem hier auch schon gestellt habe und Du sprichst es auch in deinem Video an: Wie kriege ich wissenschaftlich richtige Farben? Du erwähnst reproduzierbare Ergebnisse, aber reproduzierbar muss ja nicht wiederum richtig heißen. Oder verstehe ich da etwas falsch?

Noch problematischer, und das sprichst Du in Deinem Video auch an, wird es ja bei Schmalbandaufnahmen.

Gruß
Ayhan
 

frasax

Mitglied
Eine Frage, die ich mir vor kurzem hier auch schon gestellt habe und Du sprichst es auch in deinem Video an: Wie kriege ich wissenschaftlich richtige Farben? Du erwähnst reproduzierbare Ergebnisse, aber reproduzierbar muss ja nicht wiederum richtig heißen. Oder verstehe ich da etwas falsch?
Sorry, habs gerade erst gelesen.

die B-V Methode ist schon die, die am "wissenschaftlichsten" ist da sie ja auf tatsächlich gemessenen Sternfarben beruht. Insofern ist diese Methode auch die korrekteste.
Jetzt ist es nur so, dass man dann schnell in Diskussionen verwickelt wird was die eigenen Bilder sein sollen, Pretty Pictures oder wissenschaftlich korrekt. Das muss jeder erstmal für sich selber beantworten (ich sage immer, im Wort Astrofotografie steckt das Wörtchen Astro).
Für diejenigen die dann eben nicht solche Ansprüche haben, bildet die B-V Methode aber immer noch eine Möglichkeit um zu reproduzierbaren Farben zu gelangen. Auch ein Argument. Das habe ich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

CS Frank
 
Oben