Diskussion zu technischen Veränderungen am Tellurium. | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Diskussion zu technischen Veränderungen am Tellurium.

asterisk

Mitglied
Da ich meinen Umbau am Tellurium in einem anderen Faden hier im Begleitboard vorstelle, hoffe ich auf eine rege Diskussion dazu in diesem Faden.
"wolff" baut ja auch gerade am Tellurium die Kettenantriebe auf Zahnradgetriebe um, ich denke, auch hierzu gibt es genug Interessantes zu schreiben.

Vielleicht will sich auch jemand schon mal an eine Überlegung zur Berechnung der Zykluszeiten machen, deshalb hier ein Bild des Getriebeschemas.
0 Tellurium 3 Getriebeschema.JPG

Tellurium, Getriebeschema.
 

asterisk

Mitglied
Fräsen von Zahnrädern:
Tellurium 1 Zahnradfräsen.JPG

Bild 1. Der Modulfräser in Betrieb.

Tellurium  2 Fräser.JPG

Bild 2. Ein Paket mit zwei Rädern, und jede Menge Späne.

Tellurium 3 Zahnrad.JPG

Bild 3. Zahnrad mit Zähnezahl z = 50, hergestellt im indirekten Teilverfahren.

Tellurium 4 Fräsmaschine.JPG

Bild 4. Meine kleinste Fräsmaschine, das erste Mal in Betrieb. Beim Teilapparat auch das erste Mal.
 

wolff

Mitglied
Hallo Chris,

sieht super und interessant aus.
Wenn man so gut ausgestattet ist und das alles so gut beherscht, sind das optimale Voraussetzungen für die Modellbauerei.....;)

Viele Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

asterisk

Mitglied
Neben einigen Ausschussteilen sind am Wochenende auch Gutteile entstanden.
Ersatz der oberen Kette durch Zahnräder. (Für den Umbau von "wolff")
Tellurium 7 Teile.JPG

Der Teilesatz.
Schleifen und polieren muß das aber ein anderer.
Gruß, Chris.
 

wolff

Mitglied
Hallo Chris
Das ist super - dann kann es bald losgehen mit dem Umbau der oberen Kette, der Zahnradarm sieht auch gut aus - vielen Dank für die Mühe und die Arbeit von Chris....
Ja, schleifen und polieren muss ich das dann noch...
Gruß Michael
 

wolff

Mitglied
Hallo Chris,

das Zusammenfügen von dem Zahnradpaar auf dem Erdunterstützungsarm ist eine gute Idee, da hierdurch diese wackelige Konstruktion schön stabil wird. Das hat mich dazu bewogen, an dieser Stelle auch noch mal nachzuarbeiten, weil zum Einen gefällt mir meine Variante mit dem Fitschenring optisch nicht und da ich gerade so richtig im Polierwahn stecke, kann ich gleich die Messinghülse an dieser Stelle mitpolieren.
Das Ergebnis kommt dann in meinem Umbaufaden.....:)

Viele Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

wolff

Mitglied
Hallo Chris,

schade, dass es hier im Begleitforum und zu den Umbauten allgemein keine Resonanz und somit keine weiteren Aktivitäten mehr gibt, mich hätte Dein kompletter Umbau schon sehr interessiert.

Wahrscheinlich haben es viele aufgegeben, oder es ist inzwischen uninteressant, oder es läuft ohne Probleme - naja - liegt ja auch schon eine lange Zeit dazwischen, seit es damals auf dem Markt war.

Vielleicht, wenn das Tellurium hier in Deutschland in geänderter Version noch einmal angeboten wird, lebt der Bereich hier wieder auf aber wer weiss......


Gruß Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

asterisk

Mitglied
Hallo Michael,
ich habe schon noch vor, meinen Umbau in Gesamtheit vorzustellen.
Es sind ja nicht mehr viele Sachen. Das Wichtigste war die Lagerung des Erdarmes, die ich mit Radialrillenkugellagern gemacht habe, Du ja mit Axialkugellagern.
Und dann will ich ja noch den Antrieb mittels eines Uhrwerkes (sowohl Quarz, alsauch mechanisch) zeigen.
Das mechanische Uhrwek wird gerade mit einem "Kleinstmotor mit Getriebe" versehen, damit das auch mit Batteriekraft aufgezogen werden kann. Ursprünglich wurde es mit Lichtstrom und einem Synchronmotor aufgezogen.

Gruß, Chris.

ps. in der Zwischenzeit war ich wiedereinmal so verrückt, daß ich mir nochmal ein unvollständiges Modell für hundert Euro gekauft habe. Ersatzteile habe ich jetzt, glaube ich, genug.
 

wolff

Mitglied
Hallo Chris,

na da bin ich schon gespannt und freue mich auf die Fortsetzung;)

Ja, mit den Ersatzteilen kann ich gut verstehen und man bekommt ja auch die Tellurien für schmales Geld im Netz...
Auch ich habe mir einige Ersatzteile zugelegt, Motoren, Sonne, Zählwerk, Netzteil u.s.w.

Jetzt habe ich gesehen, dass sich das Kunststoffrad vom Mond bei längerer Benutzung ziemlich stark abreibt - somit muss auch hier Ersatz her oder eines aus Messing......:)

Gruß Michael
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben