Dobson 200/1200 + Zwo Asi 120 mc-s color | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Dobson 200/1200 + Zwo Asi 120 mc-s color

zimmermann.flo

Mitglied
Hallo zusammen,
ich verwende einen Skywatcher Classic DOB 200/1200 ohne Nachführung und eine Zwo Asi 120 mc-s color.
Ich hab´ bis jetzt immer nur mit DSLR fotografiert und das lief super.
Jetzt mit der Zwo Asi stoßt man halt schon auf einige Hindernisse.
Ohne Goto ist das Abdrücken, händisches Nachführen, Einstellungen einstellen, etc. sehr stressig.
Da bekomm ich grad mal ein annehmbares Foto vom Mond zusammen. Hat da jemand Tipps oder Erfahrungen?
Ich würd mich freuen

MfG
 

komposer

Mitglied
Hallo,

eigentlich ist es einfacher als mit DSLR. Mond scharf stellen, Belichtunsgzeit anpassen und dann den Rec Button drücken.
Ohne Nachführung kannst Du den Mond nur durchlaufen lassen und wieder neu einstellen. Entweder mit Rec / Pause im Wechsel arbeiten oder das Avi später z.B. mit virtualdub zurechtschneiden.
Viel konfortabler geht das alles mit einer EQ-Plattform. Da gibt es reichlich Anleitungen zum Selbstbau im Internet.

Ich habe mir mit einfachsten Mitteln eine manuelle Kreissegment-Plattform gebastelt. Mit einem Hebel ziehe ich den Tisch zur Seite und kann dann den Bereich mehrere Sekunden aufnehmen ohne das er wandert.


Gruß,
Holger
 

zimmermann.flo

Mitglied
´Hallo Holger,
danke für deine Rückmeldung - werd mir das mit der manuellen EQ Plattform durchlesen.....
Aber wie machst du das dann mit Planeten ....du rutschen mir noch schneller aus dem Bildfeld und bis ich scharf gestellt hab etc.....sind die im Nirgendwo

Gruß
Florian
 

Sselhak

Mitglied
Hallo!

Ich mache es beim Dobson so:
Scharfstellen am Polarstern (der bewegt sich ja kaum).

Und dann so einstellen, dass das Objekte (wie ein Planet) am Rand des Sichtfeldes ist und dann durchs Sichtfeld läuft. Dort fotografiere oder filme ich ihn. Und dann stell ich den Dobson wieder so, dass das Objekt erneut durchs Sichtfeld läuft, usw.

Klappte bis jetzt sehr gut.
Grüße, Mario
 
Oben