Dobson oder normaler Newton mit Option ? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Dobson oder normaler Newton mit Option ?

Rudisky

Mitglied
Guten Tag !
Milchmädchenrechnung oder nicht ?
Bei meinem letzten Beitrag lief eine Kaufentscheidung mehr auf ein Dobson Teleskop hinaus.
Ich habe die Einsicht bekommen, mit wenig Geld visuell und fotorafieren, kann man mit einem Teleskop vergessen.

Was haltet ihr von diesem Vergleich ?
Skywatcher Dobson Teleskop N 254/1200 Pyrex Skyliner Classic DOB
+ ergänzendes Zubehör ( +- 1.000.-€)
oder
Skywatcher Teleskop N 200/1000 Explorer 200P HEQ-5 Pro SynScan GoTo
+ Okulare + sonst. insgesamt +- (2.100.-€)

Zwischen diesen beiden Kandidaten möchte ich mich für die visuelle Beobachtung entscheiden.
Ein 10" Dobson zweifellos ein schönes Teil zum beobachten. Mit dem Newton auf HEQ-5 Pro SynScan GoTo hätte ich aber zusätzlich die Möglichkeiten den Fotowunsch mit einzubeziehen, nämlich die Montierung für einem APO zBp. Refraktor AP 80/600 EvoStar ED OTA (+- 600.€) , hauptsächlich für EAA , also der modernen Astrofografie zu verwenden.
Bei dieser Art des fotografierens mit kurzer Belichtungszeit, ist meiner Meinung nach die Montierung ausreichend. Okulare kann ich von dem Newton verwenden ob noch Flattener notwendig ist weiß ich nicht.
Das Wichtige, wäre eine Kamera an den Refraktor, zBp. die ZWO ASI178 USB3.0-Color-CMOS-Kamera (375.-€), die SW ist bei ASI mit dabei, ich brauche nur noch ein Laptop.

Das heißt, mit einer späterer weiteren Investition von ca. 1.200.-€, hätte ich zu dem Skywatcher Teleskop N 200/1000 Explorer 200P HEQ-5 Pro SynScan GoTo noch die Option der Fotografie. Außerdem kann man das eine oder andere Teil zum fotografieren sicher auch gebraucht finden.

Ist so ein ein Umbau auf der Montierung Newton/Apo jedesmal zu aufwendig oder meine Aufstellung passt so nicht, so lass ich die Idee fallen und es bleibt bei einem Dobson Teleskop.
ok .so ?
Gruß
Rudi
 

mbba18

Mitglied
Hallo Rudi,

ich persönlich halte Deine beiden ausgewählten Systeme für gut.

Aber da Du die Fotografie weiter als Ziel hast, ist es m.E. keine Frage mehr.
Der 200/1000 Newton auf der HEQ-5 ist visuell sicherlich sinnvoll.
Wie er Fotografisch zu bewerten ist kann ich nicht beurteilen.

So lange das später anzuschaffende Teleskop eine standard Vixen-Prismenschiene hat, und das haben die meisten, ist kein "Umbau" notwendig.
Also auch kein Aufwand. Ob Du nun das oder jenes Teleskop drauf packst ist wurscht ;).
Kannst dann, je nach dem für was Du Dich an einem Beobachtungsabend/-nacht entscheidest das Teleskop für visuell auf die Montierung packen oder eben das für Astrofotografie.
Ich habe eine Alt/AZ GoTo Montierung, da packe ich, je nach dem was ich beobachten will dieses oder jenes Teleskop drauf.
 

Horst66

Mitglied
Und 2 separate Teleskope wäre keine Option?

Ein 8" Dobson fürs visuelle und ein kleiner Apo auf einer Gotomontierung für Fotographie wäre meine Lösung...

Gruß Horst<-- der rein visuell unterwegs ist
 

Rudisky

Mitglied
Darüber habe ich auch nachgedacht, das wäre eigentlich ein separates Thema, kann aber sicher leicht abgehakt werden.

Der soll schon ein 10er "Dobson werden, damit alle ihren Spaß haben und ein kleiner APO für mein Ego.
zBp. TS-Optics Doublet SD-APO 72mm f/6 - FPL-53 / Lanthan Objektiv ( +- 530.-€ ) oder den AP 80/600 EvoStar ED OTA ( +- 600.- €), hauptsächlich für EAA. Dazu dann die ZWO ASI178 USB3.0-Color-CMOS-Kamera (+- 375.-€) oder ähnlich.
In die Montierung möchte ich nicht so viel investieren bei dieser Art des fotografieren .

Wenn ihr mir hier weiter helfen könnt, welche keine Goto Montierung ?
Da der APO visuell nicht im Vordergrund steht, was für Teile braucht dann noch der APO ?

Mit dieser Möglichkeit hat man die Möglichkeit ins Teleskop zu schauen und wenn Fotos angesagt sind den Apo zu richten.
Die Sache wird wieder etwas teurer, ich würde aber erst mit dem Dobson anfangen. Hierbei gibt es aber auch so viele Modelle u. Zubehör, das ich aufpassen muss hier nicht unnötig zu viel Geld am Anfang schon zu verpulvern.
Einen Window PC mit Stromanschluss im Garten ist möglich.
Kann so ein Dobson gut abgedeckt draußen stehen bleiben ?

Ich bin froh, wenn das Thema durch ist, suche dann noch einen guten Shop.
Gruß Rudi
 

praktikant

Mitglied
Hallo Rudi,

ein guter Shop ist im Zweifelsfall in deiner Nähe damit du dir dein Setup mal vorher anschauen kannst. Ein 10er Dobson bringt gegenüber dem 8er m.E. nicht genug Mehrleistung um den Mehraufwand beim Transport zu rechtfertigen. Bei Dobsons sehe ich die Schritte bei 8 - 12 - 16 - 20 Zoll.
Der Tubus ist bei den meisten Dobs aus lackiertem Blech, unter einer wasserdichten Plane auf einem Gerüst bei guter Belüftung kann das schon draußen bleiben, der Schwachpunkt sind die weitverbreiteten Rockerboxen (Unterbau des Dobsons) aus Sperrholz. Es bildet sich immer etwas Kondenswasser also geht das Sperrholz irgendwann auf. Ist also doch einiger Aufwand, wenn man das Gerät permanent draußen aufstellen will.
Wie wäre es also mit einem 8 Zoll Dobson von z.B. Orion UK mit leichterer Rockerbox? Der wäre noch gut in einem Stück aus der Garage zu tragen und die Box ist aus Alu.
Zum Thema Montierung für den kleinen APO: fürs Fotografieren mit kleiner Brennweite und Autoguiding per PC hat sich die EQ5 Klasse bewährt. Auch eine gebrauchte Vixen GP, Celestron ADM oder ähnliches mit entsprechender Steuerung funktioniert gut. Wenn du dich im Gebrauchtmarkt umsiehst sollte einiges zu finden sein.
Meine Empfehlung wäre also: ein guter 8 Zoll f6 Dobson ggf. gebraucht, dazu der kleine APO aber mit ordentlichem Okularauszug z.B. von TS 80f7 oder 72f6 auf Skywatcher EQ5 oder ähnlich. Am Besten eine DSLR mit Liveview zum Scharfstellen (auch ggf gebraucht) und 3 Okulare(Übersicht, mittlere und hohe Vergrößerung) mit gutem Preis/Leistungsverhältnis wie z.B. Baader Hyperions oder APM Flatfield.
Das sollte mit 2k Euro Budget machbar sein.

CS Alex
 

Rudisky

Mitglied
Hi Alex!
Leider wegen den teuren Versandkosten nach Portugal und dem Gebrauchtrisiko , wollte ich nicht Ebay kaufen. In Deutschland gibt es viele Möglichkeiten und gute Shops hier leider nicht.

Wenn ein Dobson, dann bleibe ich auch dabei und rüste nicht mehr in Sachen Fotografie im fortgeschrittenen Rentenalter auf. Einn APO Teleskope habe ich abgehakt.

Meine Frau meint auch, die Technik und die SW frisst dich noch auf, beware was du siehst im Herzen. Die ganze Familie profitiert auch mehr an der virtuellen eine Seite eines Teleskops.

Die Astrofotobearbeitung ist schon toll, aber ich habe mit der eigenen Video-und Fotobearbeitung ja auch genug Ausgleich. Die Frauen haben oft den siebenten Sinn.

Leider kann ich mich nur an Antworten im Forum orientieren . Es gibt da zuviele Meinungen, welche Teleskop, welche Größe, welche Okulare , jeder sieht anders. Ich muss demnach entscheiden 8" oder 12" Dobsen.
Transport zu zweit oder mit Karre beim 12er muss ich noch überlegen.


Einen shop muss ich noch suchen
Intercon Spacetec - Alles für die Astronomie wird oft empfohlen weil die vor Auslieferung alles nochmal prüfen. In Portugal habe ich astroshop.pt mit kostenloser Lieferung und könnte bei Reklamationen vielleicht idealer sein.
Danke für deine Ausführung

Lieben Gruß
Rudi
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben