Durch die trüben Tage Anfang Januar mit einem neuen kleinen Putzprojekt: Apollo Newton 76/700 von 1969 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Durch die trüben Tage Anfang Januar mit einem neuen kleinen Putzprojekt: Apollo Newton 76/700 von 1969

FrankFu

Mitglied
Hallo Freunde der älteren Schätzchen,

aufgrund des trüben Wetters Anfang des neuen Jahres waren wir ganz froh, dass wir auf einem bekannten Kleinanzeigenportal ein niedrigpreisiges Teleskop entdeckten, das wir aufgrund der Angaben in der Anzeige nicht direkt zuordnen konnten, das im Umland von Hannover abgeholt werden wollte und in den letzten Jahren wohl nicht sonderlich gut behandelt wurde... also genau das, was wir suchten, um uns eine Ablenkung vom bewölkten Himmel zu verschaffen :cool:
Also den Verkäufer kontaktiert, Termin gemacht, losgefahren und mit Corona-konformer Bekleidung und Abstand in einer außenliegenden Garage bei einem "Sammler von Spielzeug aus den 70er Jahren" den Überraschungskarton angeschaut, geöffnet, viel Staub und Spinnweben gesehen ... zufrieden gelächelt und mitgenommen.

Haben dann also diesen schönen, ehemals wohl roten Karton erhalten.

Auf der Seite ein erster Hinweis: Artikel Nummer 4014
Karton_Seitenansicht.jpeg


Im Karton hat uns dann das erwartet:
Karton_Inhalt.jpeg


Beiliegend ein klarer Hinweis auf das Alter...ein Bestellschein aus dem November 1969. Kaufpreis: 119,- DM
Bestellschein.jpeg


Was hatten wir da bekommen? Einen Newton der Marke Apollo 76/700 montiert in einer Gabel auf einem Tisch-Tripod und natürlich 0,965" Format und wohl aus Japan
Typenschild_Detail.jpeg


Also erstmal ran an den Schmutz, außen und innen und dafür den Tubus erstmal "entkernt"

Spiegelhalterung.jpeg

Teile.jpeg


Der Fangspiegel ist aus meiner Sicht ganz ordentlich verarbeitet...immerhin hat er keine komische "Halteklammer", die man sonst immer so bei den "Tchibo-Torpedo-Tunern" sieht. Ansonsten ist an dem Ding ja nicht viel dran, den Spiegel hat allerdings schon mal einer versucht zu säubern, hier sah man doch schon entsprechende Wischspuren. Also Fangspiegel und Hauptspiegel(chen) von Staub befreit und mit Isopropanol-Gemisch gespült.

Dann erstmal wieder alles zusammengebastelt und das System ordentlich justiert bevor über irgendwelche Tuningmaßnahmen nachgedacht wird.
So sieht das gute Stück dann "am Stück" aus:
Teleskop_sauber.jpeg

Zum Auffinden von Objekten, dient übrigens eine Art "Kimme und Korn" System, das am Tubus angebracht ist...siehe die beiden silbernen Teile am Tubus ... großartig :ROFLMAO:
Naja...zum Auffinden des Mondes hat es dann in einer der nächsten Nächte gereicht
Mond_first_light.jpeg
(mit Smartphone durchs Okular, allerdings eines aus der vorhandenen Sammlung) und auch den Orion-Nebel haben wir bei der Gelegenheit noch finden können, mehr hat uns das Wetter dann leider nicht gegönnt.
Also insgesamt ein total erfolgreicher weiterer Ausflug in die Welt der älteren Schätzchen und man lernt mit jeder Putzaktion wieder was dazu.

Nächste Schritte wären dann wohl eine Umrüstung auf einen 1,25" OAZ, den Hauptspiegel von seiner Schaumstoff / Kunstleder Basis befreien. Und endlich mal auf @hasebergen hören und den Tubus schwärzen :cool: und mit einer kleinen Tauschutzkappe als Streulichtblende experimentieren.

Hoffe, Euch damit wieder etwas unterhalten zu haben und freue mich auf den weiteren Austausch mit Euch zu diesem und allen anderen schönen Schätzchen, denen wir wieder den Blick in die Sterne ermöglichen.

Leider aber keinen Hinweis auf den "Japaner" gefunden, der dieses Teleskop wohl gebaut hat :cry:

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Sagittarius_A*

Mitglied
Hallo Frank,

Ein schönes Röhrchen hast du dir da geschnappt. Besonders das Sucher"system" und das Stativ :LOL:
Die 119 DM sind da wohl fast vollständig in die Optik geflossen aber immerhin. Schön dass es wieder einen Besitzer gefunden hat der Freude damit hat.
Weiterhin viel Spaß damit!

CS,
Florian
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Florian,

ja, das Sucher"system" ist echt großartig ... ich habe echt lange überlegt, was ich an den beiden Teile am Tubus anschrauben soll bzw. wie daran ein Sucher befestigt werden könnte :rolleyes::ROFLMAO:
Mal schauen, ob nach noch rausfinden kann, wer diese Teile damals in Japan gefertigt hat. Also mal wieder Google mit Übersetzung Japanisch - Deutsch starten :cool:

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 

hasebergen

Mitglied
Ach, bei dem - ich schreibs jetzt mal wirklich aus (mal sehen, ob da gleich "zensiert" steht ...) - DAUERSCHEISSWETTER (heute war der Himmel hier graugelb - mal was Neues :sick::n:) wär der kleine Apollo schön ... aber ich hab schon mein Putzprojekt (und putze seit gestern abend ganz eifrig, weil ich mal wieder die Krallen nicht stillhalten konnte ... ne "Denkar" SYW/Yamamoto AE-61 .... und da gibts zu putzen ... ich hatte den schnuckeligen 60/910er schon mal und irgendwie schlug der Haptische wieder zu ... Aber das Stativ .... Leeeeeuuuuuttte .... das Stativ (viertes Bild - hier wird ein phantastischer Wackel gebaut :-( ) - jedes Mal wieder: ich fasse es nicht :-O ...wie kann man so ein wertiges Gerät mit einer solchen Zitterei abmiesen ... Ansonsten - ich hatte den mal an meinem ca 300m entfernten "Testwetterhahn" - verspricht diese Optik gut zu sein, wie eh und je (die leichten Unschärfen auf dem Hahnild sind der Verwendung des SR5er Okulars // 182fach) und dem Freihand-Mobiltelephon-Einsatz geschuldet ...
 

Anhänge

  • yamamoto60910205.JPG
    yamamoto60910205.JPG
    554,7 KB · Aufrufe: 46
  • IMG_20210206_114425_resized_20210206_122340450.jpg
    IMG_20210206_114425_resized_20210206_122340450.jpg
    261,5 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_20210206_114431_resized_20210206_122340661.jpg
    IMG_20210206_114431_resized_20210206_122340661.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_20210206_112916_resized_20210206_122339314.jpg
    IMG_20210206_112916_resized_20210206_122339314.jpg
    248,6 KB · Aufrufe: 44

Wombat1964

Mitglied
Hallo Hannes,
wunderbarer Thread zur Wiederbelebung des schönen Apollos. Ich möchte meinen Denkar AE-61 auch nicht mehr missen und bin nach einigen schönen Beobachtungsabenden immer noch begeistert von meinem 40,- €-Erwerb....
Ich habe das Zittern auch satt und habe mir nun zwei passende Schellen und eine weitere Vixen-Schiene besorgt und dann wird der Denkar auf die SkyScan2001-Montierung geschnallt statt dem Vixen SP102M.... und ich genieße dann u.a. die elektrische Nachführung....
Auf Grund dieser einteiligen Kombination aus Montierung und Stativkreuz erscheint mir ein Wechsel auf andere Stativbeine etwas kompliziert, obwohl ja im Denkar-Thread da schon Lösungen vorgestellt wurden...
Guido
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Hannes,
Wo hast Du denn den schon wieder gefunden... unglaublich:):y:

Wir waren heute auch nicht faul und haben uns ein bisschen dem Apollo gewidmet. Hatte günstig einen Bresser Venus 76/700 gefunden, der mit 1,25“ OAZ und einer 3D-Druck-Schelle ausgestattet war, die man auch an eine Vixen-Klemme klemmen kann.
Somit war heute Umbau und Tuning Tag, da die Velours Folie auch angekommen war.
378EEFE6-0AEB-4301-B8FB-B4506E3CBA0B.jpeg


Also wieder mal alles raus aus dem Tubus und mit Velours verkleidet. Haben uns für eine Bahn entschieden (Maße 63cm x 37cm), ging zu zweit auch ganz gut und die Tubusfalz hat sich natürlich als Ansatz für die Bahn angeboten. Müsste ich es nochmal machen, würde ich wohl statt 37cm auf 37,5 gehen, damit der Überhang an der Tubusfalz ordentlicher ist.
634B7081-5686-4A91-9E87-C32B317ED2D8.jpeg


Macht schon echt einen Unterschied, das Zeug, man sieht es auf dem Bild noch im Gegensatz zu dem freiliegenden Bereich, wo dann die Fassung wieder auf den Tubus kommt.
Haben dann, da eh schon gerade alles auf dem Tisch lag, auch die freien Flächen der Hauptspiegelhalterung noch mit Velours versorgt, so dass der Hauptspiegel nun auch von Schwärze umgeben ist.

Vorher natürlich geschaut, ob der 1,25“ OAZ passt und wir hatten Glück und mussten noch nicht mal neue Schraubenlöcher bohren... konnte einfach gegen den Original-OAZ getauscht werden.

Dann wieder alles rein- und angebaut und so kann der nun innengeschwärzte und auf 1,25“ umgerüstete Apollo an der AZ-4 auf einen klaren Himmel warten.
9DA14806-33A6-49A2-9B78-8991297DE8B8.jpeg

5A340F71-C9D5-44C9-8620-0E304703B7B3.jpeg


Vielleicht schnappt sich ja jemand aus dem Forum hier den anderen, oben verlinkten Apollo ... würde mich freuen, hier dann drüber zu lesen:)

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Guido,

vielen Dank, macht auch immer wieder Spaß sich mit den älteren Stücken zu beschäftigen und auch ein bisschen stolz, wenn dann schöne Momente am Sternenhimmel folgen.


Denkars waren ja drei Stück in den E..-Kleinanzeigen hier in NRW in den letzten 4 Wochen....
... na vielleicht räumen die Niedersachsen dann auch mal ihre Keller und Spitzböden auf:cool:, bleibt dann nur das Problem des Flächenstaats und seiner weiten Wege;)

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 
Oben