Ebay das stinkt doch wieder bis zum Himmel

#3
Könnte auch ein gekaperter Account sein.

Auffällig: Adresse in den USA, Standort Hamburg. Und die meisten Sachen enden innerhalb sehr kurzer Zeit, es ist also unmöglich, daß ein Käufer den anderen warnen kann, sollte Betrug dahinter stecken.

Dazu gibt es einen regen Sprachenmix, denn außer Englisch gibt es auch Deutsch und einen Titel in französischer Schreibweise.

Ich wäre vorsichtig!
 
#4
Ei, das ist doch recht eindeutig.
* nichtssagende Artikelbeschreibung mit Link auf ein
"Sofort-Kaufen" Angebot mit absolut überteuerten Preisen.
* ansonsten kann man ja für billiges Geld drauf bieten
was dann folgt ist totsicher, daß der Typ das Angebot
zurücknimmt. Alle LX-200-Angebote sind schon storniert.

Ansonsten ist das recht gefahrlos: einen niedrigpreisigen Artikel ersteigern (ob der bei seinen ca. 700 Artikeln, die er vor 3 Tagen eingestellt hat, noch durchblickt, ist eh fraglich), mit PayPal bezahlen und dann die 6 Tage Lieferzeit, die der Typ angibt, abwarten. Wenn nichts ankommt, Käuferschutz bei ebay beantragen. Im schlimmsten Fall wartest Du einen Monat, bis Dir das Geld wieder gutgeschrieben wird. Aber das ist ja dann der Spaß wert, daß Du ihm eine negative Berwetung reindrückst.
Da ja alle Artikel mit "kostenlos" versandt werden, gibts da auch kein Problem mit der Kohle.

Ich nehme nur an, soweit wird es gar nicht kommen, denn das Angebot wird dann gelöscht. Aber auch dann kannst Du ebay einschalten und Dich beschweren. Die mögen solche Triksereien auch nicht.

Das einzige, was weg sein könnte, sind eventuell Deine Adressdaten. Ich vermute mal, das ist der eigentliche Grund der Angebote. Wenn Du also eine komische Email bekommst mit Eingabeaufforderung deines ebay- oder PayPal-accounts, dann eben nicht auf den entsprechenden Button klicken, sondern sich bei ebay oder PayPal direkt einloggen und schauen, ob das o.k. ist.
Wenn Du vorsichtig bist, kann nichts passieren.
 
#5
In letzter Zeit tauchen häufiger betrügerische Teleskop-Anzeigen auf verschiedenen Handelsplattformen auf, da ist ebay nicht mehr oder weniger betroffen als andere.

Hier bin ich gerade drüber gestolpert:
https://duckduckgo.com/?q=%22Zum+Verkauf+steht+ein+sehr+gepflegter+dreilinsiger+Fluorit+Refraktor+der+Marke+TEC.%22&t=ffsb&ia=web
Man könnte meinen, so selten kann der TEC Apo gar nicht sein ;)

Angebotstext und Bilder wurden offensichtlich von hier kopiert:
https://www.ebay.de/itm/TEC110FL-mit-Flattener-Refaktor-Teleskop-/263424077785
 
#12
Da braucht man nur die Artikel von dem ansehen, die sind alle zu 90 % entfernt worden. Z.B.: Celestron CPC 1100 11 SCT telescope, endet in 23 Stunden das Biet-Angebot. Entweder sind dort die Artikel gar nicht echt, oder es wird hier irgend was vorgegaukelt.
 
#15
Hm hat nur Hochpreisige Teleskope
Manche Angebote sind doppelt drin.
Eigenartig ist das schon alles, angemeldet in GB Artikelstandort ist wiederum Hamburg.
Andererseits ist Paypal als Zahlmetode angegeben
Sollte da was schiefgehen gibt es mein Geld zurück

Tom
 
#16
Hallo Tom,

"Sollte da was schiefgehen gibt es mein Geld zurück."

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Auf jeden Fall hast Du den Stress, wieder an Dein Geld zu kommen. PayPal verdient an jeder Transaktion und ist deshalb nicht daran interessiert, Geschäfte mit hochpreisigen Artikeln rückgängig zu machen.

Schönen Abend
Bocian
 
#17
Sollte da bei niedrigpreisigen Dingen was in die Hose gehen, hat Pa yp al noch weniger Antrieb, was rückgangig zu machen.

Bau' also nicht auf P ayall !

Grüße

Dietrich
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#18
....das ist immer ein und der selbe Betrüger. Ständig werden neue Accounts gehäckt.
Aber die Angebote wurde wieder mal (wie auch in den letzten Wochen mind. einmal täglich) von Ebay gelöscht.

Also Finger weg von Meade LX200 12" auf Ebay!!!
 
#24
Hoffentlich wird nach dem Wiederauftauchen solcher Angebote hier sofort berichtet. Nicht dass uns diese wichtige Information durch die Lappen geht.

Ach ja, wer Ironie findet, darf sie natürlich behalten.

Gruß
Kay
 
#26
Und die schaffen es nicht bei Ebay, dem generell einen Riegel vorzuschieben? Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass da Accounts am Fließband gehackt wurden, da würden doch die Eigner der Accounts Sturm laufen und es würde durch die Medien gehen. Vllt it es eher, dass man einen Weg gefunden hat, neu angelegte User per Hack alt und renommiert aussehen zu lassen, wohl möglich hilft da einer im eigenen Haus sogar mit, aber das ist nur Spekulatius. Jedenfalls habe sie da gerade ein ordentliches Sicherheitsproblem bei Ebay.

Betrifft übrigens nicht nur Teleskope und Foto, im Synthesizerbereich und Musikelektronik diskutieren wir das allergleiche Thema.
 
#28
Hallo!

Zitat von serpens:
Warum kann Ebay so etwas nicht verhindern
Wie soll der Algorithmus aussehen, der zweifelsfrei „fake“ Angebote/Verkäufer von echten unterscheidet? Nur weil jemand viele Hochpreisartikel aus unterschiedlichen Kategorien zu niedrigen Anfangspreisen einstellt ist er nicht automatisch schon ein Betrüger. Natürlich ist sowas verdächtig, aber ein wesentlicher Rechtsgrundsatz der westlichen Welt ist nunmal „im Zweifel für den Angeklagten“. Und so lange es keine Geschädigten gibt kann eBay wohl nicht allzuviel unternehmen.
Ein Stück weit ist unsere eigene Intelligenz eben doch noch gefragt, wenn es ums Einkaufen geht. Wenn ein Angebot zu schön ist, um wahr zu sein, dann ist es vielleicht nicht wahr. Vielleicht aber auch doch, wenn ich an die vielen Schnäppchen denke, die ich bei eBay schon gemacht habe :)

Viele Grüße
Maximilian
 
#29
Hallo Maximilian

Zitat von maximilian:
Nur weil jemand viele Hochpreisartikel aus unterschiedlichen Kategorien zu niedrigen Anfangspreisen einstellt ist er nicht automatisch schon ein Betrüger.
Das nicht, aber es ist schon sehr auffällig, dass es die immer gleichen Angebote und Produktbilder sowie die immer recht hohe Anzahl an Angeboten ist, zudem eingestellt von 'Anbietern' mit langer Historie und Bewertungen. Ob es tatsächlich möglich ist, so viele Accounts in kurzer Zeit zu hacken ohne dass man davon irgendwo als Ebay-Sicherheitslücke lesen kann? Ich glaube, da hat jemand einen Weg ins Ebay-System gefunden womit er Accounts anlegen und auf alt trimmen kann und das müsste man doch bei Ebay analysieren und abstellen können.
 
#30
Hallo Toni,

leider nein, solche Accounts werden leider gehandelt. Das heißt man kauft einfach vom Account-Hacker ein Bündel Passworte und ist 'ne Weile am Ball, mit Accounts die womöglich schon vor langer Zeit kompromittiert wurden. Diese Ereignisse sind ja seitens Ebay auch entsprechend mitgeteilt worden. Aber viele Ebay-Nutzer haben halt doch nicht reagiert und das kompromittierte Passwort belassen - oder auch nur unzureichend abgeändert.
Man kann ja inzwischen in eine Art ironische Suchmaschine Passwörter eingeben und erfährt, wie viele User bekannter und gehackter Weise dasselbe Passwort haben. Da kann man sich dann denken, dass es nicht reicht, von Fischkopp09 auf Fischkopp10 zu wechseln.

Wenn man so will, dann liefert die Summe an Dummheit den Bösewichten noch lange, lange Munition und Tarnung.

Clear Skies
Sven
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben