Eigene Objektlisten darstellen

b_schaefer

Mitglied
Liebe Kollegen,

für die Vorbereitung der leider viel zu seltenen Beobachtungsnächte suche ich noch eine gute Möglichkeit, mir einen (flexiblen) Plan für die Nacht mit aufs Feld zu nehmen.

Bisher hatte ich oft eine handgeschriebene Liste mit möglichen Objekten und habe die nacheinander im Atlas oder in Stellarium (auf dem Handy) rausgesucht. Das kostet allerdings wertvolle Zeit und manchmal habe ich einfach nicht alle Objekte aufgeschrieben, die im Lauf der Nacht sichtbar wurden.

Meine Idee bzw. mein Wunsch wäre es daher, eine Objektliste vorzubereiten und dann ausschließlich diese Objekte z.B. in Stellarium Mobile oder anderer iOS-Software anzeigen zu lassen.

Ich hatte zwar schon mit Klebezettelchen im Deep Sky Reiseatlas angefangen, aber mit über hundert Objekten wird das sehr mühselig.

Was ich also suche, ist eine benutzerdefinierte Liste, die ich in einer Software möglichst ausschließlich anzeigen kann, ohne durch andere Objekte abgelenkt zu werden. Wenigstens aber sollte es möglich sein, diese Liste mit eigenen Objektnahmen anzeigbar zu machen.

Habt Ihr eine Idee?

Viele Grüße
Sebastian
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Sebastian,

ich habe mir mit Excel eine Tabelle angelegt, die ich beliebig sortieren kann. So kann ich mir eine individuelle Liste zusammenstellen, indem ich in der linken Spalte ein Zeichen setze und dann danach sortiere.

Grundsätzlich sortiert ist nach Sternbildern. Wenn ich eine Beobachtungsnacht vorbereite dann schau ich mit Stellarium welche Sternbilder zum Beobachtungszeitpunkt sichbar sind und picke nur diese raus.

Von der fertigen Liste erstelle ich dann eine PDF-Datei mit dunklem Hintergrund und schick die mir ans Smartphone.

Ich häng die Gesamtliste mal an wobei das noch work in progress ist. Ich arbeite gerade den Stoyan durch, bin aber erst von Herbst bis Winter und mit den immer sichtbaren Objekten fertig.

Zu vielen Objekten fertige ich Infoblätter an, wo ich Hinweise zum Auffinden und der Sichtbarkeit bzw dem Aussehen des Objektes zusammengestellt habe. Da verwende ich Quellen aus dem Netz, die ich aber nicht dokumentiert habe. Deshalb kein Beispiel, denn mit der Veröffentlichung würde ich Copyrights verletzen.

CS.Oli
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

b_schaefer

Mitglied
Hallo Oli,

vielen Dank für die Bewchreibung Deines Ablaufs und die Beispieltabelle!

Im Prinzip mache ich es derzeit ähnlich, nur dass die Tabelle bei mir der „Beobachter-Atlas für Kurzentschlossene“ (BAfK) von René und Christopher ist.

Aber manchmal sind die Sternbildgrenzen nicht eindeutig oder ich habe dann eingeschränkte Sicht in bestimmte Richtungen und kann bestimmte Sternbilder nicht sehen, oder im Laufe der Nacht kommen so viele Sternbilder vorbei, dass es wieder unübersichtlich wird.

Daher die Suche nach einer Software, die es mir leichter macht. Stellarium kann Objektlisten laden, aber die müssen auf irgendwelchen Servern liegen, wenn ich das richtig verstehe. Bei Skysafari habe ich auf die Schnelle auch nichts passendes gefunden.

Ich würde mir auch eigene Karten ausdrucken, wenn es eine freie Kartengrundlage gäbe.

Falls es noch Ideen gibt, immer her damit!

Viele Grüße
Sebastian
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Sebastian,

kennst Du Cartes du Ciel? Ist Freeware. Ich hab damit noch nicht richtig gearbeitet aber ich meine das kann sowas.

Ich suche meine Ziele immer mit Celestron SkyPortal übers Smartphone. Das funktioniert für mich bisher recht gut. Bin aber an der Anschaffung eines GoTo Systems...

CS.Oli
 

Setebos

Mitglied
Hallo Sebastian,

Cartes du Ciel hat die Möglichkeit, eine sogenannte Beobachtungsliste anzulegen. Also das gewünschte Objekt in der Karte anklicken und in die Liste übernehmen. Darüber hinaus kann Cartes du Ciel diese Liste dann "abarbeiten", also das Teleskop zum jeweiligen Ziel fahren.

Gruß
Christian

Beobachtungsliste.JPG
 

b_schaefer

Mitglied
Hallo Christian,

diese Funktionalität kommt meinem Wunsch schon deutlich näher. Leider habe ich keine Mobilversion von Cartes Du Ciel gefunden. Gibt es da was? Einen Laptop habe ich privat gar nicht mehr, nur Tablet und Telefon.

Vielen Dank und viele Grüße
Sebastian
 

Andreas_W

Mitglied
Hallo Sebastian,

für Tablet oder Smartphone bietet sich eigentlich Skysafari an. Damit kannst Du beliebige eigene Listen erstellen und die darin enthaltenen Objekte dann selektiv hervorheben lassen. Nutze ich Seil längerem und bin immer wieder sehr angetan davon.

VG
Andreas
 

b_schaefer

Mitglied
Hallo Andreas,

vielen Dank für den Tipp! Ich habe etwas gebraucht und gesucht und jetzt den Grund gefunden, warum mir diese Funktion bisher noch nicht untergekommen ist: Das „Observation Planning Tool“ ist den „Plus“ bzw. „Pro“ Versionen vorbehalten.

Da das aber wirklich genau nach der Funktionalität klingt, die ich mir wünsche, werde ich wohl auf „Plus“ aufrüsten. Vielen Dank nochmal für den zielführenden Hinweis!

Viele Grüße
Sebastian
 

svenk123

Mitglied
Hallo Sebastian,

ich kann Dir hierzu die iOS-App Observer Pro empfehlen. Dort hast Du kannst Du Dir Listen für verschiedene Objekte aus einem DSO-Katalog (Messier, NGC, IC, Galaxien, Nebel, etc.) anlegen. Je nach Standort wird Dir kann Du die Objekte dann nach bester Sichtbarkeit für Deinen Standort auswählen und hast gleich die entsprechenden Infos + ein kleines Bildchen dazu.

Was mir besonders gut gefällt, ist der künstliche Horizont den für verschiedene Beobachtungsstandorte einstellen kann. Das wird dann auch bei der Sichtbarkeit der Objekte berücksichtigt.

CS
Sven
 

b_schaefer

Mitglied
Hallo Sven,

spannende Sache! Die Screenshots sehen gut aus. Auch hier nur Englisch, aber das wäre OK.

Jetzt bin ich tatsächlich unschlüssig: SkySafari Pro oder Observer Pro? SkySafari fand ich bisher immer zu unübersichtlich.

Mal schauen.

Vielen Dank nochmal!
Sebastian
 
Oben