Eine der besten Anleitungen zum Erlernen von SharpCap | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Eine der besten Anleitungen zum Erlernen von SharpCap

Hallo Peter! @casati
Ich kämpfe ja noch immer mit "zuwenig Sterne fürs Alignment" in dieser Software ...
das kenne ich auch! Ich bin noch viel zu unerfahren mit Sharpcap um Dir wirklich den perfekten Hinweis dazu geben zu können. Bei mit hat sich der Eindruck festgesetzt, dass dies in mir bekannten zwei Fällen passiert:
  • wenn der Fokus nicht gut genug stimmt

  • wenn Helligkeit / Kontrast beim ersten "Shot" schon grenzwertig ist, dann wird es nichts mit dem Stacken. Ich wollte gestern mit gain 300 und 12 Sekunden arbeiten, ging nicht: "zu wenig Sterne ...." Dann habe ich gestoppt, Stack clear! Kamera auf Gain 400 und 3 Sekunden umgestellt und stacken neu gestartet: keine Probleme - als er dann am stacken war, on-the-fly auf gain=300 und 12 Sekunden umgestellt - auch keine Probleme!
Vielleicht hilft es Dir! Muss man aber ausprobieren.

Womit ich kämpfe ist, gefühlt was ich auch immer einstelle und mache ich bekomme immer .FITS Dateien oder 8 Bit .PNG. Ich hätte lieber 16 Bit .TIFF oder .JPGs - in meiner Verzweiflung habe ich mir schon den NASA/ESA FITS Liberator geholt ... und versucht aus drei Graustufen Bilder im Photoshop wieder ein RGB zu machen. Da fällt mit dann nur die Geschichte von Obelix & Asterix ein, als Methusalix irgendwie durch ein Schlag mit einem klein Hinkelsteinchen von Obelix blöd geworden war und keinen Zaubertrank mehr machen konnte: Die Ergebnisse waren bunt, aber nicht die gewünschten ...

Stacking Grüße - MünchenBeiNacht - Ewald
 
Zuletzt bearbeitet:

VisuSCor

Mitglied
ich kann Euch garnicht sagen wieviele Nächte ich vor einem Jahr mit diesem Problem zugebracht habe. Komischerweise gab es irgendwann einen Zeitpunkt, ab dem es immer klappte. Ich schob es damals auf meine neue gebrauchte ASI224 in Kombination mit dem Olifraktor Triplet Apo, den ich gerade fertig hatte. Aber es scheint wohl auch was mit Erfahrung zu tun zu haben.

inzwischen habe ich diese Probleme nicht mehr. Leider kann ich garnicht genau sagen was ich anders mache... also eindach dran bleiben! Das wird schon.

CS.Oli
 

Joschi

Mitglied
Womit ich kämpfe ist, gefühlt was ich auch immer einstelle und mache ich bekomme immer .FITS Dateien oder 8 Bit .PNG. Ich hätte lieber 16 Bit .TIFF oder .JPGs - in meiner Verzweiflung habe ich mir schon den NASA/ESA FITS Liberator geholt ... und versucht aus drei Graustufen Bilder im Photoshop wieder ein RGB zu machen. Da fällt mit dann nur die Geschichte von Obelix & Asterix ein, als Methusalix irgendwie durch ein Schlag mit einem klein Hinkelsteinchen von Obelix blöd geworden war und keinen Zaubertrank mehr machen konnte: Die Ergebnisse waren bunt, aber nicht die gewünschten ...

Stacking Grüße - MünchenBeiNacht - Ewald

Hallo Ewald,

wahrscheinlich ist bei Dir die Automatik für das Speicherformat aktiviert. Da wird automatisch für das ausgewählte Aufnahmeformat das passende Bild oder Videoformat ausgewählt. Dabei wird bis 2s Belichtungszeit ein Videoformat und danach ein Bildformat automatisch ausgewählt.
Deaktiviere mal die Automatik, dann kann man das Ausgabeformat selbst angeben. Es passen aber nicht alle Dateiformate zu den Aufnahmen.
Zum Beispiel raw 16 und raw8 Bilder nur als Fits, raw 16 Videos nur als .ser .
Weil diese, zumindest bei Farbkameras, noch debayert werden müssen was mit Tiff nicht geht.
RGB32 kann man als Tiff speichern weil diese schon debayert sind.

VG Cl.-D.
 

AstroPZ

Mitglied
Hi Peter,
Disclaimer: Ich kämpfe ja noch immer mit "zuwenig Sterne fürs Alignment" in dieser Software ...
weiss ja nicht wie gut du dich schon beim SharpCap Live Stack auskennts, aber hier meine Hinweise:

Live Stack hat ein eigenes Histogramm, muss man extra und gut einstellen.

TAB Alignment (wahrscheinlich das wichtigste TAB) :
Align using Stars: 10
scheint nicht wirklich wichtig zu sein, aber ich stells auf den untersten Wert

Highlight detected Stars: x
dann werden erkannte Sterne markiert und man sieht ob das so passt

Min. Max. Star Width: 2, 30
erstmal auf min. (=2) und max. (=30). Dann wird erstmal nichts ausgeschlossen.

Digital Gain (das könnte bei dir wichtig sein!): 2-8
Erhöht durch eine Verstärkung nur fürs Alignment die Erkennungsrate.
Unbedingt höhere Werte ausprobieren. Es kann die Hotpixel Warning kommen. Dann entweder Min Star Width und/oder Noise Reduction erhöhen bis Warnung wieder weg.

Das Live-Stacking arbeitet bei mir fast immer problemlos, dafür habe ich andere Probleme (Objekte finden). ;)
Und gestern war ja der doofe Mond sehr präsent. Habe dafür ein paar Mond Videos geschossen.
Aber ich muss es nochmal sagen, die EQ-Plattform führt überraschend problemlos und gut nach.

Gruß
Peter
 
Oben