Empfehlung ... | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Empfehlung ...

hasebergen

Mitglied
... für Einstieger bzw. TeleskopverschnkerInnen

Es ist wieder Vorweihnachtszeit ... das merkt man auch an Teleskopangeboten im Netz. Nun werden wieder allerortens Teleskope für BeginnerInnen beworben und angeboten, die eher als Frust- und Ausstiegsgeräte fungieren dürften. Meist solche mit viel zu schwachen Wackelmontierungen, Zitterstativen und häufig auch Optiken, die hohes Frustrationspotential innehaben.

Liebe Leute, wenn Ihr sowas findet - fragt bitte mal - VOR DEM KAUF - hier in den Foren nach, ob das, was Ihr da gefunden habt, auch etwas taugt. Es gibt hier immer genug hilfreiche SternfreundInnen, die mit Rat & Tat zur Seite stehen. Egal, ob man selbst beobachten will oder ein Teleskop als Geschenk kaufen möchte.

Ich habe schon häufig mitbekommen, das ahnungslosen Menschen - juristisch leider nicht verwertbar - "Einstiegsgeräte" verscherbelt wurden, die man eigentlich nur direkt entsorgen kann. Und das bei denen dann Trauer und Frust die Folge war. Und das mühsame zusammengesparte Geld war - futsch.

Daher mein dringender Rat: fragt nach!

Greetz Hannes
 

hasebergen

Mitglied
Hi Sven,
man muss es immer wieder probieren ...

Als ich letztes Jahr von einer astronomisch / teleskopmässig unerfahrenen jungen Frau erfuhr, die ihrem Mann einen dieser 150/1400er Katadiopter auf Minimontierung mit Alu-Mikadostabstativ bei einem großen Teleskop-Discounter zu Weihnachten gekauft hatte .. Und die dann bitterunglücklich mit dem Haufen Schrott war und zudem vom dortigen Personal auf Reklamation - sagen wir mal - seeeehr problematisch - "behandelt" wurde - nunja: dann reift die Erkenntnis: man muss es immer wieder probieren!

Und wenn man nur eine/n EinsteigerIn vor solchen Verkäufern bewahrt - hat es sich schon gelohnt. Ich bin befremdet darüber, mit welcher Chuzpe einige Verkäufer in unserer eigentlich überschaubaren Szene gerade auch unbedarfte Menschen ihre "Ware" verscherbeln ... da versaut man sich auch schnell seinen Namen, denn das spricht sich herum.


Greetzle Hannes
 

Sven_Wienstein

Mitglied
Hallo Hannes,

nicht genug... bei weitem nicht genug. Und es wachsen auch immer genug Krauter nach. Um mal nicht immer mit Blatt vor dem Mund zu sprechen: Schau mal, wieviele völlig fachfremde Discounter z.B. Bresser und/oder Explore Scientific im Programm haben!
Einfacher Aufruf für Eingabe "Bresser Messier" und Klick auf den ersten Preisroboter in Google, Ergebnisse in Reihenfolge: Voelkner, SMDV, digitalo, Astroshop, ELEKTROPLUS, GARTENPLUS, (unlesbares Logo), Rakuten, ebay, Telescope House, real, Optical Systems, Otto, Fernrohrland, JACOB
Das sind schonmal 12 Nicht-Fachhändler zu vier Händlern bei denen ich jetzt keine Differenzierung zwischen Beratung und Kistenschieben mache. Weiter kennen wir die üblichen Fachhändler, die das im Programm haben, und in den Google-Ergebnissen war darüber hinaus nicht nur Amazon auch noch drin.

Mir wird so gerne Händler-Bashing gerade in dieser Problem-Thematik vorgeworfen, aber wenn ich mir die Vertriebswege ansehe, dann bashen solche Händler den Sternfreund an sich... Und wie man vertretbar da einen Gegenpol aufbauen könnte, ist mir schleierhaft. Aber: Eine auffindbare Empfehlung ist immens wichtig. Vielleicht ist da der Thread-Titel noch etwas zu wenig einladend!

Clear Skies
Sven
 

Ras Algethi

Mitglied
Hallo Hannes , Hallo Sven,

zunächst einmal meine volle Zustimmung zu Eurer Meinung.

Während das ein oder andere schwarze Schaf versucht, in der Vorweihnachtszeit seinen "Müll" unter die Leute zu bringen und dies auch noch erfolgreich, kann ich von meiner Seite aus sagen, dass ich z.B. machen kann was will, ich werde meine Gegenstände einfach nicht los.

Woran es liegt? Kann ich einfach nicht sagen. In der Bucht hatte ich alles schon mal vor längerer Zeit eingestellt. Mit Fotos und allem drum und dran. Kein Interesse vorhanden. Auch hier hatte ich es schon versucht. Nichts zu machen.

Liegt es am Misstrauen der Leserschaft, weil die Gerätschaften so günstig angeboten werden? Mit anderen Artikeln ging es mir ähnlich. Ich meine, verschenken will man die Dinge auch nicht, hat man doch gutes Geld dafür bezahlt.

Dabei liest man immer wieder Annoncen von verzweifelt Suchenden.

Also, ich habe da keine Erklärung.

Viele Grüße

Jürgen
 

hasebergen

Mitglied
Moin Sven

bin da komplett bei Dir ... natürlich ist nicht genug. Man muss das Thema am Laufen halten. Von je mehr Seiten das kommt - desto besser. Und vor allem: desto offener. Dann können "Neukunden" zumindest eher eine passendere Wahl des Gerätes und der dazugehörigen Verkaufsquelle wählen ...

Dennoch wird es immer wieder bedauernswerte Menschen geben, die - ob mangels Kenntnissen - skrupellosen Ramschvertickern auf den Leim gehen und dann das 190 oder 270€ Gerät kaum mehr bei ebay Kleinanzeigen verschrabbelt bekommen. Man findet da ja immer wieder Gerätschaften "markanter" Verkäufer bzw. Hersteller.

Der Vorwurf des pauschalen "Händler-Bashings" - so alt wie alle Diskussionen in diesem Thema selbst. Um es deutlich zu sagen - es gilt da wirklich zu differenzieren: ich kenne Klasse-Händler, die einen solchen Schrott entweder garnicht erst anbieten oder - wenn denn jemand sowas wirklich kaufen möchte (warum auch immer) diesen Leuten klar sagen, was sie da für ihr Geld bekommen.

Dann gibt es die Enthemmten, die m.M. nach auch keinerlei amateurastronomischen "Ethos" mehr haben und nur dem Umsatz/Gewinn und damit dem €-Zeichen in den Augen fröhnen.

Ich sehe das eben differenziert. Daher würde mich ein solcher Vorwurf "Händler-Bashing" garnicht erreichen bzw. treffen, weil er substanziell falsch ist. Wenn Kritik, die man sachlich untermauern kann, dann als "Bashing" bezeichnet wird, kann man dem/rjenigen der/die so kritisiert, mal nahelegen, zu denken und dann zu schreiben.

Überschrift des Threrads - nunja, ich hatte da zunächst auch "entschiedendere" Formulierungen im Kopf - wollte dann aber so neutral wie möglich bleiben, um nicht schon mit einer eindeutigen Wortwahl einen Richtungsrahmen zu setzen. Sowas wird ja heutzutage gerne - gerade auch in Sachen Politik - gemacht, um die gewünschte Verstehensrichtung vorzugeben.

Greetzle Hannes
 

Antares

Mitglied
Hi Hannes,
Recht hast Du. Ein wichtiges und leidvolles Thema für viele Leute.
Eigentlich, nee nicht eigentlich, sondern tatsächlich, ist es wichtig dieses Thema permanent aktiv zu halten.
Und, da bin ich auch nicht erst seit gestern bei Sven, die Händler mehr mit ins Boot nehmen.
Wenn ich bei einem der großen Shops in der Übersicht lese, dass man dort z.B. 1393 Ferngläser gelistet hat, verstehe ich wirklich nicht wozu das gut sein soll so viele und eben auch viele Gurken darunter im Programm zu haben.
CS
 
Oben