Erfahrung mit VisionKing 5*25

lestrade

Mitglied
Zitat von Horst66:
Klare Kaufempfehlung? Brauchbare Qualität oder doch mehr ein "Spielzeug"?
Hallo Horst,

...das kommt (auch) darauf an, zu welchem Zweck man das Glas verwenden möchte, wie die Erwartungshaltungen sind.
Ich besitze das Glas, es zeigt ganze Sternbilder. Dafür ist es brauchbar und hat dafür v.a. ein Alleinstellungsmerkmal, 15,1° Sehfeld. Für diesen Zweck ist es kein bloßes "Spielzeug" oder etliches mehr wäre ebenfalls "Spielzeug".

Viele Grüße,
Herbert
 

lestrade

Mitglied
Hallo Horst,

gerne! Ja, punkto Verarbeitung gab es wenigstens bei meinem Exemplar keinen Grund zu meckern. Die Prismen sind NOCH zu klein für das große Sehfeld, aber das ist bei den normalen Ultraweitwinkelgläsern nichts Ungewöhnliches. Mein solides japanisches 7x50 mit 9,9°-Sehfeld hat eher noch stärkere Vignettierung und ich mag es trotzdem (mir schwer genug ;-)).
Das 5x25 würde sonst noch mehr wiegen als die ohnehin schon satten 600g, da wäre irgendwann nicht mehr mit viel Verständnis bei den Durchschnittsnutzern eines Kleinfernglases zu rechnen und es gäbe vermutlich Absatzschwierigkeiten, ein Kompromiss also. Die nötigen Riesenprismen dürften ein Hauptgrund sein, weshalb es nicht mehr Angebot gibt bei den niedrigvergrößernden (nicht vignettierenden) Weitwinkelgläsern; sie schlagen sich brutal im Gewicht nieder, siehe: https://www.nikon.de/de_DE/product/sport-optics/binoculars/wx/wx-7x50-if#tech_specs ;-)

Ein Grund mehr, es mit dem Visionking für um die 70€ (Preise schwankend) zu versuchen. Ein (sehr) angemessener Preis.

Viele Grüße,
Herbert
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Horst66

Mitglied
Heute ist das Fernglas schon angekommen! Kein Zoll und somit für 50,99 inkl. Versand! Macht laut meiner Frau einen guten Eindruck. Bin jetzt mal auf heute Abend gespannt.

Gruß Horst
 

Horst66

Mitglied
Das Glas macht richtig Spass! Die Randabbildung ist zwar recht bescheiden, das große Sichtfeld ist toll. Die Leier, Delfin oder sogar Cassiopeia auf einem Blick ist schon ein besonderes Seherlebnis. Auch die Verarbeitung ist ordentlich. Ein kleiner Plastikfussel am Rand des Sichtfelds meines Exemplars, stört bei der Tagbeobachtung vielleicht marginal, am Nachthimmel aber gar nicht mehr. Daher werde ich das Glas so behalten. Eine absolute Empfehlung, gerade für den Preis.

Gruß Horst
 
Hallo,
Ich habe auch eins bestellt und am WE erhalten. Leider hat es wohl einen kräftigen Schlag abbekommen (oder die QS ist völliger Mist). In beiden Tuben klappert was, die Achsen sind völlig dejustiert und das ändert sich mit jeder schnellen Bewegung.
Schade, denn sonst macht das Teil einen gar nicht schlechten Eindruck, zu dem Preis nochmal mehr. Der Anbieter schickt mir nun ein Ersatzgerät.
Also hoffe ich das die zweite Lieferung erfolgreicher ist. Inzwischen kann ich versuchen, ins Innere des jetzigen Gerätes vorzudringen.
Grüße, Martin
 
Ja, war es. Nur kam es als Einschreiben, was uns erstmal verwirrt hat, bevor wir dann die eigentliche Sendung in den Händen hatten.

Grüße, Martin
 

GerdHuissel

Mitglied
Ich habe auch Eines gekauft, aber etwas mehr als die o.g. 50Euro bezahlt, etwa das Doppelte.
Leider noch keine Erfahrung auf dem Acker damit, aber wird bei Gelegenheit noch kommen.
Das 5x25 ist eine schöne Abstufung zu meinem 8x40 Pentax mit 9,5° und dem 11x70 mit 4,8° Gesichtsfeld.
 

Schmitti

Mitglied
Meinen Vision King habe ich seit 1 1/2 Wochen. Samt Porto habe ich € 58,- bezahlt. Die Verarbeitung und die optische Leistung finde ich sehr überzeugend. Sicher ist sie besser als bei den Galilei Konstruktionen (Bushnell, Vixen) durch die ich geschaut habe. Die Benutzung am Himmel macht echt Spaß wenn man das Glas für das benutzt wofür es gebaut ist. Es ist schon schön die ganze Leier oder die Kaskade im Perseus komplett zu sehen. Das können größere Gläser halt nicht.

CS Gerhard
 
Meine Ersatzlieferung ist gekommen. Leider hat auch dieses Exemplar die massiven Dejustage der beiden Achsen und die klappernden Innereien, nur noch extremer als beim ersten Exemplar. Ich werde jetzt mal eines der beiden Exemplare zerlegen um zumindest noch etwas Spass damit zu haben. Das andere Exemplar biete ich dann wohl irgendwie zum Verkauf an.

Schade eigentlich.
Martin
 

lestrade

Mitglied
Hallo Martin,

es liegt dann wohl am Händler. Der scheint eine defekte Charge vorliegen zu haben; aus einem kollidierten Schiffscontainer?
Ein defektes Exemplar aber noch verkaufen zu wollen - und das freimütig anzukündigen! - finde ich nicht in Ordnung (es sei denn, der Fehler wird vor Verkauf beschrieben).

Gruß,
Herbert
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst66

Mitglied
Meins kam über Ebay direkt von VisionKing. Auch nicht perfekt mit plastikfussel am Rand (Weil der Nachts nicht stört und meine Frau mir das Glas geschenkt hat, habe ich es so behalten)

Gruß Horst
 

Dysnomia

Mitglied
Habe meines gestern bekommen und musste allerdings direkt beim Zoll vor Ort knapp 10 Eur Einfuhrumsatzsteuer zahlen (das nächste Zollamt liegt übrigens 70 km von meinem Heimatort entfernt).

Ich muss sagen, dass die Verarbeitungsqualität ordentlich ist. Auf der Achse besitzt es eine verblüffend scharfe Abbildung. Ungefähr vergleichbar mit meinem Fujinon 10x70 Feldstecher und meinem sehr guten Nikon 10x50 Fernglas. Die letzten 20% des Gesichtsfeldrandes sind dann die Sterne nicht mehr scharf.

Auf jeden Fall macht es Spaß mit dem Fernglas zu beobachten, vor allem dass man die kleinen Sternbilder vollständig ins Gesichtsfeld bekommt. Der Wagenkasten des Großen Bären ist vollständig überblickbar.
 

Horst66

Mitglied
Ja, die Fahrerei zum Zollamt ist meist lästiger als der Betrag der letztendlich entrichtet werden muß.
aber das Glas rundet für mich mein Astroequipment schön nach unten ab. Defenitiv eine Bereicherung.

Gruß Horst
 

Bernd62

Mitglied
Ich hab meines über Amazon bestellt (40.- + 3.- Versand) . War nach 10 Tagen da. Kam mit der Post als Paket.
Keine Beschädigung.
CS
Bernd
 

mimizar

Mitglied
Ich habe mir dieses Glas aus reiner Neugier für 42,99 aus China bestellt. Es kam über einen deutschen Zwischenhändler direkt bei mir an. Die Verarbeitung ist top und es stinkt auch nicht, wie bei manch anderen Chinaprodukten. Im Hellen zeigt es schon mal ein top Bild.
 

resuah

Mitglied
Hallo,

ich habe mir das VisionKing 5*25 ebenfalls, auf Grund dieses Threads, bestellt.

Am Nachhimmel ist nur ein Teil des Gesichstfeldes nutzbar, bevor die Sternabbildung leidet.

Aber: Durch die 5-fach Vergrößerung kann das Glas gut von Hand gehalten werden und das überschaubare Feld ist groß. Bei meinem Glas sind die Achsen parallel und der Einblick ist gut.

Am vergangenen Wochenende hatte ich das Glas bei einem Heavy-Metal-Konzert mit dabei. Dabei fühlte ich mich fast, wie in der ersten Reihe!

Viele Grüße
Martin
 

Schmitti

Mitglied
Hallo,

nach geraumer Zeit will ich mich mal wieder zum Thema Vision King melden. Zur Zeit muss man ja Freizeitaktivitäten finden die noch nicht verboten und moralisch vertretbar sind. Dazu gehört zum Glück alleine auf der Sternwarte oder mal schnell vor der Haustür Sterne gucken.
Hier auf dem Land kann man am Tag weit weg von anderen spazieren gehen und die Frühjahrs Vogelwelt beobachten. Dabei haben wir natürlich immer ein Fernglas mit.
Gestern habe ich zum 1. Mal den Vision King nicht astronomisch eingesetzt. Ich war begeistert! Das große Gesichtsfeld macht es so einfach die hektischen Lerchen aufzufassen und ihnen zu folgen. Da tun sich andere Gläser sehr schwer. Dank der Lage der Austrittspupille und der Augenmuscheln kann meine Freundin direkt mit Brille durchs Glas schauen; wenn sie sonst die Brille absetzt und das Fernglas für sich einstellt, ist das Tier meistens schon verschwunden. Auch der ruhige Bildeindruck dank der nur 5 fachen Vergrößerung und die große Tiefenschärfe machen das Beobachten von Lerchen, Falken, Bussard, Rotmilan und Reiher zum Vergnügen.

So kann ich auch für diese Zwecke den Vision King echt empfehlen. Euch allen sage ich: "Seid nicht nur nachtaktiv, es gibt so viel schönes zu sehen wenn man nach oben und in die Landschaft blickt".

Augen auf und CS Gerhard (Sterngucker Frankenberg)
 

Spunti

Mitglied
Hallo,

ich hab gelesen, dass es beim Mond zu vielen unschönen Reflexionen kommt.
Kann das jemand bestätigen oder widerlegen?

Danke und Grüße
Spunti
 

Miquel Prado

Mitglied
Auch der ruhige Bildeindruck dank der nur 5 fachen Vergrößerung und die große Tiefenschärfe machen das Beobachten von Lerchen, Falken, Bussard, Rotmilan und Reiher zum Vergnügen.
Du weisst schon, dass das hier ein Astroforum und kein Ornithologieforum ist?

Dazu gehört zum Glück alleine auf der Sternwarte oder mal schnell vor der Haustür Sterne gucken.
Hier auf dem Land kann man am Tag weit weg von anderen spazieren gehen und die Frühjahrs Vogelwelt beobachten.
Dann nutz das noch schnell aus. "Morgen" gibt es Ausgangssperre..
 

Schmitti

Mitglied
Hallo Miquel,

das mit dem Astroforum ist schon klar. Es ist aber zum Glück nicht verboten sich auch noch für ein paar andere Dinge auf der Welt zu interessieren. Außerdem sind die Übergänge fließend. Furchtbar gerne schaue ich zu, wenn der Mond hinter einem Baum aufgeht oder im Frühjahr die Plejaden am Horizont verschwinden. Das ist einfach schön und man bekommt einen direkten Eindruck wie sich die Erde dreht. "Wissenschaftlich" ist so was natürlich völlig nutzlos. Aber das sind Anblicke an die man sich auch noch nach Jahren erinnert, wenn unsere Standard Beobachtungen mit tadellosem Hightech Gerät schon längst verblasst sind.

CS Gerhard
 
Oben