Farbspiel in Eiswolken

Anette_Aslan

Mitglied
Liebe Himmelsfans,

heute so gegen 12h mittags bemerkte ich hinter einer die Sonne abschattenden Hecke sitzend dieses zauberhafte Wolkengebilde eines Cirrus in dem sich das Sonnenlicht brach. Da meine Kamera ja immer und überall dabei sein muss, hab ich diese flüchtige Szene sofort eingefangen.

verzauberte Grüsse von Anette

 

Anhänge

Anette_Aslan

Mitglied
wenn das Mondlicht durch den Eisschirm einer Gewitterwolke schimmert, bricht das Licht in einem anderen Farbsprektrum als das der Sonne, hier konnte ich dies Dank der Empfindlichkeit des Kameraauges dies mal einfangen, ich hätte es sonst nicht bemerkt.

Gruss von Anette
 

Anhänge

Anette_Aslan

Mitglied
Hallo,

heute zwischen 15 und 16h spielten sich unglaublich intensive Lichtbrechungen in Föhnwolken ab. Sie lösten sich dann nach und nach auf, so dass der Himmel gegen Abend wolkenlos ist.
Fast 8 Grad, 75% und leichter Wind aus Südost.

Aufgenommen mit Tamrom bei 1/500s, ISO 100 und f 35

Gruss von Anette
 

Anhänge

Anette_Aslan

Mitglied
Liebes Forum,

heute Vormittag gab es eine zauberhafte rechte Nebensonne - ein kleiner farbenfroher Lichtblick bei all dem zähen Tümpelwetter-Hochnebelsuppe im Wiener Becken. Ein kaltes Winterhoch bedeutet bei uns im Flachland Inversionswetterlage - wochenlang muss man Vitamin D schlucken!
LG
Anette
 

Anhänge

Anette_Aslan

Mitglied
Danke Silver, die Nebensonne war auch gleissend hell und somit sehr auffällig. In diesen Tagen kann es nicht genug Sonnen geben!!! Meinetwegen noch ein paar Dutzend davon! Es ist ätzend dieses tagelange Grau in Grau.
LG
Anette
 

silver

Mitglied
I hear ya! Nimmst Du Lebertran? Bei mir gibt's jetzt immerzu Tiefsee-Fisch :D Hier oben an der Ostsee, 54*N, hat's sogar noch 1 Stunde weniger Tageslicht als in Wien.
 

Anette_Aslan

Mitglied
Oh, neiiin, nie wieder Lebertran, damit wurde ich als Kind dermaßen abgefüllt, bis ich kurzsichtig wurde. Ich schlucke Sonnenlicht pur in Tropfenform D3 und mache nen tiefen Knicks vorm Matjes.
Ja, ihr habt ne Stunde weniger, aber nur Morgens, Abends geht bei uns die Sonne auch nur 6min später unter, weil wir auf der Schrägachse liegen mit 47,47° und 16,24". Wollte heute Abend schnell mal das Teleskop im Garten aufbauen, um Wirtanen zu bewundern, doch der Schnee ist über Nacht dermaßen heftig abgetaut, dass ich im Matsch versumpfe da hinten, schrecklich. Wenn´s oben passt, dann unten wieder nicht, es ist zum verzweifeln. Aber ich konnte dafür das Sonnenlicht heute mal in Tropfenform einfangen, vom tauenden Schnee auf dem Dach, der Trosttropfen!

LG
Anette
 

Anhänge

silver

Mitglied
auch sehr klasse! Beeindruckt bin.
Kurzsichtigkeit von Lebertran? Auweia! Wir haben das auch bekommen, aber unsere Biologie hat die Augen zum Glück verschont.
LG Annette
 
Oben