Flats stacken mit DSS oder Fitswork?

#1
Hi!
ich habe beim stacken eines Astrofotos mit Darks/Flats/Bias festgestellt, dass ich hinterher immer noch eine recht starke Vignettierung habe. Ich habe dann mein Masterflat (welches DSS erstellt hat) angesehen und konnte auch direkt feststellen warum ich im fertigen Bild noch Vignettierung hatte. Im Masterflat war nämlich keine!
Dann habe mal meine Flats durch DSS und Fitswork gejagt um zu sehen wie die Unterschiede sind.

Hier das Ergebnis. Obere Zeile ist von DSS und die untere von Fitswork, jeweils mit verschiedenen Belichtungszeiten:

vergleich.jpg



Macht es demnach mehr Sinn in Fitswork zu stacken statt in DSS?

CS
Tobi
 
#2
Hallo Tobi,

beachte bitte, Fitswork strecht in der Ansicht die Histogramme automatisch, du musst die Histogramme vergleichen! Wenn deine Flats als ungestrechte Masterflats wie die untere Bilderreihe aussehen würden, würde ich sagen, deine Optik ist nur für Handysensorformate fototauglich... ;)
Das DSS bei der Verrechnung letztendlich die Flats korrekt streckt, davon gehe ich mal aus...

viele Grüße - Ronald
 
#3
Hallo Tobi,

kann Deine Erfahrung bestätigen. Auch bei mir sind die Masterflats in DSS nicht korrekt und die Ergebnisse gleichen den Deinen. Zudem werden bei mir die einzelnen Flats im Masterflat zueinander verschoben, was an den Rändern zu erkennen ist.
Das Dein Vergleich der Realität entspricht ist auch an meinen fertigen Bildern erkennbar. Bei DSS ist immer noch die Vignettierung vorhanden, bei Fitswork dagegen nicht.

Viele Grüße Ludwig
 
Zuletzt bearbeitet:

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben