Günstiges APM 100 mm SA-Großfernglas | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Günstiges APM 100 mm SA-Großfernglas

schischi

Mitglied
Es geht um dieses - ja relativ günstige - Glas hier:


Hat es mal jemand getestet? Natürlich zeigt es aufgrund der Standardlinsen deutlich mehr Farbe als die EDs oder SDs der Baureihe. Aber ist es ansonsten eigentlich absolut baugleich, auch qualitativ, mit diesem hier z.B.:


Grüße
Michael
 

Hogel

Mitglied
Hallo Michael,
verstehe nicht so ganz, warum dir niemand antwortet, denn so ein 100er SA besitzen ja mittlerweile
viele.
Einer meiner Sternfreunde hatte wie ich ein 77er Miyauchi - leider mit 45° Einblick und ohne Fremdokulare
verwenden zu können. Er hat sich dann genau so ein 100er SA mit 90° gegönnt und ich hatte in zwei Nächten unter gutem Landhimmel die Gelegenheit, damit bei Vergrößerungen zwischen 20 und 35 mal zu spechteln.
Ich war so begeistert von dem Gerät und dieser Art, ruhig mit zwei Augen den Himmel zu durchstöbern,
dass ich mir Tage später auch eins bestellt habe. Allerdings ist es in meinem Fall ein 82er mit 90° geworden. Gründe: Das 82er SA zeigt m.E. nur unwesentlich weniger, dafür ist es 2kg leichter und damit
einfacher zu montieren und handzuhaben. Ich habe mit meinem 82er SA keinerlei Farbprobleme, ganz im Gegensatz zum Miyauchi oder dem zwischenzeitlich auch besessenen Vixen BT81.
Solltest du hochvergrößernd Planeten beobachten wollen, ist das sicher das falsche Gerät. Ob EDs oder
SDs das können, kann ich nicht beurteilen.
Mein persönliches Fazit: Das beste Gerät, das ich mir je gegönnt habe.
Grüße Rolf
 

Antares

Mitglied
Hi
ich hatte beide mal im Vergleich erlebt, als ich über den Kauf nachdachte.
Äußerlich und in der Handhabung ist nicht wirklich ein Unterschied aufgefallen.
Optisch dagegen schon. Selbst mit 30 facher Vergrößerung fand ich den Farbfehler am Tag schon sehr gravierend. Nacht relativiert sich das wieder. Das ist wie beim BT 81 von Vixen. Nachts macht das Ding auch Spaß und bei der Großfeld-DS Beobachtung merkst Du nichts davon sofern Du kein ED oder SD daneben zum Vergleichen hast.
Ich habe zwar einen Moment gezögert aber am Ende das 100mm ED Glas gekauft. Damit ist der FF so gering, dass wirklich auch genussvoll Mond und Planeten geschaut werden können.
Das SA sehe ich vllt bis 40-45 fach gut verwendbar. Da sind 100mm Bino auch ohne ED ne Hausnummer.
CS
 

schischi

Mitglied
Eigentlich brauche ich das Glas nur für Weitfeld bis max. 50fach. Erkennt man dabei schon ein deutlichen Unterschied zum ED?
Immerhin kostet der ja fast das Doppelte ...
 

schischi

Mitglied
Allerdings ist es in meinem Fall ein 82er mit 90° geworden. Gründe: Das 82er SA zeigt m.E. nur unwesentlich weniger, dafür ist es 2kg leichter und damit
einfacher zu montieren und handzuhaben.
Mir ist gerade aufgefallen, dass das 82er praktisch genauso viel kostet wie das 100er:

Das 82er kostet 1.295,- (90°, mit Okularpaar UF 18 mm und Koffer), das 100er 1.299,- (90°, mit Okularpaar UF 18 mm und Einarmmontierung).



Gibt es hier vielleicht doch noch andere qualitative Unterschiede?
 

schischi

Mitglied
Der Koffer und dies daraus resultierenten Versandkosten , sind über 300 Euro Wert, bitte nicht vergessen
Hallo Markus,

dann habt ihr aber einen sehr wertigen Koffer genommen!

Wo du gerade hier bist: Irgendwie finde ich das in euerem Shop etwas unübersichtlich, wenn man sich durch eure Fernglas-Baureihen von 70 mm bis 150 mm "wühlt". Ich habe mal eine Präsentation von euch gesehen, da waren sie sehr schön übersichtlich dargestellt. Das finde ich aber leider nicht mehr.

Grüße
Michael
 

schischi

Mitglied
Hallo Markus,

sind denn eigentlich alle Geräte der kompletten Baureihe von 70 mm bis 150 mm - bis auf das unterschiedliche Linsenmaterial - qualitativ absolut identisch? Also was z.B Gehäuse, Linsenfassungen, das komplette Innenleben mit Prismen, Okularauszug usw. angeht?

Grüße
Michael
 
Oben