H-alpha Sonne mit PointGrey Grashopper

Hallo zusammen,

heute war das Seeing für meine bescheidenen Balkonverhältnisse recht brauchbar. So konnte ich erstmals die PointGrey Grashopper im Zusammenspiel Torsten Edelmanns "FireCapture" so richtig ausprobieren (Danke Torsten für diese tolle Software!!!)


H-alpha Sonne mit SolarSpectrum Reducer

Link zur Grafik: http://www.stern-fan.de/Bilder/Internet/Ha-Sonne2_31_07_2010.jpg




H-alpha Sonne ohne Reducer

Link zur Grafik: http://www.stern-fan.de/Bilder/Internet/Ha-Sonne1_31_07_2010.jpg

Rechtsklick auf's Bild --> Grafik anzeigen lädt die Originalauflösung


- 31.07.2010
- SolarSpectrum 0.5A
- TEC 140 mit D-ERF 160 mm
- PointGrey Grashopper GRAS 14S5M-C (noch im 8-Bit Modus)
- Belichtungszeit ca. 3 ms (kein Gain)
- Stacking mit AVIStack 2 im Auto-Modus (super für Sonne!!1)

Viele Grüße
Rolf Geissinger
 

etalon

Mitglied
Hallo Rolf,

das sind absolut super Bilder! So langsam scheinst du dein Ha-Geraffel perfektioniert zu haben. Ich habe heute auch seit Langem mal wieder Ha geguckt. War aber zu faul, die Kamera dran zu hängen. War auch mal wieder schön...

Grüße Markus
 
Hallo Markus,

vielen Dank fürs Lob. Stimmt, so langsam komme ich mit dem neuen Kram in die Gänge. Sehr vorteilhaft ist die Empfindlichkeit der Grashopper. Die Belichtungszeiten konnte ich auf Balkon-Seeing-taugliche 3 ms drücken.

Hier habe ich ein Mosaik aus 23 Einzelavis mit Photoshop Photomerge zusammengebastelt. Das war aber Schwierigkeitsstufe 9 von 10 und das mache ich so schnell nicht wieder :)



H-alpha Gesamtsonne vom 31.07.2010

Link zur Grafik: http://www.stern-fan.de/Bilder/Internet/H-alpha-Mosaik_1000.jpg


Passend zur Grashopper-Kamera unser neues Balkon-Tierchen:)

Link zur Grafik: http://www.stern-fan.de/Bilder/Internet/Grashopper-4-s.jpg


Rechtsklick auf's Bild --> Grafik anzeigen lädt die Originalauflösung

Grüße
Rolf
 

W_Manfred

Mitglied
Hallo Rolf,

absolute Klasse!!
Da möchte man wirklich neidig werden, wenn man kein H-Alpha
hat!
Deine Aufnahmen sind überwältigend! Man kann sich gar nicht satt sehen.

Gruß Wolf manfred
 
Hallo Manfred,

vielen Dank für die Rückmeldung.

H-alpha ist ein echtes Suchtmittel und es ist herrlich bequem, weil man es tagsüber machen kann.

Grüße
Rolf

 
Hallo Rolf,

Da kann man nur doppelt neidisch werden: auf diese phantastischen Aufnahmen und natürlich auch die tolle Ausrüstung !

Beste Grüße,
Torsten
 

nancy50

Mitglied
Hallo Rolf,

habe zufällig den NOAA 1092 am 31.07.10 aufgenommen.
Allerdings arbeite ich mit dem 50 mm Lunt, 0,7 Angström und der Telezentrik nach Lille.(3600mm BW und 130 mm Öffnung )
Das Bild ist naturgemäß nicht ganz so scharf wie deines.
Deeing eher schlecht, 5/10
0,2 Angström weniger HWb haben aber ihren Preis !!
Mal sehen ob mirs gelingt das Bild hier reinzusetzten.

Grüße

N50

C:\Dokumente und Einstellungen\Stein\Eigene Dateien\Astro_alles\Astro\Sonne_\31_07_10\10.bmp
 
Hallo N50,

wenn Du direkt ein Bild von Deiner Festplatte verlinkst, kann und darf das nicht gehen. Es hat ja (normalerweise) niemand direkten Zugriff auf Deinen Rechner.
Du musst entweder Dein Bild hier ins Forum hochladen (keine Ahnung, wie das geht) oder Dir einen online-Fotouploader suchen.

Ein Bitmap (BMP) solltest Du aber nicht verlinken, lieber ein jpeg, wegen der Größe.

Die Angströms sind für die H-alpha Sonnenfotografie gar nicht so ausschlaggebend, weil das in erster Linie "nur" mehr Kontrast bringt. Den zieht man aber sowieso mit der EBV dahin, wo man ihn haben will.
Gegen schlechtes Seeing helfen nur ultrakurze Belichtungzeiten, und da braucht es eine Kamera mit sehr empfindlichem Chip. Daher die Grashopper.

Grüße
Rolf

 

nancy50

Mitglied
na, lieber rolf, mit der HWB bist du aber gewaltig im Irrtum !!
Die HWB ist das ausschlaggebende Kriterium bei der H-alpha Technik, Korrekturen in der Bildbearbeitung bringen nur Scheineffekte.Darum kostet jedes zehntel Angström ca. 2000 Euro.
das mit dem bild versteh ich nicht, du hast es doch auch gemacht.

grüße

n50

 
Hallo n50,

na, wenn Du meinst....
Hast Du das ausprobiert?
Ich schon....

Daher kann ich das in keinster Weise nachvollziehen. Rein bei der visuellen Beobachtung gebe ich Dir Recht. Da machen 2/10 Angström etwas aus.

Fotografisch wird das aber eher kontraproduktiv, weil mit abnehmender HWB auch das Licht nachlässt. Das wiederum ist ganz schlecht für die Belichtungszeiten.

Wenn der Kontrast prinzipiel da ist, kann ich diesen in der EBV justieren wie ich will - vorausgesetzt das Rauschen gibt es her. Da wird nchts hinzuerfunden, sondern nur verstärkt. Das klappt natürlich nicht unendlich, aber die Unterschiede von 0.7A zu 0.5A sind fotografisch weniger entscheidend. Ich hatte vorher einen 0.7A Coronado Filter im Einsatz - nur zur Info.
Was einen erheblichen Unterschied macht, ist die Öffnung der Optik und damit die Auflösung. (Vorher 90mm jetzt 140mm)
Ebenfalls macht es einen erheblichen Unterschied, wie kurz die Belichtungszeiten sein können.


Zum Bild: Ich habe nicht direkt meine Festplatte verlinkt, sondern meinen Web-Space!


Grüße
Rolf

 

nancy50

Mitglied
Die Güte einer Abbildung hängt von dem Auflösungsvermögen (Schärfe) und dem Kontrast des Übertragungssystems ab.
Daran ändern Aufzeichnungssysteme egal welcher Art nichts!!
Also machen wir einen öffentlichen Test.
Ich behaupte ein Filter mit 0,5 Angström HWB bildet sowohl visuell als auch fotographisch ( auch Video, etc..) deutlich mehr Details ab als ein System mit 0,7 Angström.
Das muss i.Ü. schon aus theoretischen Überlegungen, die ich hier natürlich nicht explizieren kann, so sein. (nur zur Erinnerung die Linienbreite im H-alpha kernbereich beträgt 0,5 Angström und eben nicht 1 Angström wie man oft liest)
Im September kommt Herr Lille zu unserem Workshop Sonne und bringt einen zweiten LS 50 mit, damit erreiche ich dann ca. 0,5 Angström.
Er ist ja der Papst der Sonnenbobachtung.

Ich wette einen Kasten , dass sowohl im visuellen als auch !
im fotografischen (Video etc...) der Kontrast mit 0,5 A besser sein wird.natürlich bei gleicher Öffnung, bei mir 130 bis 140 mm, je nach bed.An der Auflösung wird sich natürlich nichts ändern.

Grüße

N50
 

W_Manfred

Mitglied
Hallo Nancy,
normal klickst oben links auf Antwort schreiben,
dann schreibst du evtl einen kurzen Text,
klickst auf Datei Manager,
dann klickst du in deinem Ordner das gewünschte Bild in Jpeg
unter 100kb(!) an,
klickst auf Datei hochladen,
dann auf Fertig mit hochladen,
und dann auf Absenden.
So müßte es eigentlich klappen mit dem einstellen deines Bildes.
Übrigens, Prost ! :))

Gruß Wolf Manfred
 

nancy50

Mitglied
vergleich 0,7 und 0,5 angström. 31_07_10, NOAA 1092 mit 0,7 Angström, Seeing 5/10, eher schlecht, 130mm Öffnung.
 

Anhänge

StHz

Mitglied
Hallo,

so ein Vergleich ist nur sinnvoll, wenn man gleichzeitig vom selben Standort aus mit ansonsten identischer Ausrüstung aufnimmt. Schließlich müssen die Bilder identisch bearbeitet werden. Ansonsten vergleicht man Äpfel mit Birnen. Aus dem obigen Bild kann ich keinen Hinweis auf bessere oder schlechtere Kontrastleistung *des Filters* ableiten.

Viele Grüße
Stefan
 
Hallo Manne,

da sticht mich Rolf 3 mal aus, was Schärfe betrifft.
ja, aber wenn ich mir Dein Bild ansehe, lag das garantiert nicht am Unterschied 0.5A zu 0.7A. Mein Seeing bei den oben gezeigten Aufnahmen war sicherlich noch schlechter als 5/10 (aufgeheizter Balkon und Hausdach vom Nachbarn)
Visuell im Bino hat das hoffnungslos ausgesehen.

Ich behaupte jetzt mal dass Du bei der Belichtungszeit nicht unter 3 ms (und das ohne Gain) heruntergekommen bist.
Das und die nachfolgende EBV machen den Unterschied.

Nochmal: Ich bestreite NICHT, dass 0.5A zu 0.7A auf alle Fälle einen besseren Kontrast bringt - visuell und fotografisch. Ist ja logisch.
Aber - und das ist das Entscheidende: Bei einer Sonnenaufnahme spielen noch so viele andere Faktoren ins Endbild mit rein, dass der Unterschied der HBW nicht die große Rolle spielt, wie Du es meinst.
Entscheidend sind möglichst gutes Seeing, ultrakurze Belichtungszeiten und eine gute EBV.
Schau Dir mal andere Bilder mit den umgebauten PST's an. Wenn die Jungs TOP-Seeing haben, hab ich keine Chance.

Grüße
Rolf
 
Oben