Haifischalarm - oder: ich war zum Fischen im Kepheus | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Haifischalarm - oder: ich war zum Fischen im Kepheus

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

zur Abwechslung mal kein Komet! ☄ 😇

Es war Neumond und ich war etwas spät dran. Neo stand schon recht tief und ich beschloß, stattdessen fischen zu gehen, und zwar im Kepheus. Da war noch eine Verabredung mit einem gewissen Haifisch 🦈offen.... :)

LDN-1235 heißt er offiziell, Skysafari hat ihn leider nicht im Repertoire, aber ich hatte mir notiert 16-cep in Bildmitte, 31-cep zum seitlichen Bildrand, 24-cep nach oben. Im Display war nach einem ersten Probeschuß mit hoher iso genau.... nichts zu erkennen. Nichts außer Sternen! :oops:
Noch mehr iso/BZ erhöhten nur die Erholzeit meiner Augen an die Dunkelheit.... Kein Hai, oder auch nur irgendein Wölkchen, lediglich die erwähnten Sterne wurden etwas fluffig, was auf eine nebulöse Umgebung deuten könnte.

Fischen im Dunkeln also... Als BZ wählte ich 4min bei iso200 (bei f2,8 des Hyp150). Vom Fisch war immer noch nix zu sehen, die Sterne wurden aber schon bedenklich hell. Na gut, dann trau dich, dachte ich und los gings.

Erst auf dem Rohstäkk aus 38 Lights erkannte man ihn dann, wenn auch schemenhaft. Etwas ratlos griff ich diesmal zur ABE anstatt DBE und ließ die mal machen. Tja, was soll ich sagen, das Ergebnis gefiel mir bereits so gut, daß ich die DBE garnicht mehr bemühte. Da war er, der Fisch! :cool:
Das Rauschen war dank iso200 nur wenig vorhanden, das mit MLT bereits gebändigt werden konnte. Nach dem Strecken erledigte ACDNR den Rest, sah gut aus. Noch etwas am Kontrast und der Farbsättigung gespielt. Genug.

Hai_20200721_fin_p_fcp_2k.jpg

LDN-1235 am 21. Juli 2020, 152min BZ, f2,8, 30F, 23D, 25B

Versuche mit LocalHistoTransf. oder Deconvolution verwarf ich gleich wieder, gefiel mir nicht.
Das ursprüngliche Feld war wesentlich größer, außerdem hatte ich die Mitte nicht so getroffen, wie gewollt, also ist das hier ein Crop. 2,5h BZ sind selbst bei f2,8 zu wenig für den Hai. Das Doppelte sollte es mindestens sein, wenn ich mir das so anschaue. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und es blieb bei der einen Nacht. Ob ich nochmal draufhalte oder neu mache (besser zentriert), kann ich mir ja 2 Wochen lang überlegen, Neumond ist leider Vorschrift für das Ding.

Möge Klara Himmel mit uns sein ;)
Viele Grüße
Okke
 

Quasaro

Mitglied
Hallo Okke,

deine Haifischfangtour war doch schon recht erfolgreich, das typische Hai-Outfit ist deutlich erkennbar, sieht alles gut aus:y:. Natürlich, mehr Belichtungszeit ist immer gut, aber wem sag´ ich das...

VG und CS (für eine weitere Fischingtour)
Stefan
 

Okke_Dillen

Mitglied
Danke Stefan,

jou, und die Nächte werden wieder länger und die astronomische Dunkelphase auch. Na mal schauen, jetzt kommt sowieso erstmal der Mond..... :rolleyes:

Viele Grüße
Okke
 

StHz

Mitglied
Hallo Okke,

sieht wirklich gut aus. Toll, für die kurze Belichtungszeit. Sehr interessant auch immer die Beschreibung der Bearbeitungsschritte. Ich glaube, dass ich PI noch nicht wirklich ausreize.

CS
Stefan
 

Astromusi

Mitglied
Moin Okke,
ja, man muss sich die Gegend/Sterne bei Dunkelnebeln gut einprägen und bei den OneShotColor-Cams sieht es öfter mal anders aus als erwartet, aber 200 ISO sind schon vergleichsweise wenig. Meine EOS6D lasse ich idR mit 1600 ISO und 3Min. Subs laufen... und dann am besten (wie gesagt...wg Raucschen SN-Ratio etc.) möglichst viel davon.
In der Gallerie hast DU " 38x 320sec " angegeben? Aber 2,5 Std. sind sensationell 'rausgearbeitet. Der Himmel muss es gut mit Dir gemeint haben ;-).
HG
Thomas
 

Okke_Dillen

Mitglied
Hi Thomas,

dankeschön! Achherrjeh, 320sec ist natürlich Quark, 240sec müssen es sein (4min)!! Habs gleich mal korrigiert! Danke! ;)
Ja, der Himmel war selten gut, man glaubte sogar die Grenze zwischen Astrodunkel und nautisch dunkel ausmachen zu können, ab 00:30 war der "Hut" vom Kepheus dann endlich drin im Erdschatten und es konnte losgehen.

Viele Grüße,
Okke
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo Okke,

auf so einem Bild ruht das Auge sehr gefällig :) hätte nicht gedacht, dass das nur 2,5 Stunden sind. Da hast du wohl bei der Bildbearbeitung einiges richtig gemacht :)
 

Okke_Dillen

Mitglied
Herzlichen Dank Stefan!
Jau der schnelle "Pott" machts möglich. Es wäre sogar genug Licht da gewesen, um nochmal maskiert auf die Hupe zu treten, aber lieber mit mehr Licht und dann ohne Maske 😷 mööp 🤣
iso200 deswegen, weil ich es mit MLT und MaskStretch in PI inzwischen besser hinbekomme (öhm, öfters... 😇 ), als der Verstärker (iso) in der Kamera, also lieber in der BV strecke, als die Kam das machen lassen. Dafür längere Einzel-BZn. 4min war schon knapp vor zuviel bei f2,8 (Sternkerne hatten schon k>0,4) und der Himmel hätte noch gerne 5 oder 6 min vertragen (bei zB Emissionsnebeln ist nach 2...max 3min Schluß). Es gab ja schon wieder 2,5h astrodunkel und es war um Neumond. Bortle 4 und brauchbares Seeing halfen auch.
Mit "normalem" Gerät ist man schnell mal bei 6..7h. Seit dem 72er APO erschloß sich mir dieser Brennweitenbereich und entfachte den Gefallen daran. Der Kepheus war die Offenbarung, aber dunkel, Mist... geht nie in 1 Nacht! Tatsächlich war Kepheus der Grund für die Anschaffung des schnellen Geräts, in Verbindung natürlich mit unserem lieben Wetter, wo man eben oft nur eine Nacht hat. Aber freilich kommt es wie es kommen muß, kaum hat man son Ding, kommt man auf die Idee, mehrere Nächte Licht zu sammeln und kukn, was dann rumkommt.... tststs :devilish: 😇

Noch ist die Kepheus-Saison jung und ich hoffe auf mindestens noch 1 Nacht, lieber 2 für den 🦈 ... :love:

Klara...? :unsure:

Möge sie mit uns sein!
Viele Grüße,
Okke
 

conehead

Mitglied
Moin,

den hatte ich ganz übersehen von Dir! Für 2.5h ist das echt gut. Ich hatte den damals bei der Teufelsmühle aufgenommen. Da ist der Kontrast zum Hai dann doch noch mal höher. Aber leg mal nach, dann kommt da noch mehr.

Gruß Markus
 

Okke_Dillen

Mitglied
Danke Markus! Hmm, Teufelmühle ist in Sichtweite von Freilse und fast doppelt so hoch.... Ich glaube das sollte ich mal erkunden... ist nur 26km weg von hier.... :cool:

Viele Grüße
Okke
 

Camissa

Mitglied
Hallo Okke,

sieht schick aus Dein Hai! Ich finde die Bearbeitung sehr gelungen. Besonders die Sternfarben sind schön differenziert und das Bild wirkt sehr harmonisch.

Herzliche Grüße,
Ecki
 

Achim_B

Mitglied
Hallo Okke,
auch mir gefällt Dein Haifisch. Dunkelnebel finde ich schon faszinierend, habe aber selber bisher die Finger davon gelassen. Irgend welche anderen Objekte waren dann doch immer noch interessanter. Auch die Ansprüche an Belichtungszeit und Bearbeitungsfähigkeiten nötigen mir einigen Respekt ab. Aber man braucht ja noch Ziele im Leben...:).
Skysafari soll das Tierchen nicht im Sortiment haben? Hast Du die Bezeichnung mal ohne Bindestrich eingegeben? Zumindest bei der 5pro und 6plus funktioniert's dann.

Gruß
Achim
 

Okke_Dillen

Mitglied
Sodele, ich hab mal noch mit einer allg Lumimaske ein wenig Licht gehoben, da war nochn bissi was :giggle:
Das ist das Limit, würde ich sagen. Mehr geht nur durch Nachlegen...
Bin begeistert von f2,8 und daß von der kleinen Galaxie im Rücken des Hais schon soviel Struktur zu erkennen ist:cool:

Die Version ist in 4k und würde hier zuviel Platz fressen (30MB), hier ist ein Link zu astrobin

Clear Skies!!
Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

ich hab mal versucht, rauszubekommen, was für Galaxien das um den Hai sind, aber leider erfolglos... die 3 hier meine ich:

Hai_20200721_AB_xga_kringel.jpg

(das Bild ist verkleinert, in 4k sieht man sie besser)

Weiß jemand, wie diese Galaxien heißen?

Clear Skies!!
Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Danke Heiko, an den denk ich nie.... auch hängt meine PI-Kiste nicht am Internet. Vermute, ohne Internetverbindung funktionierts eh nicht...
Aber bei HyperLeda kommt man auch weiter, guter Tipp!

Viele Grüße
Okke
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo Okke,

es ist auch noch nicht so lange her, daß ich den Solver und die Möglichkeit "Annotationen" zu machen für mich entdeckt habe. Aber das gibt besonders tiefen Deep-Sky-Bildern noch mal einen ganz anderen Gehalt. Man merkt dann erst mal, was all die unsscheinbaren Lichtflecken im Hintergrund sind - oder wo was sein könnte, denn so schlau daß er tatsächlich die Objekte erkennt, ist der Solver noch nicht.

Gruß

Heiko
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben