HEQ5 mit Skywatcher 150/1200 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

HEQ5 mit Skywatcher 150/1200

BarFly

Mitglied
Hallo,

ein Bekannter von mir will sich ein Teleskop kaufen.
Nun hat er sich erstmal das hier ausgeguckt.
Da ich mit der Kombination keinerlei Erfahrung habe will ich mal hier nachfragen was ihr von der Kombi haltet.
Vielen Dank im voraus.
 

Schmitti

Mitglied
Hallo Hans,

bevor irgendjemand etwas dazu sagen kann, was auch Sinn ergibt, müsste man ein paar Fragen stellen.

Ist das sein erstes Fernrohr oder hat er Vorerfahrung?
Was will dein Bekannter hauptsächlich mit dem Teleskop machen?
Wohnt er in der hell erleuchteten Stadt oder ist es bei ihm etwas dunkler?
Will er nur schauen oder fotografieren?
Kann er direkt bei sich (Garten, Terrasse o.ä.) beobachten oder muss er alles transportieren?
Will er ein rundum Packet, das die Arbeit zum Teil für ihn erledigt oder will er für sein Geld möglichst viel sehen?

CS Gerhard (Sterngucker Frankenberg)
 

BarFly

Mitglied
Hallo,

@Schmitti
ganz klar die Fragen stehen noch aus und die bekommt er von mir schon noch. Es ist ein Forenkollege aus einem komplett anderen Forum, so das ich ihn nicht persönlich kenne, aber ihn sicherlich vor eventuellen Fehlern bewahren will.
Eigentlich wollte ich ihm davon abraten, aber vorher mal abklären ob diese Kombi überhaupt sinnvoll ist.
So ein Riesen Trum von Refraktor muss ja erstmal von einer Montierung vernünftig getragen werden, da ja da auch sehr lange Hebel wirken.
Aber ihr kennt das doch auch aus vielen Beratungen hier - die sehen etwas und sofort setzt der 'haben will' Reflex ein. Da braucht es dann mitunter viel Überzeugungsarbeit um die Leute davon abzubringen, da sie sich schon ziemlich festgelegt haben.
War bei mir Anfangs auch nicht anders und mein erstes Teleskop war das für mich denkbar Ungeeignetste. Kein schlechtes Teleskop und auch keine schlechte Montierung, aber für meine (Wohn)Situation schlicht nicht passend.
 

mbba18

Mitglied
Hallo Hans,

das was Gerhard geschrieben hat, sollte vorher wirklich abgeklärt werden.
Für mich käme auch noch das Budget dazu.

Dennoch, ich habe ein ähnliches Trum an Refraktor FH, 127/1200.
Auf einer, von der Tragkraft her ähnlich wie die HEQ-5, 14Kg, Alt/AZ Montierung ist das sehr grenzwertig.
Auf meiner EQ-6 R kein Thema.

Was man allenthalben über die HEQ-5 liest, absolut keine schlechte Montierung, aber man sollte wohl ihre Grenzen beachten.
Auf meiner Alt/AZ geht prima ein 120/1000 Refraktor FH.
Man muss aber wohl auch um die "Unzulänglichkeiten" eines FHs wissen.
 

BarFly

Mitglied
Hallo,

@mbba18
Danke, das war die Frage so ziemlich beantwortet.
Jetzt kann ich sagen 'mach es nicht und beantworte erstmal die Fragen' die @Schmitti oben, schon schön ausformuliert, gestellt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

BarFly

Mitglied
Hallo,

@Antares
Danke auch dir für deine Einschätzung! Den Antworten hier zufolge, lag ich wohl richtig mit meiner Vermutung, dass die Montierung zu schwach ist.
War mir aber nicht ganz sicher, da wollte ich mich doch lieber nochmal bei Leuten vergewissern die mehr Ahnung haben.
 

MeisterDee

Mitglied
diese Refraktoren brauchen visuell Eq6 Klasse
Ganz genau so sehe ich das auch.
Die HEQ-5 ist eine feine, zuverlässige Montierung.
Gut für Refraktoren bis gut 4“. Cassegrains trägt die Montierung auch bis 8“. Weil die eben kurz sind. Ich habe gute Erfahrungen mit dem 8“ RC, sowie dem 107mm APO machen können.

Aber wie Du schon richtig vermutet hast, ist ein Sechszoll-Refraktor mehrere Nummern zu groß (lang).

Ich kann nicht begreifen, warum selbst namhafte Shops immer wieder Teleskope im Paket mit zu schwachen Montierungen verkaufen. Oben ein oder zwei Nummern kleiner, oder unten eine Nummer größer, und alles wäre gut. Eigentlich sollten die das wissen....

CS

Dietmar
 

Antares

Mitglied
Hi
gern geschehen. Ich kenne die Kombis ja alle Live.
Was bei der HEQ5 - hatte ich auch und war wirklich zufrieden - auch gerne übersehen wird, ist dass das
Stativ in der maximalen Höhe niedriger ist, als das der EQ6.
Insofern würde man mit so langen Refraktoren entweder andächtig und die Knien beobachten oder es wird eine erfolgreiche Nadirsichtung, wenn es bequem vom Einblick werden soll.
CS
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo,
Ich kann nicht begreifen, warum selbst namhafte Shops immer wieder Teleskope im Paket mit zu schwachen Montierungen verkaufen.
Nun...das scheint selbst dem verlinkten Shop nicht sinnvoll zu sein, auf den Produktbildern ist eine EQ6 zu sehen...
Mal von der Montierungsfrage abgesehen, diese Achromaten haben einen (für mich) heftigen Farbfehler, da gibt es bessere Lösungen,für einen niedrigeren Preis...
@Hans
Dein Kollege kann sich ja hier durch die Einsteigerseiten durchlesen, ohne angemeldet zu sein. Um die richtoigen Fragen zu stellen muss man halt schon ein wenig Wissen haben. ;)
Ansonsten noch die Einsteigerseite von Sven Wienstein, da steht sehr viel nützliches.

Grüße Rainer
 
Oben