ISS beim Mond am 15.5.

H_Heinicke

Mitglied
Am 15.5. war bei mir von zuhause aus ein naher Vorbeiflug der ISS am Mond zu beobachten. Der fand morgens gegen 8:12 MESZ statt. Da ist die Sonne natürlich schon lange aufgegangen, und der Himmel bereits sehr hell.

Ich hatte etwa 3 Sekunden vor der von Calsky prognostizierten Zeit die EOS, die auf Serienaufnahmen gestellt war, ausgelöst. Ich hatte dabei auf RAW gestellt, und da hält die Kamera leider die hohe Bildfrequenz nur recht kurz durch. Als es dann drauf an kam, hatte sie die Bildfrequenz bereits reduziert, und so habe ich leider nur bei einer einzigen Aufnahme die ISS drauf. Sonst hätte ich das Bild vielleicht etwas noch anders „gestalten“ können.

Link zur Grafik: http://dl.dropbox.com/u/40842510/Mond%2BISS_2012-05-15_8h12MESZ_600x800.jpg

Daten: TEC140 (F=980mm), Canon EOS20Da, ISO200, 1/3000 Sek.

Gruß
Helmut
Homepage: Helmuts Astro-Seite
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

H_Heinicke

Mitglied
Hallo Nico,

ich hätte nur wenige km in Richtung Süden fahren müssen, dann hätte ich die ISS vor dem Mond erwischt. Aber ich wollte mit dem ganzen Geraffel nicht zu früher Vormittagsstunde losziehen.

Außerdem: Ich hatte vor einigen Wochen einen Mondtransit der ISS aufnehmen wollen, und war ca. 1/2 Autobahnstunde südlich gefahren. Da war zunehmender Halbmond, und Spätnachmittag. Leider hatte ich Pech. Es zogen Schleierwolken vor dem Mond, gerade zu der betreffenden Zeit. Ich hatte trotzdem fotografiert, damals per Video. Man konnte die ISS wegen der Bewölkung nur ganz schwach erkennen. Am besten war die Sichtbarkeit noch vor dem Himmel. Vor dem Mond hob sich die ISS kaum ab. Sie hatte eine ähnliche Helligkeit wie der Mond.

Deshalb habe ich diesmal auf eine genaue "Mondquerung" verzichtet.

Übrigens: Am gleichen Tag, d. 15.5., gab es eine ISS-Passage vor der Sonne, die außerordentlich günstig lag, nämlich genau zur Mittagzeit, wenn die Sonne fast im Süden und maximal hoch steht. Dann ist auch die Entfernung zur ISS am geringsten. Zusätzlich zur ISS hätte ich noch die große Sonnenfleckengruppe auf dem Bild gehabt.
Ich bin dazu ca. 1/2 Std nördlich von Ulm gefahren. Aber Petrus hatte kein Einsehen. Es war eine dichte Wolkendecke vorhanden.

Für eine so gute Gelegenheit muß ich nun wahrscheinlich wieder lange warten.

Viel Grüße und frohe Pfingsten
Helmut
 
Oben