ISS besser ablichten | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
  • Ankündigung Wartungsarbeiten durch Serveranbieter: Am Mittwoch, den 25.11.2020 werden in der Zeit von 22 bis 23.00 Uhr Wartungsarbeiten durch unseren Hoster durchgeführt. In dieser Zeit kommt es zu einer Unterbrechung von 45 Minuten im Forenbetrieb. Wir bitten Verständnis!

ISS besser ablichten

Julian_Wessel

Mitglied
Hallo zusammen,

ich hab gestern mal versucht die ISS vor die Linse zu bekommen und war ganz schön überrascht wie schnell das ding ist ^^
Ich hab auch eine Aufnahme gemacht.
Nun ist die Frage ob ich mit meiner Ausrüstung auch bessere Ergebnisse erzielen könnte und vor allem wie?!

Hier mal das Bild
Link zur Grafik: http://s14.directupload.net/images/131214/j6d93qfb.png


Hab es durch ein skywatcher Newton 750/150 mit einer Canon 450d mit einer Belichtungszeit von 1/500 aufgenommen.

Gruss Julian
 

markusv

Mitglied
Hallo Julian!

Ja klar kannst du noch bessere Bilder von der ISS machen. Vor meiner DBK Zeit habe ich mit einer 400d Aufnahmen der ISS gemacht. Du solltest Sucher und Kamera genau justieren. Die Kamera schaltest du auf Serienaufnahmen. Und mit einem Selbstauslöser kannst du bequem durch den Sucher das Teleskop und die Kamera an der ISS nachführen.
Du solltest nicht im RAW Format aufnehmen da die Kamera ( bei meiner 400d war es so) nach einigen Bilder zu lange braucht um die Daten zu verarbeiten. Wenn du willst kann ich dir bei Fragen meine Mail Adresse und einigen Bildern senden.

Lg
Markus
 

Julian_Wessel

Mitglied
Hallo Markus,

aber das Problem ist ja das man bei mir kaum Details erkennt.
Die Auflösung wird ja dadurch nicht besser oder irre ich mich?

Gruss Julian
 

markusv

Mitglied
Hallo

Wann hast du die Bilder aufgenommen? Wie war das Wetter an diesem Abend? Wie hoch war die ISS wärend des Überfluges? Schau dir auch die Entfernung zum Beobachtungsort an, etc... Ich habe im Netz ein wenig gesucht und Bilder gefunden die mehr Details zeigen und mit einem ähnlichen bzw. kleineren Instrument wie deinem aufgenommen wurden.
Ich glaube d. du mit deinem Teleskop wenn das Wetter und die Höhe der ISS passt gute Aufnahmen bekommen könntest. Du solltest nicht enttäuscht sein wenn du nicht die Details ablichten kannst wie du es mit einem grossen Teleskop könntest. Hast du es auch mal mit einer Webcam versucht?
Welches Progr. für die Überflugsdaten verwendest du?
Mach einfach weiter!!! Meine ersten Bilder waren nicht gut - aber jetzt wirds auch bei mir langsam was.
Gr
Markus
 

Canonist

Mitglied
Moin.
750mm Brennweite ist nicht wirklich viel. Die meisten höheraufgelösten Bilder der ISS entstehen bei Brennweiten von zwei Metern und mehr. Eine zweifach-Barlow wäre daher bei Dir schon recht hilfreich. Das verschlechtert zwar gleichzeitig das Öffnungsverhältnis, aber mit f:10 liegst Du auch nicht schlechter als ein C8 oder Vergleichbare bei 2m Brennweite.
Die Belichtungszeiten sind bei der großen Helligkeit der lSS immer noch ausreichend knapp haltbar, ISO 1600, das sollte mit 400d gerade noch gehen. Lieber höhere ISO als zu lange Belichtungszeiten.
Nachführung via gut justierten Sucher, Kabelauslöser oder Finger auf dem Auslöser und abdrücken, wenn die ISS in etwas im Fadenkreuz ist. So machen es fast alle, die über keine motorische Steuerung verfügen, die ein so schnelle Objekt verfolgen kann.
Eine DMK kann die Auflösung steigern und wegen des Videostreams mehr Treffer bringen, ist aber bedeutend schwerer ins Ziel zu bringen, da ihr Feld viel kleiner ist.
Im Großen und Ganzen ist das alles eine Sache längerer Übung und damit gewonnener Erfahrungen und Routine.
CS
Rudolf
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben