Jupiter 2018 im C8

#1
Jupiter 2018 im C8

Hallo Planetenbeobachter,

am 7. Februar waren die Bedingungen endlich besser. Auf diesem Bild ist Oval BA unten links zu erkennen. Im System 2 befindet es sich auf Länge 70° und Breite -36°. Aufgenommen mit C8, 2fach Barlowlinse, ADC und ASI 120 MM. Von 3000 Bilder je Kanal (R,G,B) wurden 30 % verwendet, mit Autostakkert, Registax und Fitswork bearbeitet.
Das Luminanzbild wurde aus dem RGB-Bild erzeugt.

 
#2
Hi,
Jupiter macht wegen der anhaltend schlechten Bedingungen Probleme. Hier zeige ich ein Bild vom 23.02.2018 mit dem GRF, der recht farbintensiv ist und sich zur Zeit bei 286° im System 2 befindet. Links vom GRF sind die anschliessenden Wirbel leider kaum zu erkennen. Südlich des NEB befinden sich bläuliche Gebiete.



 
#4
Hallo Planetenbeobachter,

leider ist mir noch keine gute Aufnahme gelungen. Trotzdem stelle ich ein Bild vom 25.03.2018 vor, bei dem das Oval BA fast im Zentralmeridian steht, aber nur sehr schwer erkennbar ist.



Immerhin habe ich bei meinen Aufnahmen folgendes erkannt:

- Der GRF sieht sehr leuchtend rötlich bis rosa aus und befindet sich auf 286° Länge im System 2.
- Das Oval BA befindet sich auf 55° Länge im System 2.
- Südlich des NEB sind größere dunkle Flecke vorhanden.
- Das SEB ist schmaler und schwächer als das NEB.
- Nördlich des NEB schließt sich ein dunkleres Band an, zum Vergleich ist das Band südlich des SEB heller.
 
#5
Hi Planetenbeobachter,

im Juni sind mir Beobachtungen gelungen, auf denen der GRF und Oval BA zu erkennen sind. Der GRF befindet sich auf Länge 291° und das Oval BA auf Länge 20° jeweils im System 2. Oval BA bewegt sich zum System 2 recht schnell, im Februar waren es 70° und im März noch 55° Länge.

Die Positionen des GRF's und des Oval BA entsprechen den Erwartungen auf meinem Diagramm http://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/jupiter/grf_oval_ba_170727.pdf.

Ich habe versucht, die Größe des GRF zu bestimmen, allerdings nicht sehr genau. Nach meinen Messungen ist er 16500 km x 12500 km groß mit Abweichungen sicherlich um 500 km.

Diesmal habe ich Jupiter mit C8 und ASI 290 mc ohne ADC und ohne Barlowlinsen aufgenommen. Die IR-Bilder sind eine gute Ergänzung zu den RGB-Bildern, da manche Details besser zu erkennnen sind.

Hier Bilder vom 14.06.2018:



und Bilder vom 17.06.2014:



Weitere Bilder und Infos auf meiner Homepage.
 
#6
Hallo Jupiterbeobachter,

vielleicht ist die diesjährige Beobachtungsperiode schon zu Ende. Bei gutem Wetter werde ich es noch einmal versuchen.

Aus den wenigen Bildern konnte ich trotzdem die Positionen von GRF und Oval BA bestimmen. mit diesen Werten habe ich meine Grafik in diesem Aufsatz vervollständigt:

http://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/jupiter/grf_oval_ba_180712.pdf

Der Grafik folgend wird die kommende Begegnung (gleiche Länge im System II) beider Wirbel zur Jahreswende 2018/19 stattfinden, also kurz nach der Konjunktion am 26.11.2018. Mal sehen, was beobachtet werden kann.
 
#7
Hallo Jupiterbeobachter,

leider habe ich einige Beobachtungen noch immer nicht ausgewertet. Die bisher beste Beobachtung gelang mir am 16. Juli 2018. Hier zeige ich mein IR- und IR-RGB-Bild:



Seit einigen Monaten ist der gelbliche Farbton der Äquatorzone bemerkenswert. Das SEB hat zwei dunklere Begrenzungen. Anschließend ist die Südliche tropische Zone (STrZ) hell weiß. Weiter südlich befindet sich Oval BA auf Länge 6° im System 2 und -33° Breite. In südlicher Nachbarschaft sind einige weiße Spots zu erkennen. Das NEB zeigt auffällige Strukturen.

Weitere Daten und auch ein RGB-Bild in meiner Homepage.
 
#8
Hallo Karl-Heinz,

ich bin erst durch deinen aktuellen Post auf diesen Thread aufmerksam geworden, möchte aber etwas zu der linken Aufnahme vom 17.6. bemerken: Ist das ein Schatten von irgend einem Mond, da auf 11 Uhr unweit der des Scheibenzentrums oder eine Aschebahn von einem Einschlag, mit Zugrichtung gen 8Uhr?
 
#9
Hallo, auf den Bildern vom 17.06. ist Io rechts nahe des Randes im IR hell und auf beiden Bildern mittig sein Schatten zu sehen. Hier im Forum habe ich mich kurz gefasst und Io nicht erwähnt, aber in meiner Homepage www.buecke-info.de habe ich den Mond beschrieben.
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben