Komet C/2019 Y1 Atlas | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Komet C/2019 Y1 Atlas

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

12.2.2020, 19:30 MEZ, starker Wind, kalt +2°C

12" Dobson V 69x, 96x

überraschend leicht erkennbar, rundlich, kondensiert
Messung mit V 96x in nurmehr 13.5° Höhe !

9.6mag, DC 3/4, Durchm. 2.2` ( in höherer Lage sicherlich deutlich größer )

Da nun der Mond erst später aufgeht lohnt ein Blick auf diesen Kometen !

Gruß
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Ich hatte Glück die Kaltfront kam just von Norden in Bewegung und ermöglichte mir folgende Messung.
Schon in der Restdämmerung ( Sonne -15° ) leicht beobachtbar :

20.3.2020, 20:15 MEZ, Region SQL 20.0mag, Höhe nur 14°
8" f/4 Dobson V 46x

7.7mag, DC 4, Durchm. 5.0`

Swanfilter wirkte gut : Durchm. 5.5´

Gruß
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Y1 klettert zusehends in höhere Gefilde, nimmt dafür aber leider an Helligkeit ab.
Heute Morgen bei sehr guter Durchsicht stand er zwischen den offenen Haufen NGC 225 und Stock 24 !
Zeichnung anbei am 12" f/4 Dobson bei V 96x erstellt:

20200414C2019Y1beiNGC225Ade.jpg


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Messung:
14.4.2020, 2:05 MESZ, Region SQL 20.55mag, vor der Haustür
8" f/4 Dobson, V 46x

8.7mag, DC 4, Durchm. 3.4`

Im 12" erschien der Schweif indirekt (s. Zeichung) mit 6.5` Länge in PA 350° !

Gruß
Christian
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Der erste Komet des Abends war Y1, auch weil er noch am tiefsten zum Horizont stand, dafür aber leicht auffindbar in der Cassiopeia. Über γund κCas bin ich ins Zielgebiet (um 30° Horizonthöhe) gehüpft. Die recht große (5', DC=4) Kometenwolke fiel mir gleich bei zwei +8m-Sternen stehend auf. Hätte wirklich nicht gedacht, daß Y1 so leicht zu sehen sein wird, Helligkeit +8m4. Zeit: ca. 22:45 MESZ.

Kiel, heimisches WoZi-Fenster Richtung NW, Refraktor 70/400 mm, V= 20x, 29x
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

der Komet erlitt wohl vor 2 Tagen einen kleinen Helligkeitsausbruch.
Er erschien mir die beiden vergangenen Nächte deutlich kompakter
von zuvor DC 4 auf DC 5/6 und wirkte nun wie ein kleiner unaufgelöster KH !
Gestern sah ich ihn bewusst direkt leicht im 9x50 Sucher meinens 21"er.

Anbei eine Messung von gestern Abend :
17.4.2020, 22:52 MESZ, Region SQL 20.6mag
8" f/4 Dobson, V 46x

8.0mag, DC 5/6 , Durchm. 6`

Ein Blick lohnt zum momentan hellste Kometen am Nordhimmel !

Gruß
Christian
 

Lots

Mitglied
Hi,

gestern um 3:30 habe ich den Y1 auch gesehen. Y1 springt nun für Y4 ein. :)
Eine recht heller Komet mit dezentralem Zentrum, rundlich aber nicht kreisförmig. Ich meinte sogar indirekt einen Schweifansatz erkannt zu haben. Ca. 7m5 und 10' groß. Vorher hatte ich M56 drinnen und der Komet war deutlich größer und heller als der KS in der Leier.

cs
Lothar
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,
der Ausbruch hielt einige Tage an dann erschien Y1 wieder annähernd wie zuvor.
Vorteil er gewinnt steitg an Höhe übern Horizont.

Meine Messung von gestern Abend:
21.4.2020, 23:15 MESZ, Region SQL 20.75mag
8" f/4 Dobson, V 46x

8.1mag, DC 4, Durchm. 5`

Gruß
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

ein update:

26.4.2020, 23:35 MESZ, Region SQL 20.8mag, Mondschein
7.7" Dobson, V 46x

8.6mag, DC 4, Durchm. 6.0`
Der Kernbereich erschein mir schwächer, etwas diffuser geworden zu sein.
Die Helligkeit nimmt nun doch spürbar ab.

Gruß
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

immer noch gut zu sehen, nun auf Höhe von Polaris.

9.5.2020, 23:30 MESZ, Region SQL 20.8mag
12" Dobson, V 69x

8.9mag, DC 3/4 , Durchm. 5.5`

Gruß
Christian
 

Lots

Mitglied
Hi,

ich konnte gestern den Kometen nicht mehr erfolgreich sichten, scheinbar ist die Helligkeit schon stark gesunken oder die Flächenhelligkeit ist extrem schwach.

cs
Lothar
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo zusammen,

ja, die Helligkeit ist stark abgesunken. Im 18er bei meinem bescheidenen Himmel aber dennoch gestern einigermaßen gut zu erkennen. Recht strukturlos und diffus. Panstarrs hat da deutlich mehr hergemacht.

Viele Grüße
Werner
 

Lots

Mitglied
Hi Werner,

gestern Abend noch mal nachgeschaut und dann auch gefunden. Ist deutlich schwächer als noch vor 4 Wochen und unter Großstadtbedingungen nun schwerlich zu sichten. Ich würde mal sagen ~ 11m und 3' groß, recht diffuse. War mehr indirekt als direkt sichtbar.

cs
Lothar
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Lothar:
Bestätigung Deiner Observation !
Ja bei Y1 muss man, speziell hier oben unter den weißen Nächten, nun recht genau hinschauen.

Meine Messung aus der letzten Nacht:
24.5.2020, 0:25 MESZ, Region SQL 20.94mag
12" Dobson, V 69x
11.2mag, DC 1 , Durchm. 3.5`

Gruß
Christian
 
Oben