KStars/EKOS/INDI - Videos (u.a. Polar-Alignment ohne Polaris-Sicht) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

KStars/EKOS/INDI - Videos (u.a. Polar-Alignment ohne Polaris-Sicht)

Moin,

vor einigen Tagen habe ich einen tollen YouTube Kanal entdeckt: 52 Night Sky
Ist auf Englisch, aber von einem Niederländer und sehr gut verständlich. Für meinen Geschmack ist die Machart ideal:
- kommt schnell zum Kernpunkt des Themas
- Live(!) oder simulierte Vorführung
- sehr gut nachvollziehbar
- nicht zu lang (10 - 15min)

In diesem Fall sicherlich sehr gut geeignet für solche, die keinen Blick auf Polaris haben, aber einnorden wollen, müssen,..
Vorbereitungs-Video mit Polaris-Blick: 🎯 New Polar-Align Assistant in EKOS. Easily Align Your Telescope
...und hier ohne: 🌟 How to Polar-Align your Telescope in EKOS without seeing Polaris

Grüße
Hartmut
 

Nebelhorn

Mitglied
Hallo,

danke für die interessanten Links! Ich habe mir das Video über das Polaralignment ohne Blick auf Polaris angesehen. Habe ich es richtig verstanden, dass Ekos bei dieser Prozedur permanent Aufnahmen erstellt, während man das Stativ ausrichtet? Hat jemand das mal mit einer DSLR probiert? Rattert die sich dabei nicht halbtot?

Viele Grüße
Jörg
 

limburg11

Mitglied
Hallo jörg,

Ekos macht zunächst 3 Aufnahmen bei 3 unterschiedlichen RA-Winkeln (dabei verfährt es die RA-Achse automatisch 2x), um den Alignment-Error zu bestimmen. Im nachfolgenden Justageschritt macht Ekos dann alle 1 s (einstellbar) ein Bild und zeigt das “live” an. Für einen gewählten Stern im Bildfeld zeigt es dann auch überlagert die Sollposition an, wo er hin muss.

Ich habe keine DSLR im Astrobetrieb, aber wenn die Kamera auch per Electronic Shutter Aufnahmen machen kann, sollte das funktionieren.

CS, Bernd
 
Hallo Jörg,

die Ausrichtung über das Tool habe ich auch mal zur Hälfte gemacht, aber über Guide-Scope mit ASI120MC-S.

Wenn nur eine DSLR z.V. steht, dann muß man ja nicht jede Sekunde belichten. Man kann ja auch ein Delay einstellen oder länger belichten.
Es geht dabei ja nur um ein möglichst synchrones Feedback der Sternposition während man die Montierunsgschrauben dreht. Das dauert dann halt länger, weil man nach jeder Schraubenbewegung auf das Bild warten muß. Solange man noch einen langen Weg hat, sollte das kein Problem sein, nerviger wirds um den Zielkreis rum, wenn man es perfekt haben will.
Andererseits, wenn man gar keine Polarissicht hat, ist das sicher eine sehr guter Kompromiss.

Ich hatte meine Monti vorher sehr gut ausgerichtet über das Polarscope und eine App. Die Korrekturlinien waren daher sehr kurz. Problem bei mir: ich habe eine Holzterrasse. Solange ich mich nicht bewege, war der gelbe Markierungskreis sauber um den Referenzstern plaziert. Sobald ich mich beim schrauben bewgt habe, hatte das sofort Auswirkungen und der gelbe Kreis tanzte muter auf dem Bildschirm umher. Dann wieder das atmen eingestellt und er fand wieder den Stern. Damit war für mich also ein kontinuierliches einstellen mit synchroner Rückmeldung nicht möglich. Auf meinem Untergrund kann ich das daher nicht nutzen.
Fotografisch mache ich es so, dass ich beim Plate-Solven und fotografieren alles aus dem Wohnzimmer heraus steuere. Betrete ich die Terrasse, sind die Bilder Ausschuss.
Visuell ist das aber kein Problem, selbst bei 6mm Brennweite.

Grüße
Hartmut
 
Ja, auf dem PC nutzt man ja meistens ASCOM Treiber. INDI ist das Gegenstück, insbesondere, wenn man auf LINUX Rechnern (Raspberry Pi) arbeitet: Home

Bei KSTARS geht man mit dem Mauszeiger auf ein Himmelsobjekt, drückt die Maustaste, ein Menü öffnet sich und man klickt z.B. auf GOTO, Sync,...
Dann fährt die Montierung dorthin. KSTARS ist aber von der Grafik nicht so schön wie Stellarium und Cartes du Ciel. Der Schwerpunkt bei KSTARS liegt in der Zusammenarbeit mit dem intgrierten EKOS System. Das verwaltet gewissermaßen die einzelnen INDI Treibermodule: Ekos
Es ist in erster Linie im Zusammenhang mit Astrofotografie zu verwenden

Dort werden Module angeboten für:
- Kameras (DSLR, Astro)
- Fokussierung
- Plate Solving
- Einnordungsunterstützung
- Astrometrie
- Wettermeldung
- automatisches Abarbeiten von Sequenzen
- Guiding, intern und mit PHD2

Grüße
Hartmut
 

Foxi

Mitglied
Hab ich grad probiert, da öffnet sich nichts..... nur mit rechter Maustaste, aber das ist nichts mit Goto oder ähnliches...
 

casati

Mitglied
Hartmut noch mal Danke für den Tip!

Aber Achtung - Ist abhängig von verwendeter Version. Evtl. Stellarmate Update notwendig:


Gruß,
Peter
 
Hab ich grad probiert, da öffnet sich nichts..... nur mit rechter Maustaste, aber das ist nichts mit Goto oder ähnliches...
@Foxi
Wie weit kennst Du Dich mit KSTARS, EKOS und INDI aus? War eine Montierung angeschlossen und der INDI-Server gestartet und verbunden?
Eventuelll öffnet sich das Menü erst, wenn die Monti diese Voraussetzungen erfüllt. Damit mache ich ja auch Plate-Solving, also Stern anklicken, Menü öffnen, Monti dahin fahren usw.
Kann Dir gerne auch mal einen Screenshot machen, muß dazu aber die Monti aktivieren.

Hartmut noch mal Danke für den Tip!

Aber Achtung - Ist abhängig von verwendeter Version. Evtl. Stellarmate Update notwendig:


Gruß,
Peter
@casati
Hallo Peter,
ich nutze Astroberry, aber mit KSTARS, EKOS und INDI ist das ja letztendlich nahezu identisch. Ich mache alle 2-3 Tage einen Update über sudo apt update und apt upgrade. Da werden auch alle Astro-Programme direkt mit auf den neuesten Stand gebracht. Mein Startpaket war ein Image von Astroberry (2.0.3). Da war das Tool schon an Bord.

Grüße
Hartmut
 
Hab ich grad probiert, da öffnet sich nichts..... nur mit rechter Maustaste, aber das ist nichts mit Goto oder ähnliches...
Hier mal ein Screen-Shot:

KSTARS-GOTO.jpg
 
Oben