Laaaaaange Pause, aber jetzt geht´s wieder los! | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Laaaaaange Pause, aber jetzt geht´s wieder los!

Sodiac

Mitglied
Schon eine Weile her, dass ich hier ein Bild zum Besten gegeben habe, aber ab jetzt wird sich das hoffentlich wieder ändern.

Nachdem ich Ende letzten Jahres mein Fotogeraffel von Canon auf Nikon umgestellt habe, blieb auch mein Astroequipment davon nicht verschont. Statt einer Canon EOS 600D(a) verwende ich nun eine Nikon D750 und weil die meisten - von mir verwendeten - Programme zum Stacken, Stretchen, etc. die RAW-Files der Nikon nicht nativ unterstützen habe ich auch den gesamten EBV-Teil testweise auf PixInsight umgestellt... Jedem Einsteiger rate ich zwar eine Baustelle nach der anderen zu beackern, mache den "Quatsch" aber dann selbst doch wieder anders...

Anyway, alle Zweifel ob die Umstellung auf Nikon und PixInsight denn nun richtig oder falsch waren, habe ich für mich pers. mit dem letzten Bild, dass ich euch hier dann auch als "Wiedereinstieg" zeigen möchte, ausgeräumt.

Nachdem ich den Flaming Star schon einem Vergleich hinsichtlich Astromod Ja/Nein unterzogen habe und dabei halt die RAW zur weiteren EBV konvertieren musste, habe ich der Einfachheit halber mal eine Kerze am Sommerhimmel gewählt - NGC7000:

NGC7000-D750-small.jpg


NGC 7000 auf 13parsec.de

Das Bild wurde lediglich 12 x 300s bei ISO 800 belichtet (weitere Details und höher aufgelöst wie immer auch meiner Website: klick mich! ), was mich aber auf den ersten Blick bei der Bearbeitung mit PI fasziniert hat, sind die verschiedenen Farben im Nebel. Mit der 600D(a) war einfach alles nur Rot, während die Blauanteile gar nicht sichtbar wurden und auch die Sternfarben gefallen mir in diesem Bild deutlich besser als in der alten Version:

Alte Version von NGC7000

Der Vergleich hinkt natürlich gewaltig, allein schon wegen der deutlich kürzeren Subframes, aber an der differenzierten Farbdarstellung ändert das nicht und in Summe wurde auch das 2013er Bild 1 Stunde lang belichtet...

Wie seht ihr das? Astromod Ja/Nein?

Konstruktive Kritik ist natürlich auch jetzt willkommen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vigo79

Mitglied
Wirst du deine D750 auch umbauen lassen? Ich habs vor 2 Jahren getan und dazu einen Filter für die Tagfotografie gekauft. Klappt einwandfrei, ausser man vergisst den Filter mal zuhause :)
 

mosofreund

Mitglied
Moin Markus,
wenn man wie in diesem Fall ein super Programm wie PI verwenden kann, bin ich klar für diese differenzierte Farbgebung, für meinen Geschmack säuft bei modifizierter Aufnahme alles zu sehr in Rot ab.

Jeder wie er es mag, ich mag's halt lieber differenziert.

Gefällt mir sehr gut dein neuer NAN. Lebendig, brillant, schöne Sterne.

lg
Wolfgang
 

Sodiac

Mitglied
Aktuell tendiere ich dazu die D750 so zu belassen wie sie ist. Natürlich bekommt bei gleicher Belichtungszeit nicht ganz so viel Rot auf den Sensor, aber die Farben gefallen mir ohne den Mod auch besser. NGC7000 kenne ich bei DSLR-Aufnahmen fast nur in „Rot“ oder halt mit Schmalband und dann in Falschfarben, das die D750 neben dem Rot auch noch gehörig Blauanteile im Nebel zeigt gefällt mir da deutlich besser. Das gleiche habe ich auch am Tadpole-Nebel festgestellt.
Glücklicherweise ist die D750 im Serienzustand ja auch alles andere als „rotblind“.

@Wolfgang: Danke! Schön zu lesen, dass dir die Farben gefallen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben