Maksutov zur Sonnenbeobachtung?

mbba18

Mitglied
Hallo Sternenfreunde,

ist es sinnvoll einen Maksutov (127/1500) zur Sonnenbeobachtung einzusetzen?
Hintergrund ist, unteranderem, der Merkur-Transit im November.

Wenn es Sinn macht, mit welchen Filtern?
 

Sternenfee123

Mitglied
Hi Mathias,

wenn Du Deinem MAK einen Sonnenfilter aus Baaderfolie über die ganze Öffnung spendierst, macht das durchaus Sinn. :)

Wie viel Sonne (Teilbereich oder komplette Sonne) Du dann auf den Chip der Kamera bekommst, hängt von der Größe des Chips ab. Mit DSLR ist die Sonne bei Deinem MAK formatfüllend und Merkur so ca. 15 oder 20 Pixel groß. Halt ein winziger schwarzer Punkt...

Im Mai 2003 sah das dann so aus (rechts oben am Sonnenrand auf 2 Uhr):
Link zur Grafik: https://sternwarte-zollern-alb.de/mitarbeiterseiten/kowollik/merkurtransit/uli/Sonne2-b.jpg
 

mbba18

Mitglied
Hallo Fee,

besten Dank für Deine schnelle Antwort mit visueller unterstützung ;-).
Hat mich weiter gebracht.
 

Sternenfee123

Mitglied
Nachtrag:

Sonnenbeobachtung im Weißlich ist momentan nicht prickelnd, da Sonnenminimum und keine Sonnenflecken.
H-Alpha geht bei der Öffnung nicht mehr ohne ERF und entsprechende engbandige Filter und das wird dann schnell sehr teuer...
 

mbba18

Mitglied
Es geht sich auch hauptsächlich um den Merkurtransit im November.
Wenn es mich dann (oder besser uns, wir sind zu zweit) mit der Sonnenbeobachtung gepackt hat, dann schauen wir weiter.
 
Oben