Mars 08.10.2020 um 00.33h MESZ Az/h 45° | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mars 08.10.2020 um 00.33h MESZ Az/h 45°

Oreoluna

Mitglied
Heute Nacht konnte ich trotz enormer Bewölkung nicht widerstehen, den Kleinen zu besuchen. Es war sehr schwierig an den Planten heranzukommen, da es nur selten genügende Lücken gab. Zwischenzeitlich hat es sogar kurz geregnet..... aber was macht man nicht alles um an die Frucht der Nacht zu kommen. Für zwei AVI reichte es doch noch. An der unschönen Form des Mars sieht man, wie übelst sich auch noch das Seeing zu allem anderen Elend präsentierte.

08.10.20 00.33h MESZ 45°  .png



6" Apo f8, TV 4x Powermate, GKC ADC, ASI290mc + UV/IR Blockfilter.
CS Jozef
 

Anette_Aslan

Mitglied
Hallo Jozef,
Gratulation, ich habe um Mitternacht komplett aufgegeben. Das Seeing war in der Tat sehr schlecht, ich bewundere aber Deine trotzdem gelungenen Bilder, ohne die aktuelle Marsnähe wäre das unter diesen Wetterbedinungen kaum möglich gewesen. Der Preis des Durchhaltens!
Syrtis Major liegt ganz links - sehe ich das richtig? Welchen Eindruck hattest du mit der Helligkeit? Bei mir am 10" Dobson durch 5mm Weitwinkel mit Filter hat es Spikes gegeben, am 6" Refraktor leider auch, der kam mir gestern extrem hell vor. Wie hast Du das wahrgenommen?
LG von Anette
 
Zuletzt bearbeitet:

Cpt.Boiler

Mitglied
Hi Oreoluna,
ich stelle meine Marse aus der vorletzten Nacht mal hier dazu, anstatt in einen separaten Post. Es passt chronologisch gut, sie sind ca 2-3 h später aufgenommen (Zeiten in UT).
mars_2020-10-08_T4.jpg

Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass das Erscheinungsbild der bläulichen Dunstschicht am Morgenrand, die auf deinem Bild auch schon zu sehen ist, sich mit der Zeit ändert. Sie scheint eine Weile stellenweise dichter/prägnanter zu sein und später wd. schwächer. Spielt aber auch die Perspektive ein Rolle, d.h. da steckt viiiel Interpretationsspielraum drin... :)
(In den separaten Blaukanal Aufnahmen und auch im Livestrream ist/war der Effekt deutlicher zu erkennen, doch Mars in Farbe ist einfach schöner als S/W.)
Da wären jetzt natürlich Aufnahmen mit höherer Auflösung interessant, zum Vergleich/Verifikation.
Wo sind die Leutz mit den grossen Eimern, wenn man sie mal braucht ???
-cb
[6" ED Apo Refr. f/7.9, Ok.proj., RGB Composite]
 

Ehemaliger Benutzer [73139]

Hallo zusammen

Wahnsinns Coole Bilder vom Mars. da vergebe ich gerne an die Fotografen mal wider +5 Sterne einfach nur Top da braucht es keine Worte.:ROFLMAO::y::y::y::y::y::y::y::love:

Cs
*entfernt*
 

Ehemaliger Benutzer [73139]

nur so als Witz halte die Kamera Ruhig Jozef ! der Mars schwimmt ja Förmlich... da wird ja der eine oder andere Mars Krank ....
Spass bei Seite... schon Krass wenn wir hinaus schauen und die Atmosphäre sich bewegt das sah ich auch schon beim Mond nur nicht so extrem wie bei deinem Film vom Mars...

danke dir fürs Zeigen das gibt den noch 5 Sterne
CS
*entfernt*
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ehemaliger Benutzer [73139]

Ja da gebe ich dir Vollkommen recht Jozef
die Kamera alleine ist es auch nicht da braucht es noch mehr als das einen PC mit eins - bis min. 3 Programme . noch wichtiger vor allem eine Ruhige Atmosphäre.
Grüsse nach Frauenfeld + 5 Stern
*entfernt*
 

Anette_Aslan

Mitglied
Hallo Jozef, genauso waberten bei mir gestern auch Jupiter und Saturn. Immerhin brachte das Summenbild eine leicht sichtbare Cassini-Teilung zum Vorschein, das ist immer wieder ein Wunder. Wie ich entnehme hast Du eine Öffnung von 150mm und eine Brennweite von 1200mm, wie bitte bekommst du da das Bild soooo groß raus??? Liegt das an der Barlow?
LG von Anette
 

Martin_B

Mitglied
Ich hänge mich gleich mal dran mit einer weiteren Frage.
Einige machen die Aufnahmen mit Okularprojektion, andere mit Barlow.
Was ist besser, oder ist das egal?
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Jozef, genauso waberten bei mir gestern auch Jupiter und Saturn. Immerhin brachte das Summenbild eine leicht sichtbare Cassini-Teilung zum Vorschein, das ist immer wieder ein Wunder. Wie ich entnehme hast Du eine Öffnung von 150mm und eine Brennweite von 1200mm, wie bitte bekommst du da das Bild soooo groß raus??? Liegt das an der Barlow?
LG von Anette
Ja richtig Anette, es sind 1200mm aber mal 4 = 4800mm Brennweite. Steht ja oben 4x Powermate. Dann noch Roi 800x600 und der Mars ist so gross wie in dem Giff sichtbar.
CS Jozef
 

Oreoluna

Mitglied
Ich hänge mich gleich mal dran mit einer weiteren Frage.
Einige machen die Aufnahmen mit Okularprojektion, andere mit Barlow.
Was ist besser, oder ist das egal?
Mit Okularprojektion lässt sich die Brennweite etwas flexibler gestallten, z.B wenn man nur 1,5x will, wie es oft gerne bei den C11 angewendet wird. 2x wäre da schon zu heftig. 1,5 Barlow gibt es aber nicht, also bleibt nur Okularprojektion.
CS Jozef
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Ich hänge mal noch die Blau-Kanal Aufnahmen an, da sieht man manches deutlicher, was im RGB Composite nur auf den 2. Blick zu erkennen ist. Könnte sogar sein, dass bei Hellas Planitia irgendwas zw. Dunst/Wolken sich eine Weile im frühen Mars-Vormittag gehalten hat. Wiegesagt... Interpretationsspielraum :)

mars_2020-10-08_B_T4.jpg

(PS: warum da der halbe weisse Rahmen erscheint keine Ahnung... ??)

Bgzl Barlow od. Okularprojektion:
Ich nutze z.Zt. hauptsächl. Okularprojektion, weil ich noch nicht die richtige Verlängerung mit den ganzen Schraubselhülsen hinbekomme, um mit einer 2x Barlow auch wirklich 2x zu erreichen. Und natürlich, wie oben schon gesagt, ich kann leichter die Bildgrösse anpassen. Ganz pingelig gesehen dürfte eine Barlow etwas mehr Licht durchlassen, da ein Okular i.d.R. mehr Linsen hat...

@Anette_Aslan
man steckt bzgl. der Bildgrösse wie so oft in einer Zwickmühle, kleineres Bild bedeutet kürzere Bel.Zeit, und damit mehr Chancen, dem Seeing ein Schnippchen zu Schlagen, allerdings gibt es Streuung z.w den Pixeln auf dem Chip, so dass es besser ist, das Bild auf mehr davon zu verteilen, sonst kann dir das Übersprechen der Pixel die Details verwaschen. Ich bin da auch immer noch am probieren, m.E. nach scheints aber bessere Ergebnisse zu bringen, selbst bei mässigem Seeing ruhig mal etw. grössere Abbildungen zu wagen und die dadurch längeren Bel. Zeiten in Kauf zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ehemaliger Benutzer [73139]

Hallo Jozef
sagt wer? Neulinge haben es schwer wenn nur sehr gut gelungene Fotos/Filme gezeigt werden. daher von Mir auch nicht Top gelungene Fotos/Filme sollten eine Bewertung erhalten... möchte ja niemanden verärgern nur Helfen und zeigen das auch was schlechtes das am Anfang wie die Astrofotografie etwas + ins leben rufen kann. verbessern kann sich jeder daher auch schlechte Fotos bekommen von mir eine Chance. ok das mit dem Mars Film ist vielleicht übertrieben.. aber für Neulinge ein Zeichen das sie es auch hin bekommen werden. und nicht gleich aufgeben....

Grüsst *entfernt*
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Jozef
sagt wer? Neulinge haben es schwer wenn nur sehr gut gelungene Fotos/Filme gezeigt werden. daher von Mir auch nicht Top gelungene Fotos/Filme sollten eine Bewertung erhalten... möchte ja niemanden verärgern nur Helfen und zeigen das auch was schlechtes das am Anfang wie die Astrofotografie etwas + ins leben rufen kann. verbessern kann sich jeder daher auch schlechte Fotos bekommen von mir eine Chance. ok das mit dem Mars Film ist vielleicht übertrieben.. aber für Neulinge ein Zeichen das sie es auch hin bekommen werden. und nicht gleich aufgeben....

Grüsst Ale
Hallo Ale.
Also mein Eintrag war als Scherz gemeint! denn solches Seeing ist wirklich schwierig zu bewältigen. Zudem erfüllt mein Beitrag eigentlich alles was Du beschreibst, speziell für Neulinge. Denn was schlussendlich aus dem AVI erarbeitet wurde, sieht man ja am finalen Bild, und das zeugt davon, dass es durchaus möglich ist auch bei schwierigsten Bedingungen ein möglichst gutes Endresultat zu erzielen.
Also ist doch diesbezüglich alles im grünem Bereich. ;)
CS Jozef
 

Ehemaliger Benutzer [73139]

ich hab das falsch gedeutet entschuldige. bin noch nicht so richtig fit. da ich leicht erkähltet bin.
Grüsst ale
 

Ehemaliger Benutzer [73139]

Guten Morgen Jozef
danke für die Glückwünsche. ich muss für Montag wider fit sein. da wir viel Arbeit haben und ich nicht nur zuhause sein möchte.

schade wir haben Nebel und gestern alles aufgebaut, naja wenn auch nur vor dem Küchenfenster alles fertig für Mars Beobachtung dann kamen schon die Wolken, verdeckten alles. ich stelle fest das aus der Wohnung + - eine Bessere Sicht nach O und W nur Norden und Süden geht nicht. aus den Zimmern sollte keiner Beobachten wegen zu grosse Temperatur unterschiede, das ist mir Klar nur wenn ich im Garten bin habe ich kaum noch Sicht, daher selten Beobachten / Fotografieren. ein Balkon oder einen Garten mit mehr Sicht were Schön.

Grüsst und bedanke mich bei dir
*entfernt*

PS. viel Spass und ein Frohes Beobachtung's Wochenende
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben