Mars 18.3.2012 LRGB 10" Skywatcher | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mars 18.3.2012 LRGB 10" Skywatcher

tommy_nawratil

Mitglied
hallöchen,

hier kommt nochmal der Mars, diesmal die Region Acidalia Planitia, darunter Chryse, die blauen Wolken links liegen über der Tharsis Region mot den Riesenvulkanen.

Das Seeing war mittelmässig, statt 80% verwendete ich nur 40% der 7000 Frames welche die AlCCD5 für die Lumi spendierte, mit 685nm Passfilter. RGB kam wieder von der ScopiumCam, die allein auch schon ein gutes Resultat gebracht hätte. Das ist wieder mit dem Skywatcher Newton 254/1200, mit 5x Meade TeleXtender.

Link zur Grafik: https://lh5.googleusercontent.com/-DKcQggTBLps/T2e1Ho0rhkI/AAAAAAAAC1E/HK-E3fi_KUg/s425/Mars_20120318_10N.jpg

lg Tommy
 

Jan_Fremerey

Mitglied
Hallo Tommy,

das ist wieder ein sehr ansprechends Ergebnis, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass das Seeing nur mittelmäßig war. 7000 Frames in einer Minute mit einer so preiswerten CMOS-Kamera, vielleicht schaue ich mir die mal näher an ...

Bei dieser Gelegeheit nochmal meine Frage: Warum nicht Farbfilter statt einer zweiten Kamera?

Gruß, Jan
 

StHz

Mitglied
Hallo Tommy,

ein tolles Ergebnis! Ich habe letzten Freitag auch mal mit dem C11 auf Mars gehalten. Ich zögere noch, ob ich das Ergebnis überhaupt zeigen sollte. Das Seeing schien mir aber auch äußerst schlecht zu sein. Was heißt denn in deinem Fall "mittelmäßiges Seeing"? Kannst du vielleicht einen Ausschnitt eines Videos zeigen (ich weiß, ist schwierig wegen der Größe der Datei)? Das würde mir helfen, das Seeing an Planeten einzuschätzen (kenne mich ja nur bei Deep-Sky aus ;-) )

Viele Grüße
Stefan
 

tommy_nawratil

Mitglied
hallo ihr beiden,

danke für eure positiven Rückmeldungen - Das freut mich!

Farbe - Hatte angefangen RGB per OSC zu machen weil der Jupiter gar so schnell rotiert, und weil der Herbert Heimel hier sehr interessante Gegenüberstellungen OSC gegen RGB mit Filtern gemacht hat. DMK gegen DBK - da war kaum ein Unterschied. Die Schärfe kommt sowieso von der Lumi.

Da ich aber jetzt eine 618er Kamera bekommen habe, werde ich auch mal Einzelbelichtungen in RGB probieren.

Video - Hier ist ein Sample Video eines sehr guten Seeings an Jupiter das ich mal auf Nachfrage online gestellt hab:
http://www.vibes.co.at/images/jup2010_5_sampleDivX.avi

Daraus konnte ich damals diesen Jupiter destillieren, mein bester bisher - es war ohne Lumi mit der ScopiumCam (SSI):
https://lh6.googleusercontent.com/-...ABR8/ajxw5PjPb94/s400/Jupiter_20100820_8N.jpg

Ein Sample Video dieses Mars muss ich dann nachreichen, draussen scheinen zu verlockend die Sternlein :)))

lg tommy

 

MountyPython

Mitglied
Hallo Tommy,

für mich als Planetenneueinsteiger eine schöne Referenz. Das Seeing während Deiner Jupiteraufnahme war wirklich sehr gut. Davon kann ich in an meinem Standort nur träumen.

Viele Grüße,
Gerrit
 

weikinger

Mitglied
Hi Tommy!
Auch von mir einmal ein großes BRAVO für Deine Marsbilder! Wegen der Rotationszeitproblematik wäre vielleicht mal ein Versuch mit WinJupos (RBG Derotation) einen Versuch wert. Es gibt da einen Australier auf CN der beim Saturn damit ganz tolle Ergebnisse erzielt hat. Die EBV wird halt dadurch immer auwendiger, wenn jeder Farbkanal erst mal "derotiert" werden muss :)
Viele Grüße in die Schönbrunner Straße !
Simon

BTW: Deine Aufnahmen solltet Ihr unbedingt in der Skywatcher Werbung verwenden!
 

StHz

Mitglied
Hi Tommy,

danke für das Jupitervideo. Grandioses Seeing, sowas habe ich bei mir nicht ansatzweise (schade eigentlich, denn noch bis vor ein paar Jahren wäre das nichts Ungewöhnliches gewesen - die Bedingungen haben sich kontinuierlich verschlechtert). Ich wäre trotzdem auch noch an dem Marsvideo interessiert, wäre toll, wenn du gelegentlich noch Zeit finden würdest, einen kurzen Ausschnitt zu zeigen. Mich interessiert vor allem, was bei dir "mittelmäßiges Seeing" ist :)

Viele Grüße
Stefan
 

tommy_nawratil

Mitglied
hallo,

ja, so ein Seeing wie beim Jupiter Sample ist ein seltenes Geschenk. Der passionierte Planetenfotograf lässt dann alles liegen und stehen, Hochzeitsnacht oder Lottogewinn, und schlägt sich die Nacht um die Ohren ;-) Stefan, das hat aber nichts mit Durchsicht zu tun, die ist bei gutem Seeing oft schlecht und umgekehrt.

Das Derotieren erledige ich simpel durch Übereinanderlegen und Verschieben der Bilder, nur die passenden Bildteile werden eingeblendet.

Hier also das Videosample vom Mars, man sieht dass der Bildausschnitt nur ca. 3x die Marsgrösse beträgt. So eine crop Möglichkeit schon bei der Aufnahme vermisse ich bis dato beim 618er Chip. Kennt jemand ein Aufnahmeprogramm welches das schafft, ausser QGVideo welches nur mit speziell ausgewählten Kameras arbeitet?

http://www.vibes.co.at/images/Mars_20120318_685_sample.avi

lg und CS und gutes Seeing!
Tommy

 

steppi916

Mitglied
Hallo Tommy,

wenn Du mit "crop Möglichkeit" das selektive Auslesefenster (ROI) meinst, dann versuche mal die Software FireCapture von Torsten Edelmann. Dort ist u.a diese Funktion schon länger enthalten. Ich kann diese Software nur empfehlen, denn es sind viele nützliche Funktionen enthalten, welche das Arbeiten mit diversen Kameras leichter macht. Und ganz wichtig, Torsten entwickelt die Software weiter.

Ciao Stefan
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben