Mars der Unbeugsame! | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mars der Unbeugsame!

Oreoluna

Mitglied
Hallo Zusammen.
Oha, was soll das nun?
Es geht konkret um das Mars Randproblem! Dieses Problem habe ich mir Heute etwas genauer angesehen..... und dies und das zu probiert......, um schlussendlich eine annähernd konkrete Aussage zu dem allgegenwärtigen Randproblem beim Mars zu eruieren.

Mein Ausgangmaterial besteht aus einem AVI von 10`000Frames. Dieses habe ich auf verschiedene Arten gestakt.
Hier zunächst eine 500Frames Frequenz, um in etwa für alle das Seeing bei der Aufnahme sichtbar zu machen.

012749_pipp.gif


Ich versuchte verschiedene Arten dieses Avi zu staken.
Programm: Autostakkert3.

Stak Markierungen.png


Oben links: 5`000 Frames Stak mit manuell Alingpunkte setzen siehe unten Farbabbildung.
Oben rechts Aling in der Mitte gesetzt. Unten links Autoaling, unten rechts Alingpunkte nur am Rand gesetzt.

Mars manuel Marks  5000 AS3.png


Bei allen Varianten entsteht der unschöne Rand! schon bei minimen Schärfung. Also muss dieses Problem bereits bei der AVI-Gewinnung entstehen.

Daher verzichtete ich gänzlich das umgewandelte SW Bild im ImPPG zu schärfen. Stattdessen bemühte ich die erweiterten Kanäle in der Unscharfen Maske in ImPPG. Das musste nach Augenmass gemacht werden, um möglichst den Rand nicht in Mittleidenschaft zu ziehen.

Unten habe ich dann die anschliessenden Prozesse der angewendeten EBV im Fitzwork in einer Tafel festgehallten.

Mars bearbeitung Fitzwork.png

Oben links: Summenbild von 5`000Frames Stak. Mitte, umgewandelte Kopie der Farbaufnahme. Rechts zusammengefügtes Farbe und SW Bild.
Unten links, Resultat nach Weissabgleich auf den Südpol gesetzt. Mitte, Grünkanal erzeugt. Rechts zusammengefügtes Farbe und SW Grün-Kanal.

Nach weiteren kosmetischen Arbeiten hatte ich dann dieses Endresultat, mit akzeptablem Marsrand.
Gruen_von_012749_grad4_ap27 im_12.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Oreoluna

Mitglied
PART zwei...... dauerte etwas länger!
Ich habe das AVI in Winjupos geladen und derotiert.... das dauerte zwei Pink Floyd Alben lang..... also sehr lange.
Um das ganze schon einmal abzukürzen......
Nach dem selben Vorgehen wie oben bereits beschrieben, war der Rand immer noch da..... Ich bearbeitete dann auch dieses SW Bild wie oben beschrieben mit der Unscharfen-Maske Kanälen des ImPPG. Weiter in Fitzwork, und das Endresultat ist dieses hier:
Zur Veranschaulichung sind beide Resultate in einer Ani dargestellt:

Finale.gif


Die derotation brachte bissel was bei den Details der Oberfläche... am Rand ist alles beim alten geblieben.

CS Jozef
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian_P

Mitglied
Hallo Jozef,

darf ich fragen wann die Aufnahme gemacht wurde? Ich hatte visuell einen ähnliches Bild, wenn auch nicht ganz so kräftig im Kontrast.


Vielleicht noch was zu Autostakkert: Man kann unterschiedliche Größen der Quadrate über die Scheibe liegen, die sich auch überlappen. Ich weiß nicht ob das viel bringt aber mit den Quadraten braucht man nicht sparen, wenn der Rechner gut genug ist. Einfach unterschiedliche Größen drauf hauen und los gehts. :)



Grüße
 

Demokrat

Aktives Mitglied
Ich denke, die Zwiebelschale könnte vom Schärfen des Randes kommen, die Breite des "Randes" ist offenbar (in Photoshop aus dem anigif gemessen) 3 pixel, kann man in arcsec umrechnen und checken - und eventuell ident mit dem Radius des Seeing. Siehe:

Bildschirmfoto 2020-09-04 um 17.54.01.jpg
Bildschirmfoto 2020-09-04 um 17.54.13.jpg


lg
Niki
 

Christian_P

Mitglied
Okay hätte ich mir denken könne dass du es schon weißt :) Okay dann passt die Ansicht ungefähr zu meiner visuellen Beobachtung. Ich konnte Mars fast so wie in der Videosequenz oben sehen, mit etwas weniger Kontrast.

Grüße
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben