Meine ersten Versuche mit GRAVES, BRAMS und weiteren Stationen | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Meine ersten Versuche mit GRAVES, BRAMS und weiteren Stationen

Wilm-52

Mitglied
Es ist anders gekommen als gedacht. Nun habe ich einen Breitbandempfänger (Icom IC-R8600) und auf dem Dachboden eine Discone-Antenne. Das Kabel haben wir erst mal durch den Flur nach oben gelegt. Es ist sehr sperrig...
GRAVES:
Auf der GRAVES Frequenz habe ich bereits viele Meteore gehört. Gestern, Sonntag Abend, war es permanent am piepen.
(ein Foto vom allerersten Hit ist angehängt. Auf camras.nl war er genau so klein.)

BRAMS:
Im 6 m Band sehe ich knapp unter 50 MHz einen Träger, wenn der auch bei camras.nl zu sehen ist. Den BRAMS Träger bei 49.97 MHz sehe ich auch manchmal.
Einen Meteor habe ich noch nicht gesehen. Vermutlich reicht die Elevation der Discone nicht. Die GRAVES Echos kommen ja flacher herein, so dass es dort funktioniert (so die Überlegung).

DVOR:
Planespotting mit DVOR funktioniert auch. Die Idee habe ich von Heikos Beitrag, s. Link:
Zirka 55 km von hier steht das DVOR Hamm mit der Frequenz 115.65 MHz. Die Anlage steht etwa bei 1/3 der Luftlinie von Münster nach Hamm.
Hier geht eine Flugroute von und nach Amsterdam und England entlang, so dass einiges los ist.

50.28 MHZ
50.42 MHz

Auf camras.nl gab es auf diesen beiden Frequenzen gestern Abend etliche Meteor Sichtungen. Auch dort konnte ich nichts sehen. Auf BRAMS (camras.nl) waren sie auch nicht zu sehen.

50.42… ist
Da höre ich nun einen Träger und Modulation. Der RX ist auf 50423500 Hz eingestellt.
Ich bräuchte also noch eine weitere Antenne.
Falls Interesse besteht, berichte ich gerne weiter.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • mein_erster_Meteor.jpg
    mein_erster_Meteor.jpg
    394,1 KB · Aufrufe: 50

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Wilhelm,

da haste mit dem IC R 8600 gleich ein Spitzenempfänger ins Rennen geschickt..... :y::y::y:

50 MHz mit der Discone ist m.E. nicht unbedingt eine ideale Kombination...da muß ne 50 MHz Antenne an einen
solchen Top-Empfänger..... Du fährst ja auch keinen Porsche 911 auf Schubkarrenrädern... ;)

Berichte bitte weiter...ich glaube da gibt es jede Menge "stille" Leser die noch etwas Futter brauchen, bevor sie auch
aktiv werden.....
LG Eberhard
 

Drehrumbum

Mitglied
Boha, Wilhelm!

Da haste dir aber ein schönes Weihnachtsgeschenk gegönnt! Mein lieber Scholli - voll die Waffe! :D:y: Ich getraue mir ja gar nicht die Bedienungsanleitung runterzuladen, denn bei querlesen der technischen Daten bin ich ja schon fast in Tränen ausgebrochen...

Aber 'ne richtige Antenne muss an das Ding natürlich ran. Es gilt, wie immer, der alte Spruch: Die Antenne ist der beste Hochfrequenzverstärker!



LG Heiko
 

Wilm-52

Mitglied
Danke Eberhard und Heiko für eure Anmerkungen und vielen Dank für meinen ersten Daumen hoch von Okke!
Wenn ich später mal logge, nehme ich auch einen Stick.
Zur Antenne: eine HB9CV auf 6 m soll als Nächstes dran.

Hier habe ich noch zwei Fotos. Entschuldigt die Qualität, aber ich konnte mich bisher noch nicht vom Gerät losreißen, um es elektronisch zu machen.

Ein Bild zeigt meinen bisher stärksten Meteor auf GRAVES. Er hat auch Spikes. Erstaunlich ist, wie viel da herunterkommt. Das Gerät zwitschert wie ein Vögelchen.

Das zweite Bild zeigt einen Flieger auf 115.65 MHz. Die Peak-Funktion zeigt 29 Hz mehr an. Das ist wohl der mit 30 Hz umlaufende Träger.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • GRAVES-8_12_2020.jpg
    GRAVES-8_12_2020.jpg
    412,8 KB · Aufrufe: 35
  • DVOR-Hamm-8_12_2020.jpg
    DVOR-Hamm-8_12_2020.jpg
    417,5 KB · Aufrufe: 30

Wilm-52

Mitglied
So, hier mein erster Log. Mit dem Programm cafe_recorder ($9) habe ich ein 30X Zeitraffer Video erstellt. Zwei Bilder davon sind angehängt, Acht Stunden habe ich geschlafen. Danach war die Datei 590 MByte groß. Die Auflösung des Videos hatte ich auf HD gestellt, um Platz zu sparen. Dadurch werden die Bilder leider matschig. Mehr als 30X geht leider nicht bei dem Programm.
Nächste Nacht probiere ich mal mit Full HD DVOR Hamm zu loggen.

Edit: habe noch einen Gif angehängt.

Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • Duo.jpg
    Duo.jpg
    426,6 KB · Aufrufe: 24
  • Mono.jpg
    Mono.jpg
    472,2 KB · Aufrufe: 24
  • 3_Uhr_50.gif
    3_Uhr_50.gif
    834,9 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

Wilm-52

Mitglied
Hier sind noch 2 etwas kräftigere. (#5 bearbeiten ging nicht mehr.)
 

Anhänge

  • 6_Uhr_2.jpg
    6_Uhr_2.jpg
    446,1 KB · Aufrufe: 21
  • Mono1.jpg
    Mono1.jpg
    527,1 KB · Aufrufe: 23

Wilm-52

Mitglied
Hier sind Reflexionen an Flugzeugen auf der Frequenz von DVOR Hamm aufgezeichnet. Die beiden äußeren Streifen haben einen Versatz von 30 Hz. Auf Bild 2 ist noch ein zweiter, entfernterer Flieger zu sehen.
Ich will mal versuchen, damit Meteore zu loggen.
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • Bild1.jpg
    Bild1.jpg
    952,3 KB · Aufrufe: 24
  • Bild2.jpg
    Bild2.jpg
    925,4 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:

Wilm-52

Mitglied
Guten Morgen.
Hier ist eine kleine Auswahl von heute. Alle Bilder enthalten mehreren Meteore.

Zu Spectrum Lab: (siehe auch das angehängte Testbild)

Die Auflösung meiner Spektren bekomme ich nicht besser hin. FFT input size steht schon auf dem Maximalwert von 524288. Wie man sieht, ist die FFT Breite 1.7 MHz, von denen aber nur 700 Hz dargestellt werden. Das ergibt mit der eingestellten „Geschwindigkeit“ (Decimate input by = 3) 215 Punkte. Im oberen Bereich des Plots Testbild war der Wert 1. Dann ist der Vorschub schneller, aber es wird gröber.
Das Programm ist wohl nicht für so einen schmalen Bereich gemacht, oder ich übersehe noch etwas.
Eine Möglichkeit wäre, den Autor zu überreden den FFT input size zu verdoppeln.

Ein Problem gibt es manchmal beim periodischen Wegschreiben der JPGs. Es werden neue Bilder mit der aktuellen Uhrzeit generiert, aber der Bildinhalt ändert sich nicht.
Ist das Problem bekannt?
Bisher fehlerfrei funktioniert es, wenn SL auf einen frisch formatierten Stick schreibt und der Screensaver aus ist.

Schöne Weihnachten wünsche ich Euch,
viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • 1_25Uhr.jpg
    1_25Uhr.jpg
    537,9 KB · Aufrufe: 16
  • 2_07Uhr.jpg
    2_07Uhr.jpg
    544,8 KB · Aufrufe: 18
  • 3_24Uhr.jpg
    3_24Uhr.jpg
    535,7 KB · Aufrufe: 19
  • 4_57Uhr.jpg
    4_57Uhr.jpg
    542,6 KB · Aufrufe: 17
  • 5_58Uhr.jpg
    5_58Uhr.jpg
    543,5 KB · Aufrufe: 14
  • 6_37Uhr.jpg
    6_37Uhr.jpg
    552,1 KB · Aufrufe: 13
  • 8_52Uhr.jpg
    8_52Uhr.jpg
    598,7 KB · Aufrufe: 20
  • Testbild.jpg
    Testbild.jpg
    900,4 KB · Aufrufe: 26

Wilhelm_DL4KAL

Mitglied
Hallo zusammen,

da habe ich doch an mir gezweifelt :) ... Mein Name ist ebenfalls Wilhelm und ich habe mir auch im Dezember einen R-8600 zugelegt .... Konnte mich aber nicht an meine vermeintlichen Beiträge erinnern :LOL::LOL::LOL::LOL: ... Mal Frage an den anderen Wilhelm und die Runde - welche Antennen nutzt ihr?

Grüße aus Bonn
Wilhelm
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Wilhelm,
..jetzt wird's preußisch...Wilhelm 1. und Wilhelm 2. ..... :cool:
Zu Deiner Frage:
Das hängt davon ab, welche Frequenz Du beobachten möchtest.
Bei GRAVES (149 MHz) ist wohl die 3-4 Element Yagi aus dem AFu-Bereich am Häufigsten vertreten.
Bei BRAMS und VVS im 50 MHz Bereich sehr oft einen selbstgebauten Dipol (2 x 149 cm) oder eine
HB9CV für 50 MHz.
"Willem 1." nutzt auch eine Discone (Rundempfang)-Antenne.
vy 73 Eberhard DL3WA
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Wilhelm,
ich fürchte, diese Antenne dürfte dafür etwas weniger geeignet sein.
M.E. braucht man schon eine Antenne mit Richtwirkung + Gewinn ...ausgerichtet in Richtung SW und mit ca. 40 Grad Elevation. Diese "Satelliten-Empfangs-Antennen" sind. m.W. eher für den Empfang der Wettersatelliten konzipiert...ich würde sie auch nicht für 144 MHz SSB -Verkehr nehmen...eben wegen fehlender Richtwirkung. Das ist eher was für die 145 MHz-FM-Ortsrunden... ;)...oder um das nächste Relais zu erreichen....
LG Eberhard
 

Wilm-52

Mitglied
Hallo Namensvetter Wilhelm,
wenn du deinen Receiver auf 143.048.800 Hz USB einstellst und den Vorverstärker einschaltest, solltest du mit der Rundstrahlantenne etwas hören. Im Moment höre ich auch nichts, aber da muss man etwas warten…
Den Receiver kannst du leicht an einen PC anschließen um die Spektrogramme aufzuzeichnen.
Viel Spaß beim neuen Hobby,
viele Grüße,
Wilhelm
 

Wilhelm_DL4KAL

Mitglied
Hallo Namensvetter Wilhelm,
wenn du deinen Receiver auf 143.048.800 Hz USB einstellst und den Vorverstärker einschaltest, solltest du mit der Rundstrahlantenne etwas hören. Im Moment höre ich auch nichts, aber da muss man etwas warten…
Den Receiver kannst du leicht an einen PC anschließen um die Spektrogramme aufzuzeichnen.
Viel Spaß beim neuen Hobby,
viele Grüße,
Wilhelm
Hallo,

welches Programm nutze ich am besten für den PC?

Gruß Wilhelm :)
 

Wilm-52

Mitglied
Hallo Wilhelm,
ich habe mehrere Programme probiert und bin nun bei Spectrum-Lab (SL)
Dazu brauchst du noch einen Treiber von Icom.
Icr8600_usb_iq_ver101.zip
Du musst zuerst SL installieren, dann den Treiber. Die Treiberinstallation generiert 2 Files, die du ins Spectrum Verzeichnis lenkst.
Dann erst den Rx anschließen.
Dann musst du die Dateien noch eintragen, s. Anhang.
SL ist etwas sperrig, aber da gewöhnt man sich dran...
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Anhänge

  • SL-R8600.jpg
    SL-R8600.jpg
    447,9 KB · Aufrufe: 7
Oben