Meine letzte Beobachtung im 2021 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Meine letzte Beobachtung im 2021

Tobyas M

Mitglied
Hallo
nach dem kräftigen Abendrot hatte ich es mir schon fast angeschminkt, die große Venussichel zu sehen, aber als ich dann zufällig auch meinem Zimmerfenster sah, hab ich die Venus zwischen Wolken gesehen. Also schnell meinen Papa überredet und er hat mich dann aus dem Dorf gefahren, wo ich freie Sicht nach SW hatte. Dann kam Jupiter hervor. 3 Monde waren zu sehen. Die Venus blieb zunächst noch in den Wolken, aber dann tauchte sie unterhalb der Wolkenkate auf. Kurioserweise direkt überm Kirchturm.:ROFLMAO: Also schnell das Teleskop zur Venus geschwenkt und dann hab ich die sehr große, schmale Sichel, die man auch im Fernglas erahnen konnte, gesehen. Da kamen dann Erinnerungen an dier Venussichel vom 29. Mai 2020 hervor. Die sah ähnlich aus. Beide male war der Anblick schon einprägsam. In Stallarium wurde mir dann noch angezeigt, dass der Merkur zu sehen sei. Und dann hab ich ihn gesucht und gefunden. Der Abendhimmel leuchtete in Horizontnähe kräftig orange und oberhalb dann intensiv blau. So intensiv hab ich das auch selten gesehen.
Auch wenn's hier visuell ist, hier eine kleine Impression mit dem Handy:
IMG_20211231_171941.jpg
IMG_20211231_171051.jpg

Das war dann noch ein schöner Jahresabschluss:) - in diesem Sinne von mir einen guten "Rutsch" ins 2022.

CS Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:

JürgenN

Mitglied
Hi Tobias,
schöner Jahresabschluß! Ich hab zufälligerweise letztes Jahr am 26.5. um 21.16 mein erstes Venus-Bild "geschossen".
DSC_2618_a.JPG
Da hab ich nur mal mit meiner DSLR am Fernrohr (damals noch das 152/760 Bresser) rumprobiert und Einzelbilder gemacht (deswegen ist das auch nicht ganz scharf _affeaugen: ). Das war mit ein Auslöser für meine Astrofotografenkarriere ;-)

Auch einen Guten Rutsch nach 2022!
 
Oben