Merkur am 31.03.20 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Merkur am 31.03.20

komposer

Mitglied
Hallo,

seit über einer Woche habe ich vormittags immer mal wieder versucht den Merkur aufzunehmen.
Das Aufsuchen hat visuell mit 25mm Okular leider nicht funktioniert, so dass ich immer die Suche nach der Nadel im Heuhaufen starten musste.
Also mit der Kamera den passenden Bereich systematisch abschwenken. Einige Tage war auch das vergebens aber ein paar mal tauchte die Sichel dann doch auf dem Monitor auf.
Nur war dann das Seeing derart katastrophal, dass die Avis eigentlich gleich für die Tonne waren.

Heute waren die Bedingungen leider auch weit weg von gut aber immerhin, eins der vielen Avis zeigte einen etwas schärferen Merkur und ein paar Strukturen konnte ich da herausarbeiten.
Merkur_310320_105611p200-2er.jpg

Teleskop: GSO 12" F5 Dobson auf Selbstbauplattform
Kamera: Asi120mm mit RG610&TS47= IR Pass
Barlow: Baader Q-Turret

Gruß,
Holger
 

komposer

Mitglied
Hallo,

heute konnte ich wieder den Merkur aufnehmen und die Strukturen vom Vortag tauchen leicht nach rechts gedreht wieder auf.
Hier zum besseren Vergleich übereinandergelegt als Animation:
Merkur_05-060420-2er.gif


Gruß,
Holger
 

Thomas_Wahl

Mitglied
Ein schneidiges Ergebnis Holger!

Kann mir vorstellen wie schwierig es ist mit einem Dobson tagsüber einen Planeten zu finden!
 

komposer

Mitglied
Hallo Thomas,

ich habe ja eine Grad-Skala an den Dobson und der Plattform angebracht. Das schränkt den Bereich schon einmal gut ein. Problem ist zur Zeit, dass ich den Merkur einfach nicht visuell mit demOkular finden kann und dann immer mit der Kamera suchen muss.
Heute hat es aber nur ca. 15 Min. gedauert bis die kleine Sichel auftauchte. Laut Stellarium stand Merkur zu Beginn bei ca. 144° / 28° Höhe. Dann stelle ich den Dobson auf ca. 27° ein und schwenke von 135° - 150° ab. Dann kommt das Schwierigste, den Dobson minimal in der Höhe verstellen und wieder abschwenken. Auch heute ging das dann bis 29° und da war mir schon klar, dass ich den bei der sehr ungenauen Höhenverstellung verpasst hatte. Also ging es jetzt wieder langsam abwärts. usw...
Irgendwann hatte ich dann aber Glück und einen Treffer gelandet. Fadenkreuz eingeschaltet und Merkur ins Zentrum postioniert.
Nun den Nachführhebel meiner manuellen Plattform gezogen und mir ein paar Sekunden Luft für den Wechsel auf Kamera mit Barlow verschafft. Schell auch die vorgemerkte Fokusposition am OAZ eingestellen und in firecapture die Belichtungszeit erhöhen. Das alles ist in ca. 5 Sek. erledigt und wenn alles korrekt gelaufen ist taucht der Merkur auch auf dem Monitor auf.
Nun nochmal nachfokussieren eine ROI ziehen und los geht es mit ca. 300fps.
Die Luft ist morgens zur Zeit immer sehr unruhig. Dies macht schon das Scharfstellen richtig schwer. Deswegen nehme ich sehr viele Avis auf und fokussiere häufiger nach. Meist nehme ich auch mit REC / Pause auf um nur die besseren Phasen aufzunehmen.

Gruß,
Holger
 

komposer

Mitglied
Hallo,

wieder ein Nachtrag von heute 11.04.20 um 11:04 Uhr. Das waren diese Saison die bisher besten Bedingungen:
Merkur_110420_104238.jpg

Eine kleine ROI um den Planeten und eine Belichtungszeit von ca. 1ms ermöglichten eine Framerate von über 300 fps.
So landeten in recht kurzer Zeit über 30000 Frames im Avi von denen ich 20% gestackt habe.

Gruß,
Holger
 

komposer

Mitglied
Hallo,

heute am 19.04.20 habe ich vier Avis von 10:37 Uhr bis 10:43 Uhr aufgenommen, später verbunden und dann 8% von ca. 120000 Frames gestackt. Hier das Endergebnis auf 200% vergrößert:
Merkur_190420_103701p200.jpg

Gruß,
Holger
 

komposer

Mitglied
Hallo Sebastian,

ja das stimmt. Da kann ich jetzt noch einen Nachschlag geben. Heute Morgen waren die Bedingungen recht gut und die Details vom 19.04.20 lassen sich gut wiederfinden.

Hier nun die Animation erstellt mit dem Morphmaker von Paintstar:
Merkur-Ani-19bis230420.GIF

Der Merkur ist inzwischen übrigens so hell, dass ich ihn die letzten Tage sehr schnell auch visuell mit dem 25mm Okular finden konnte.

Gruß,
Holger
 

ThE_cORe

Mitglied
*Genial*

Ich bin mir noch nicht einig wie ich meine Filter Aufnahme umsetze aber, sobald ich das gekauft habe mach ich jagt auf Planeten. (Ob Schublade oder Filterrad) Und leider hab ich dann auch kein Guiding wenn ich Planeten aufnehme ist irgendwie auch Blöd.

Mach weiter so, bald hast eine Umdrehung und dann in Schleife sieht bestimmt gut aus.
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben