Mond 19.11.19 - Volle Auflösung - ganz unverhofft

komposer

Mitglied
Hallo,

also damit hatte am Morgen gar nicht gerechnet. Plötzlich reißt die Woklendecke auf und da mein Dobson ja sofort einsatzbereit in der Garage lagert, konnte ich das direkt ausnutzen.
Die nächste Überraschungen brachte das Monitorbild, denn es zeigten sich viele kleine Krater und eine recht ruhige Luft.

Da habe ich anschließend natürlich fleißig Avis aufgenommen und möchte Euch hier die Ergebnisse präsentieren.

Hier erst einmal die Einladung zu einem Mondspaziergang beim Mosaik ohne Barlow aus 10 Abschnitten: Mond-Mosaik

Arzachel, Alphonsus, Ptolemaeus
Diese 3er Gruppe habe ich schon länger nicht mehr aufgenommen und es waren 2 Teile nötig um sie komplett abzubilden.
arzachel_191119_072251p75c.jpg

Hell
Die vielen kleinen Krater im Inneren sind für mich hier immer wieder ein Hingucker.
hell_191119_072446mix25neu-c.jpg

Moretus
Interessant finde ich hier die herausragende Spitze des hohen Zentralbergs und dessen langer Schattenwurf.
moretus_191119_073531c.jpg

Tycho
Ähnlich wie Moretus mit auffälligem Zentralberg samt Schattenwurf. Aber auch der Bereich außerhalb des Kraters ist übersät von vielen kleinen Kratern.
tycho_191119_080323c.jpg


Mondalpen
Sehr nah am Terminator ragen die vielen einzelnen Berge extrem in die Höhe und werfen zahlreiche Schatten.
vallis-alpes_191119_073157c.jpg


GSO 12" F5 Dobson auf Selbstbauplattform
Baader Q-Turret Barlow, Asi120mm mit Rg610 Rotfilter.

Gruß,
Holger
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Holger,
Du hast uns ja schon oft mit ganz tollen Bilder beschenkt, aber die sind wirklich Extraklasse - Gratulation :)(y)
Beim Eingang zum Alpental hat man als alter Westernfan das Gefühl, dass gleich die Aliens da heraus"geritten" kommen ;)
Gruß Michael
 

Mondkrater

Mitglied
Hallo Holger,

schön, dass du gute Bedingungen hattest. Hier im Norden liegt alles im Nebel.
Schöner Lichteinfall mit entsprechenden Schattenwurf.

Gruß
Manfred
 

b_schaefer

Mitglied
Hallo Holger,

sehr schöne Bilder! Da will man gleich wieder ans Gerät und „nachsehen“.

Vorgestern abend war ich kurz visuell im Mare Imbrium unterwegs, aber die Luft waberte doch sehr...

Viele Grüße
Sebastian
 

Alkyone

Mitglied
Hallo Holger,

Gratulation zu diesen wunderschönen Aufnahmen. Bei sehr guter Luft wie hier sieht man erst, was 30cm Öffnung eigentlich können - gibt´s halt leider nur 1 oder 2 mal im Jahr.

LG und CS Erich
 

W_Manfred

Mitglied
Hallo Holger,
krass, was dir da gelungen ist!
Bei uns ist leider nur Nebelsuppe, und wenn dann schlechts Seeing.
Gruß Manfred
 

franks297

Mitglied
Hallo Holger
Eigentlich mag ich ja den Mond überhaupt nicht. Ein großer Störenfried bei DeepSky Aufnahmen.
Aber deine Aufnahmen in der Schärfe und Auflösung sind schon sehr imposant.
weiterhin viel Erfolg und lieben Gruß
Franz
 

FrederikW

Mitglied
Hallo Holger,
Sehr viele Details zu sehen! Ein kleiner Kritikpunkt: An den helleren Kraterrändern sind Doppelränder zu sehen. Weißt du wovon diese herkommen? Ansonsten: Chapeau!
Frederik
 

komposer

Mitglied
Hallo,
danke für die zahlreichen Antworten.
Frederik:
Das sieht man ja leider sehr oft an hellen Kraterrändern. Meine Vermutung:
So perfekt war das Seeing nicht. Die Krater wabern also vor sich hin und beim stacken wird nicht alles exakt übereinander gerechnet. Bzw. manchmal sieht man auch schon im Livebild in schlechten Momenten Doppelbilder. Gerade helle Ränder fallen da besonders auf und das wird nicht alles rausgerechnet. Mehrere Dopplungen von so hellen Stellen fallen dann auch im Summenbild ins Gewicht und treten beim Schärfen mehr und mehr hervor.

Gruß,
Holger
 
Oben