Mond und Jupiter

VisuSCor

Mitglied
Hallo Wolfgang,

DSC_0001a.jpg


Das beste was ich zustande gebracht habe. Leider ist mein fotografisches Talent eher unterirdisch. Ich hatte gehofft, dass ich Ganymed noch irgendwie mit aufs Bild bringe. Leider fail!

Dein Foto ist auf jeden Fall deutlich stimmungsvoller!

Gruss Oli
 

VisuSCor

Mitglied
So sieht es bei mir auch aus. Wobei es mir jetzt grad die letzte mondfreie Nacht verhagelt hat. Eben noch sah es für die nächsten 2 oder 3 h gut aus, wollte nachher nochmal raus - und jetzt alles dicht am Himmel. So eine [zensiert]...

Vielleicht meldet sich ja später noch einer von den genialen Fotografen hier mit einem tollen Foto von Mond und Jupiter mit Ganymed. Wäre super.

Schönen Abend. Oli
 

NONSENS

Mitglied
Dann zeige ich einen weiteren Fotoversuch eines Visuellen, ca. 16:40 mit meinem Intes MK-66 erstellt und am Rechner so hingequält, daß man erkennt, was es sein soll!-)
Gruß, Michael
JuMo31102019_1637.jpg
 

Mondkrater

Mitglied
Hallo,

auch ich habe die Gelegenheit genutzt und versucht die Konstellation zu fotografieren.
Einmal mit 55 mm (Am linken Bildrand taucht Saturn auf), für das zweite Foto habe
ein 640 mm Teleobjektiv genutzt. Es ist bekanntlich ja Geschmackssache, aber ich finde,
dass kleinere Format mit mehr "Drumherum" interessanter.

Gruß Manfred
 

Anhänge

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

ich hatte gar nicht auf dem Schirm, daß Jupiter an Halloween nahe am Mond steht. Eigentlich wollte ich meinen neuen Tribandfilter ausprobieren. Aber dann habe ich den hellen Punkt beim Mond gesehen und aufgenommen. Zu Glück war ich mit der ASI294 und dem TS432/72 mit 0.79-Reducer auf Widefield vorbereitet. Wegen dem Filter hier in S/W:

2019-10-31_Mond-Jupiter_TS72_294MC_NEQ5.jpg


Monde sehe ich keine. Die müssen dem noch hellen Himmelshintergrund zum Opfer gefallen sein.

Gruß

Heiko
 

saturn61

Mitglied
Monde sehe ich keine. Die müssen dem noch hellen Himmelshintergrund zum Opfer gefallen sein.
Hallo Heiko,

Io und Europa standen vor Jupiter. Kallisto ganz eng oberhalb von Jupiter.
Zudem gab es zugleich einen Schattenwurf von Europa und Io auf die Jupiter-Scheibe.
Das beigefügt Bild zeigt eine Aufnahme von 17.48.46 MEZ (darunter die simulierte Grafik
aus calsky).

Sternfreundlicher Gruß

Günther
 

Anhänge

DocHighCo

Mitglied
Hallo Günther,

das erklärt es. So genau habe ich nicht geschaut, wo die Monde zu der Zeit waren. Auch der Schattenwurf auf dem Jupiter ist bei meinem Bild nur schwer zu erkennen ;)

Gruß

Heiko
 
Oben