Mondkrater Gassendi - Neubearbeitung meiner beiden besten Bilder

komposer

Mitglied
Hallo,

hier zwei meiner besten Gassendi Aufnahmen mit dem 12" F5 Dobson. Mit Baader Q-Turret Barlow, Asi120mm & RG610 Rotfilter.
Entstanden sind die Bilder an direkt aufeinanderfolgenden Nächten am 17. & 18.03.2019. Die Bedingungen waren ziemlich gut, am 18. sogar noch etwas besser, so dass ich hier auf 120% vergrößern konnte.
Beide Bilder habe ich während der derzeitigen Schlechtwetterperiode neu bearbeitet.
gassendi_170319_234800p120sc.jpg

gassendi_180319_220204p120c.jpg

Mit seinen 110 km Durchmesser ist Gassendi ein sehr auffälliger Mondkrater, den ich immer mit Posidonius vergleiche. Die sehen sich von der Form her ja recht ähnlich. Gassendi hat für mich im Kraterinneren etwas mehr zu bieten. Die mächtigen Zentralberge und zahlreiche Rillen und kleinere Krater und Erhebungen.

Gruß,
Holger
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Holger
Bild des17zenten ist genau die richtige Kost.... bei 53° Höhe, flutschten die AVI sicher nur so auf die HD. Sieht echt gut aus der Gute, wie Du schon schreibst, mit seinen Rillen und Zentralgipfeln und Minikratern. Erst Heute Nacht (HABE NACHTDIENST!) las ich über den Kollegen, dass der Südwall unter 200m Höhe erreicht wobei die West und Ostwände bereits um die 2500m Höhe erreichen. Im Norden dann die Flanke zum Gassendi A mit 3600m Höhe. Das ist ein ganz schön scheppses Ding der Gassendi! :cool:

CS Jozef
 

Oreoluna

Mitglied
Probiere mal die Filter: TS IR UV Blockfilter + Baader CCD R-RGB...... bei mir kommen mit der Kombi die besten Ergebnisse zusatnde.
CS Jozef
 

komposer

Mitglied
Hallo Jozef,

bei mir war bisher der Rg610 Rotfilter am besten, so nehme ich den IR Bereich noch mit.
Ich hatte bei Saturn aber schon die Kombi RG610 + IR Cut im Einsatz.
Bei Gelegenheit werde ich vielleicht nochmal einen Filtertest beim Mond machen. Da könnte ich auch noch einen Grünfilter mit einbeziehen.

Gruß,
Holger
 
Oben