Neue CMOS-optimierte Narrowband- und Highspeed-Filter | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Neue CMOS-optimierte Narrowband- und Highspeed-Filter

We found the way ...
Wir haben zwei Jahre lang hart an diesen vier neuen Filterfamilien gearbeitet:
  • 6.5nm Narrowband Filter
  • 6.5nm f/2 Highspeed Filter
  • 3.5 / 4nm Ultra-Narrowband Filter
  • 3.5 / 4nm f/2 Ultra-Highspeed Filter
Die vier Filterfamilien stellen wir Ihnen in diesem Blog ausführlich vor.

Die neue Generation von Baader CMOS-optimierten Filtern zeichnet sich aus durch:​

  • erhöhter Kontrast
  • nochmals schmalere Halbwertsbreiten (FWHM)
  • Reflex-Blocker™-Beschichtungen, für größtmögliche Unempfindlichkeit gegen Retro-Reflektion von nächstgelegener Hilfspoptik, auch unter widrigsten Bedingungen
  • FWHM bei jeder Filterkategorie sorgfältig ausgelegt um 1:1:1-Belichtungen zu ermöglichen, abgestimmt auf typische CMOS-Quanteneffizienz und s/n-Verhältnis
  • identische Filterdicke zu bestehenden Standards, mit größter Sorgfalt bezügl. Homofokalität
  • geschwärzte Ränder rundum, mit Filter-Frontseiten-Indikator in Form eines schwarzen Außenrandes auf der Vorderseite, um zusätzlich jegliche Reflexion durch auf den Filterrand fallendes Licht zu vermeiden
  • jedes Filter individuell feinoptisch poliert und beschichtet, mit versiegeltem Beschichtungsrand (NICHT aus einer größeren Platte herausgeschnitten – mit dadurch freiliegenden Beschichtungsrändern mehr dazu siehe hier)
  • Life-Coat™: nochmals härtere Beschichtungen, um eine alterungsbeständige Beschichtung über eine unbegrenzte Lebensdauer zu ermöglichen – selbst bei widrigsten Umgebungen

0a9f30b5-9cca-e7e4-5094-6729e7be6b71.jpg

Alle vier Filterfamilien unserer neuen CMOS-optimierten (Ultra-) Narrowband- und Highspeed-Filter sind auch als Filtersätze mit jeweils drei Filtern (H-alpha, O-III und S-II ) in den gängigen sieben Filtergrößen: 1¼" / 31mm / 36mm / 2" / 50,4mm / 50x50mm / 65x65mm erhältlich. Die Filter finden Sie auf Baader-Planetarium.com

Fach-Vortrag von Herrn Kaltseis​

An der Entwicklung unserer neuen Generation von Narrowband-Filtern war Herr Christoph Kaltseis von Anfang an beteiligt und hatte die Gelegenheit, zahlreiche Prototypentests vorzunehmen. Was mit den vier neuen Filterlinien möglich ist, hat Christoph Kaltseis mit verschiedenen Optiken geprüft.

Auf dem diesjährigen ATT-digital hielt Herr Kaltseis einen Live-Fachvortrag zu unseren neuen Filtern, den Sie sich jederzeit auf Youtube ansehen können:
 

AstroPZ

Mitglied
Hi Baader,

wird es auch mal Duo oder am besten sogar Tri-Narrowbandfilter in dieser Technologie geben?

Gruß
Peter
 

Ronald_Stenzel

Mitglied
Hallo Peter,

bitte keine TriBand-Filter! Die sind vom Prinzip her, wenn man sie an einer Farb-Kamera nutzt, einfach sinnfrei... im Ggsatz zu den DuoBand.

viele Grüße Ronald
 

AstroPZ

Mitglied
Hallo Peter,

bitte keine TriBand-Filter! Die sind vom Prinzip her, wenn man sie an einer Farb-Kamera nutzt, einfach sinnfrei... im Ggsatz zu den DuoBand.

viele Grüße Ronald
Hi Ronald,
ja, schon klar. Man kann leider die 3 Linien nicht klar mit der Bayer Matrix trennen/mappen, das ist definitiv nicht optimal.
Aber es würde halt bei manchen Objekten alle Linien, alle Photonen für eine OSC gleichzeitig nutzen.
Könnte zB für EAA was bringen.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo!

Wir wollen hier nicht darüber spekulieren, was eventuell einmal an neuen Produkten noch kommt...

Aber wenn es Triband sein soll, hätten wir bereits die
Triband-SCT - Multi-Purpose-Teleskop auf Schmidt-Cassegrain Basis, für Sonne und Deep Sky
im Angebot.

Die Teleskope sind nicht nur für die Sonnenbeobachtung in H-alpha und CaK ausgelegt (insbesondere mit den SolarSpectrum-Ansätzen; ein D-ERF vor dem Objektiv ist nicht nötig), sondern auch für Deep-Sky: Die spezielle Triband-ERF Schmidtplatte des Triband-SCT weist folgende Transmissionsbereiche auf: 380 bis 400 nm, 480 bis 515nm sowie 630 bis 680 nm. Damit lässt die Filterbeschichtung CaK, H-Beta, O-III, H-alpha und S-II durch, sodass das Fernrohr auch für die Narrowband- oder Ultra UHC-Fotografie voll nutzbar ist – sei es original mit f/10, mit einem Reducer bei f/7 oder sogar mit dem HyperStar-System bei f/2.

Clear Skies!
 
Ab sofort können Sie unsere neuen CMOS-optimierten (Ultra-) Narrowband- und Highspeed-Filter und -Filtersätze über unsere Webseite bestellen.
Die Filter sind ebenfalls über unsere Händler bestellbar. Bitte fragen Sie ggfs. auch bei einem Händler in Ihrer Nähe an. Unsere Vertrags-Händler finden Sie über den Dealer-Locator.

Abverkauf aller klassischen CCD Narrowband- und Highspeed-Filter mit 25% Rabatt
– gültig, solange der Vorrat reicht –
3c9d916f-4444-708e-49d5-993a50fa1cde.jpg
Zum Unterschied CMOS- / CCD-Filter:
Die völlig neu konstruierten, CMOS-optimierten Filter arbeiten hervorragend mit allen bestehenden Kameratechnologien, seien es CMOS- oder CCD-Chips. Allerdings – wer CCD-Kameratechnik besitzt, wird mit unseren bisherigen, extrem preisgünstigen CCD-Schmalbandfiltern weiterhin hervorragend arbeiten können. Aber "Das Bessere ist des Guten Feind".
Alle noch lieferbaren Filter finden Sie auf unserer Webseite.
 

frasax

Mitglied
Hallo Baader Team,

ich habe mir gerade eine QHY600 Mono gekauft aber die LRGB und Schmalband Baader Filter noch von der Vorgänger CCD. Da muss ich ja jetzt eigentlich ihre neuen Filter kaufen und die alten verkaufen. Ich konnte noch nicht sehr viel testen, befürchte aber ja jetzt dass die alten Filter nicht gut mit der CMOS Kamera funktionieren!?
Warum benötige ich denn bei der CMOS Technologie andere Filter als bei der CCD Technologie, wie ist das exakt zu begründen? Und warum nur im Schmalband? Wird es denn auch neue Breitbandfilter für CMOS Kameras geben, oder ist das da nicht so kritisch? Tun es da die alten CCD Filter noch? Gerade da stören mich immer die Halos der Baader Filter.
Es wird in dem Video gesagt es hätte ausführliche Tests gegeben, ich wäre sehr interessiert an Vergleichsbildern der alten CCD Filter und der neuen CMOS Filter, bei gleicher Halbwertsbreite versteht sich.

Dass sehr engbandige Filter mehr Kontrast liefern ist ja bekannt, kennt man von Astrodon. Und dass man bei sternlosen Bildern mehr Details in Nebeln sieht, hat nichts mit den Filtern zu tun oder?

Vielen Dank
CS Frank
 

Chrisl

Mitglied
Hallo,

offenbar kann man die neuen Filter doch nicht bei Baader (direkt) bestellen?!

Meine gestrige Bestellung wurde heute ohne Angabe von Gründen storniert : "Man können den Auftrag nicht ausführen. Bitte wenden Sie sich an den Fachhandel".

Wie sollen wir das verstehen?

Fragt
Christian
 

Raumfisch

Mitglied
Kauf ich mir jetzt neue Filter für meine CMOS Kameras oder lieber eine CCD Kamera für meine alten Baader Filter ? :unsure:
 

astrozausel

Mitglied
Chroma oder Astrodon ...denen isses egal ob CMOS oder CCD .
Ob vor den Sensor , vor den Korrektor, auch der Abstand zum Chip spielt keine Rolle.
Absolut Sorgenfrei.
Gruß Dieter
 
Hallo!

Warum die Bestellung nicht geklappt hat, kann ich leider nicht sagen - evtl. ist unser Shopsystem mit dem Verkaufsstart durcheinander gekommen. Das müsste am besten per Mail / Anruf direkt geklärt werden – das Forum wird aus dem Homeoffice betreut.
Oder war die Bestellung aus dem Ausland? Da verweisen wir tatsächlich auf unsere Fachhändler vor Ort, schon aus Verwaltungsgründen (unterschiedliche mehrwertsteuersätze, Ansprechpartner vor Ort etc.)

Die CCD-Filter sind nicht auf einmal schlechter geworden, und wenn sie mit der vorhandenen Kamera gut funktionieren, gibt es keine Probleme. Christoph Kaltseis war bei der Entwicklung der Filter als Tester involviert und hat sie auf der ATT ausführlicher vorgestellt, als wir das hier können. Hier ist noch einmal das Video:

Grob vereinfacht war eine neue Filtergeneration fällig, weil aktuelle CMOS-Kameras mittlerweile eine höhere Dynamik und Empfindlichkeit haben als CCD-Kameras. Dementsprechend fällt z.B. auch jede Reflexion im Teleskop noch mehr auf. So haben die neuen Filter eine bessere Randschwärzung (Front Side Reflex Blocker), die auch nach vorne geht, sodass Reflexionen im Tubus z.B. von Sternen, die nicht im Bild sind, noch effektiver unterdrückt werden. Das betrifft natürlich nicht nur Schmalband, aber wir haben uns erst einmal auf eine Filterkategorie konzentriert. Es gibt jede Menge Probleme, die erst durch Filter auffällig werden, obwohl sie nicht vom Filter verursacht werden – dazu ist dieses PDF vielleicht interessant: FAQ - Filterprobleme und die unglaublichsten Ursachen

Die CMOS-Filter funktionieren natürlich auch mit CCD-Kameras, und je nach Setup funktionieren die bisherigen CCD-Filter auch problemlos mit CMOS. Aber wenn es Probleme gibt, stören sie mit den bisherigen CCD-Filtern und einer CMOS-Kamera eher. Die CCD-Kameras sind gutmütiger...

Außerdem sind die Durchlassbreiten der neuen Filter auf die Charakteristik von CMOS-Kameras ausgelegt, für gleiche Belichtungszeiten mit jedem Filter.

Die sternlosen Bilder haben an sich erst einmal nichts mit den Filtern zu tun, das ist nur eine Geschmackssache, auch wenn so weniger Sterne stören, wenn man die Nebelstrukturen vergleichen will. Und weil der Trend heute zu sternlosen Fotos geht, hat Christoph die Fotos auch so bearbeitet.

Die Life-Coat-Vergütung ist jetzt auch nicht speziell für CMOS nötig – aber sie sorgt dafür, dass die Filter bedenkenlos am Teleskop bleiben können. Die Beschichtungen altern oder degradieren während der gesamten Lebenszeit des Filters nicht. Life-Coat™ Beschichtungen widerstehen Feuchtigkeit, Temperaturextremen und sind gehärtet, um normaler Reinigung standzuhalten.

Was wir an Bildern haben, ist auf Neue CMOS-optimierte Baader (Ultra-)Narrowband und Highspeed Filter / Baader Planetarium Blog Beiträge – ich müsste ihn fragen, ob er direkte Vergleichsbilder der finalen Filter und der CCD-Filter hat.

Clear Skies!
 

Chrisl

Mitglied
Äh, nein - bei der Bestellung ist nichts durcheinandergekommen....!

Wie mir die Versandabteilung mitgeteilt hat, hat mich die Geschäftsleitung der Fa. Baader auf die schwarze Liste gesetzt:
Ich werde nicht mehr bedient. Persona non grata. Unerwünscht!
Das ist der Grund, warum meine Filterbestellung nicht geklappt hat.

Hintergrund für diese fragwürdige Aktion ist, dass ich mir erlaubt habe, bei Baader um eine QHY-Kamera anzufragen, mich jedoch dann aus preislichen Gründen dazu entschlossen habe, bei der Fa. Astrolumina zu bestellen. Offenbar ist der Herr Baader sehr dünnhäutig und nachtragend?!

Dazu beigetragen hat offenbar auch der oben erwähnte Herr Kaltseis, der mich telefonisch "beraten" hat.
Die Beratung bestand im übrigen darin, dass er mir im Stakkato erklärt hat, wie gut und toll er ist und was er alles so macht für Adobe, Baader und Nikon.
Für mich leider wertlos...

Naja, egal....
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

RaBaeh

Mitglied
Hallo,
ich habe mir die Vorstellung der Filterserie auf Youtube angeschaut. Leider lag die Gewichtung des Referenten eher auf den Vorzügen schneller Optiken (RASA) als auf den Unterschieden zu den "normalen" Filtern. Der direkte Vergleich zu vergleichbaren (HWB) Filtern wurde nicht gezeigt. Dass man mit einem F/2,2 System weniger lang Belichten muss, als mit einem F/4 - 10, ist wohl jedem klar...jedoch nicht die sichtbaren(?) Unterschiede der Filter.
Und genau das hätte ich von einem Test erwartet.
Man muss also Abwarten, bis die Filter bei den Anwendern verbreitet sind und diese dann Vergleichsbilder zeigen können.

Grüße Rainer
 
Dazu beigetragen hat offenbar auch der oben erwähnte Herr Kaltseis, der mich telefonisch "beraten" hat.
Die Beratung bestand im übrigen darin, dass er mir im Stakkato erklärt hat, wie gut und toll er ist und was er alles so macht für Adobe, Baader und Nikon.
Für mich leider wertlos...

Hallo Christian,

leider ist das so nicht ganz richtig. Aus Datenschutzgründen können wir natürlich nicht aus Emails zitieren, aber da Sie sich hier öffentlich beschweren möchten wir dazu doch Stellung nehmen.

Sie haben durchaus Beratung von Herrn Kaltseis erhalten (telefonisch und per Mail), zugeschnitten auf Ihre verwendeten Geräte und mit sorgfältiger Abwägung welche Kamera für Ihr Setup am besten passt. Herr Kaltseis hat hierfür Arbeitszeit investiert – er ist für uns als externer QHY-Berater tätig.

Natürlich ist eine derartige Beratung unser eigenes Risiko und wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt, Sie werden nicht zu einem Kauf gezwungen. Es ist jedoch unser Anliegen unsere Kunden VOR dem Kauf bestmöglich zu informieren, sodass nicht etwaige Probleme im Nachhinein auftreten, welche vorher nicht bedacht wurden. Es hatte den Anschein, dass Sie sich intensiv beraten haben lassen und eine QHY Kamera beabsichtigen zu kaufen. Dass Sie gleichzeitig nach dem besten Angebot suchen ohne dass wir von unserer Seite die Möglichkeit hatten ein Angebot auf Ihre verwendeten Geräte zu erstellen, ist durchaus bedauernswert. Wir hätten Ihnen gerne nach der Beratung ein Angebot zu kommen lassen und Ihnen auch weiterhin unterstützend zur Seite gestanden.

Da Sie dann aber Herrn Kaltseis für seine Beratung und Hilfe danken sowie noch weitere Informationen erbeten, im gleichen Zug aber sagen dass Sie die Kamera nun woanders günstigst gefunden haben ohne uns überhaupt nach einem Angebot zu fragen, finden wir es verständlich, dass Herr Kaltseis Sie daraufhin bittet, weitere Beratung bei Ihrem Verkäufer einzuholen. Ihre Reaktion darauf war verständnislos und unhöflich, was bei uns einen fahlen Beigeschmack hinterlassen hat.

Auch im Onlinehandel gibt es die Möglichkeit vom "Hausrecht" Gebrauch zu machen. Es steht Ihnen jederzeit frei unsere Produkte über einen unserer Händler zu beziehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Team Baader
 

Chrisl

Mitglied
Sehr geehrtes Team Baader!

Ich habe Ihnen auf die o.a. Nachricht ausführlich direkt geantwortet, da diese Diskussion nicht zum Foren-Thema der Filter paßt und andererseits nur uns beide betrifft.

Mit freundlichen Grüßen!
Christian
 
Oben