Neuer Flattener für FSQ-85

#1
Hallo zusammen,

http://www.takahashiamerica.com/blo...shi-announces-a-new-flattener-for-the-fsq-85/

Und für Takahashi mit 265USD gar nicht "so" teuer. Allerdings schon frech nun zu behaupten das das Gerät ursprünglich nur für Chips bis APS-C entworfen wurde und erst mit dem Flattener voll KB tauglich wird. In der Beschreibung des 85er steht "With a focal length of 450mm, the image circle is 44mm width".

Wenigstens Takahashi Amerika bietet etwas Informationspolitik. Was der europäische Distributor hier bietet ist für solche hochpreisigen Artikel m.M.n. "Unzureichend". Wenigstens die Webseite könnte man alle x Jahre mal akualisieren.

Viele Grüße
Matthias
 
#2
hallo,

ich sehe das aus der Praxis her anders: Spots sind das eine, die fotografische Abbildung hängt aber von vielen Faktoren ab. Nicht nur die Chipgrösse ist wichtig, sondern auch die Pixelgrösse.

In der Praxis funktioniert der FSQ85 auch mit Vollformat gut, allerdings zeigt sich in den Ecken ein gewisser Astigmatismus wenn man in der Mitte fokussiert. Das ist die Folge der verbliebenen sehr leichten Bildfeldkrümmung, gepaart mit eben dem Astgmatismus im Feld. Fokussiert man im Eck des Chips, kann man das gut refokussieren und verliert kaum an Schärfe in der Mitte.

Mit heute existierenden kleinpixeligen (auch Vollformat) Kameras wie der Nikon D810a wird das langsam schwierig, die lösen immer besser auf, und da ist der neue Flattner gut weil er auch den Asti ausräumt. Speziell bei einem so scharf abbildenden farbreinen System, das als Refraktor auch immer einer Temperaturdrift unterworfen ist, ist der neue Korrektor eine zeitgemässe Anpassung.

lg Tommy
 
#6
Hallo Tommy

mal ne wahrscheinlich sinnlose Frage, aber glaubst du das der Flattener auch bei anderen Tak‘s funktionieren könnte...?
Z.B. einem Sky90?
Würde mich echt interessieren, obwohl die Bilfeldkrümmung eines FSQ85 komplett anders ist. Aber, man weiss ja nie :)
 
#7
hallo Jadran,

der ist ganz offenbar speziell für den FSQ85 berechnet, und korrigiert die geringen Restfehler. Für den Sky90 ist kein Petzval Design und zeigt offaxis ausser grösseren Spots auch andere Farbverteilung in den Spots, da braucht es sicherlich anderen Tobak um ihn flach zu bekommen.

Beispielbilder und Spots mit Maßstab finden sich auf der Takahashi Webseite:

http://www.takahashijapan.com/ct-news/news_topics/news_171005_fl101x.html

Wobei die oberen Bilder ohne Flattener nicht refokussiert auf die Ecken sind. Refokussiert man, werden die langgezogenen Sterne rund, mit einem kleinen Ansatz von Kreuzchen - je nachdem wie gut die Kamera auflöst.

hier Rohbild Beispiele FSQ85 refokussiert ohne Flattener
- mit APS-C Eos600d
https://teleskop-austria.at/support/testphotos/Telescope_Raw_Photos/FSQ85-2_Eos600d.JPG

- mit Vollformat Eos6d
https://teleskop-austria.at/support/testphotos/Telescope_Raw_Photos/FSQ85-2_Eos6d.JPG

lg Tommy
 
#10
Hallo,

bei Takahashi America ist er angeblich auf Lager.
Leider versenden die nicht nach Deutschland.
Bei Takahashi Europa bzw. Takahashi Deutschland ist dieser Flattener noch nicht gelistet.

Viele Grüße
Michael
 
#11
Hallo,

habe das Teil heute aus den USA bekommen, erste Testaufnahmen sind sehr zufriedenstellend, die Sterne sind nun bis zu den Ecken des APS-C Formats schön rund. Das war ohne Flattener nicht der Fall, was ich schon ziemlich enttäuschend fand. Billig ist der Baby-Q ja nicht und APS-C wird er schon schaffen, dachte ich.
Jetzt bin ich aber happy und muss nicht auf den großen Bruder umsteigen.

Viele Grüße
Michael
 
#14
Hallo Michael und andere,

du hast den Flattener ja schon. Hat sich auch etwas an dem Vignettierungs-/Beugungsbild heller Sterne geändert? Es ist ja bekannt, und ich beobachte es auch, dass dort mit zunehmender Entfernung von der Bildmitte unabhängig von der Fokussierung jeweils zwei radialsymmetrische Einkerbungen im Lichthof zu sehen sind.

Gruß
Burkhard
 
#16
Hallo Jürgen,

zumindest für den FSQ-85 ist das so. Grundsätzlich muss das für ein Petzval nicht so sein. Das ist eine Frage der richtig aufeinander abgestimmten Aperturen der Linsen und damit natürlich auch wieder eine Preisfrage.
Ich vermute auch wie du, dass der Flattener nichts daran ändern kann. Vielleicht äußert sich aber nochmal jemand dazu, der es tatsächlich anhand der Bildergebnisse vergleichen konnte. Würde mich sehr interessieren. Eine geringe kosmetische Verbesserung hinsichtlich des Einkerbungseffekts wäre für mich schon ein Kaufgrund. Mit dem Astigmatismus bis APS-H kann ich bei richtiger Fokussierung auf die Bildecken eigentlich noch ganz gut leben.

Gruß
Burkhard
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben