NexStar kaufen?

Loxia40

Mitglied
Hallo allerseits!
Auf meinem Plan steht endlich der Kauf eines Teleskopes. Ich möchte Mon, Planeten, Doppelsterne, Kugelhaufen beobachten. An Fotografie ist nicht gedacht. Das Auflösungsvermögen sollte erlauben, Saturnmonde wie Rhea zu sehen.
Zur Wahl stehen NexStar 127 SLT, ein Maksutov, und Nexstar 130 SLT, ein Newton, beide mit ToGo.
Könntet Ihr mir meine Entscheidung mit einigen Tipps erleichtern?
Vielen Dank und klaren Himmel, Loxia
 

Loxia40

Mitglied
Hallo Mathias!
Unter normalen oder günstigen Bedingungen - 6mag-Himmel, klare Sicht - sollten die Saturnmonde Rhea, Dione, Thetys zu sehen sein, d.h. Auflösungsvermögen 10,5 bis 11. Die Saturnmonde sind dann kleine helle Pünktchen, nicht wahr?
Reicht das zur Beschreibung meiner Vorstellung zur Leistungfähigkeit eines Teleskopes, wie ich ess gern hätte?
Gruß, Pascha
 

mbba18

Mitglied
Hallo Pascha,

darauf wollte ich hinaus, mehr als kleine, helle Pünktchen sind nicht zu sehen.
Nicht das da falsche Vorstellungen da sind.

Ich habe ebenfals einen Maksutov, mit den gleichen Werten wie Dein ausgesuchter Celestron Maksutov.
 

Demokrat

Mitglied
Hallo Loxia,

ein NexStar 127 SLT hat eine Grenzgröße von etwa 13 magnituden. Das gilt für beste Bedingungen!
Dione hat eine Helligkeit von 10,5 mag, Titan hat knapp 8,5 mag. Titan wirst Du bei gutem Himmel wahrscheinlich sehen können, bei Dione wäre ich mir da nicht sicher. :unsure:

siehe auch Alle Monde von Saturn

lg
Niki
 

mbba18

Mitglied
Hallo,
das letzte mal, das ich Saturn mit ein paar Monden gesehen habe ist leider, auf Grund des miserablen Wetters, schon was her. Je nach Bedingungen sind es mit dem Maksutov 4 bis 6 der inneren Monde. Natürlich abhängig von der Vergrößerung.

Der Maksutov ist eine schöne "Planetenmaschine" auch wenn die Obstruktion etwas störend ist, besonders wenn es in den DeepSky-Bereich geht. Mich stört halt das abgedunkelte Bild bei DeepSky. Bei Planeten und erst recht beom Mond ist mir das wurscht. Da fällts ja auch nicht so sehr auf, da die Planeten/Mond ja eine gewisse "Eigenhelligkeit" mitbringen.
Ob da der Newton besser auftrumpfen kann, hat ja schließlich auch einen Sekundär-Spiegel, weiß ich nicht zu beurteilen, da ich schon länger durch keinen mehr beobachtet habe und somit keinen direkten Vergleich habe.

Vielleicht wäre auch ein Kurzbrennweitiger, bis 1000mm, Refraktor was?
Mein 120/600 FH (eigentlich für Rich-Field gedacht) war an der MoFi (das Wetter passte ausnahmsweise mal, schon toll.
 

Lloyd69

Mitglied
Bin auch noch ein Neuling in Sachen" Sterne gucken" aber habe seit letzten Sommer auch ein 127Mak NexStar. Die Bedingungen sollen ja wegen den tief stehenden Planeten zur Zeit nicht günstig sein, eventuell deshalb habe ich beim Saturn bisher nur Titan auf den Schirm bekommen. Weitere Monde sind wohl nur unter besseren/besten Bedingungen mit dem kleinen Mak zu erblicken.
Trotzdem ist der Blick auf unsere Planeten das was mich am meisten fasziniert und mich immer wieder auf die Terrasse zieht! Also für mich war es definitiv eine gute Anschaffung :)
 
Oben