Nikon Aculon löst alte Action Serie ab ?

stefan_r

Mitglied
Hi Leute,

Es ist euch eventuell auch schon aufgefallen, Nikon hat die preiswerte Action-Serie in leicht modernisierter Form aufgelegt. 7x35, 8x42, 10x42, 7x50, 10x50. 12x50, 16x50, 8-18x42 und 10-22x50, das volle Programm.
Augescheinlich ist eine griffigere Gummiarmierung am Gehäuse verwendet worden und die Okularmuscheln sind nun endlich hochdrehbar. Möglicherweise sind auch Optik und Vergütung verbessert? Ich weiß es leider nicht.

Hatte schon jemand eines der Aculon Gläser in der Hand und kann was darüber berichten? Kennt jemand die oder eines der älteren Action Gläser und hat es mit den neuen Aculon verglichen?

Danke im Voraus!

Grüße,
Stefan
 

MikeS55

Mitglied
Grüß Dich Stefan,

ja ist mir aufgefallen. Und ich finde es sehr positiv, dass Nikon mit einer neuen Porro Serie daher kommt. Auch die Werbung klingt gut, da es da heißt..."für Verbraucher mit engem Budget".

Ob diese Aculon nun besser oder schlechter sind als die Action wüsste ich auch gerne. Ist denn sicher dass sie die Action ablösen?

Gruß

Mike
 

stefan_r

Mitglied
Zitat von MikeS55:
Ist denn sicher dass sie die Action ablösen?
Hi Mike,

Genau kann ich das nicht sagen, es würde mich jedoch wundern wenn Nikon zukünftig zwei nahezu identische Baureihen im ebenfalls identischen Preissegment fortführt.

Ich vermute die Aculon sind ein leichter update der Action Reihe und führen diese fort. Es wird sicherlich noch lange Action Gläser aus vorhandenen Beständen geben. Eventuell mitunter sehr preiswert.

Grüße
 

MikeS55

Mitglied
Hallo Stefan,

ich vermute auch dass da eine Ablösung erfolgt.
Übrigens empfinde ich diese herausdrehbaren Augenmuscheln nicht immer als Vorteil. Der Einblick kann dadurch bei ergonomisch schlecht geformten Augenmuscheln sehr anstrengend sein.

Gruß

Mike
 

stefan_r

Mitglied
Hi Mike,

Das stimmt. Ich empfand beispielsweise die Augenmuscheln der Action EX eher unangenehm. Ich hatte das 8x40 welches wirklich mit einer brillianten Optik daherkommt. Häufiges Ansetzen über längere Zeit empfand ich bei dem Glas mit den dort verwendeten hochdrehbaren Augenmuscheln jedoch als unangenehm und schmerzhaft. Die Augenmuscheln laufen zum Rand hin spitzwinklig aus. Ich setze Gläser gewohnheitsgemäß in der Augenbrauenregion an um Ruhe ins Glas zu bekommen. Dafür waren sie nicht gut geeignet.

Eines der neuen Aculon hatte hier jedoch anscheinend noch niemend in der Hand. Ich werde eines bestellen müssen um einen Eindruck zu gewinnen.

Gruß
Stefan

 

leicam62003

Mitglied
Hallo.
Vom 0 Punkt für Brillenträger und vom Endpunkt für Normalsichtige gemessen, wären m. E. unterschiedliche Raststufenlängen die bessere Varinate, als die üblich von den meisten Herstellern fast sinnlose gleichmäßig verwendete.
 

MikeS55

Mitglied
Hi Stefan,

nun es gibt ja noch die Action ohne EX mit Gummiaugenmuscheln, diese empfinde ich jedoch mechanisch als nicht so dolle.

Wäre klasse wenn Du dann berichten könntest. Mache mich mal bei Zeiten auf die Suche bei Händlern um die Ecke.


Gruß

Mike

 

fernglasl

Mitglied
Hallo Stefan,

von Nikon gibt es hierzu zwei Pressemitteilungen, welche die neue Serie offiziell bestätigen:

http://www.nikon.de/de_DE/press_room/press_releases_main.page?Period=New&Quarter=0&SY=0&ID=templatedata\de_DE\news_article\data\BV-SO-WWA0313-ACULON-A30
http://www.nikon.de/de_DE/press_room/press_releases_main.page?Period=New&Quarter=0&SY=0&ID=templatedata\de_DE\news_article\data\BV-SO-WWA0313-ACULON-T51

Wir haben die Informationen und Fakten von den Produktseiten und den Mitteilungen hier mal kurz zusammengefasst. Leider gibt es bisher noch keinen "echten" Erscheinungstermin, oder habt ihr da schon was gefunden?



Grüße
 

selenograph

Mitglied
Hallo »fernglasl« (Dominik?),

bei fernglastest.com scheint es ja fast nur Spitzenferngläser zu geben,
wenn man die Bewertungssterne so betrachtet. :D
 

leicam62003

Mitglied
Hallo.
@Ralf
ich mit que am Ende, bin demnach nicht gemeint, denke ich.

Das Leica 8x20 Trinovid ist nicht wasserfest, sondern gegen Spritzwasser geschützt. Die neue Kleinferngläser Ultravid Generation ist tatsächlich wasserdicht. Auch hat es keine AP von 7mm, sicher ein Schreibfehler. Im Bewertungstext ließt man die gelobte Randschärfe, die dann im Fazit als negativ bewertet wurde. Obrig auch die ausziehbaren Augenmuscheln, die im Fazit umstülpbar sind. In den technischen Daten fehlt die Angabe für den Dioptrienausgleich, für manch einen Anwender nicht ohne Bedeutung. Die Naheinstellgrenze des Eschenbach 8x20 Club von 1,6m darf man mit dem evt. problemtischen Hinweis in der Anwendung für Weitsichtige erweitern.

Ansonsten ist die Seite, ja, wie soll man das wertfrei äußern.... ;)
 

fernglasl

Mitglied
Danke Euch für das Feedback. Werden wir umgehend anpassen bzw. die Qualitätskontrollen noch stärker anziehen. Irrelevante Angaben bzw. falsche Werte sind selbstverständlich für keinen der Beteiligten logisch und hilfreich...

Edit: Ich hoffe, dass Euch aber wenigstens die Zusammenfassung der Nikon Pressemitteilungen zusagt ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

stefan_r

Mitglied
Hallo fernglasl,

Die Aculon sind nicht nur im Bereich der Minidachkenten eingeführt worden, die geasmte "Action" Porro Palette ist erneuert worden und bereits erhältlich.

Das geht aus deinem web Eintrag nicht wirklich hervor oder habe ich es übersehen?

Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Die Seite Fernglastest.com kannte ich bislang nicht. Sieht sehr komerziell aus, ein Sammelsorium sämlicher Werbebeschreibungen.
 

MikeS55

Mitglied
Gerne ;)

Ich finde die Aculon sehen ein bisschen zu futuristisch aus, oder?
Na ja, ist sicher Geschmacksache.

Gruß

Mike
 

hanz

Mitglied
auf der Nikon website gibt es außer zum Teil offensichtlich falschen Angaben nicht viel konkretes:
http://www.nikon.de/de_DE/product/sport-optics/binoculars/aculon/a211/aculon-a211-10x50
das 10x50 wird mit 114m und 6,5° reales Gesichtsfeld angegeben, was 65° scheinbarem entspricht bei 10fach - dagegen stehen 59,2° scheinbar im Widerspruch. Außerdem ist die Behauptung, daß große Frontlinsendurchmesser zu einem weiten Sehfeld führen, natürlich Blödsinn. Haben wohl ihre Fernglasspezialisten frühpensioniert bei Nikon.
Keine Angaben über Linsen/Gruppen - ich denke, man hat einfach die alten Katalogdaten weitergeschrieben. Ich habe einige im Mediamarkt Mannheim liegen gesehen aber nicht durchgeguckt, da ich wenig Zeit hatte.

Wer ein günstiges Porro sucht, könnte auch die Olympus DPS-I
mal angucken, gibts zur Zeit recht günstig unter 70€ bei Amazon. Ich habe noch die alten DPSR und die gefielen mir recht gut wegen des weiten 65° scheinbaren Sehfelds, das jetzt auch die DPS-I wieder haben. Sind allerdings nur einfach vergütet und haben Kellner Okus - insgesamt 5 Linsen in 3 Gruppen (=Neuauflage der DPSR?):
http://www.olympus.de/site/de/b/binoculars/leisure_binoculars/leisure_nature/10x50_dpsi/10x50_dpsi_specification.html

Bravo Olympus! so stelle ich mit ein Datenblatt vor! Und aus dem Beitrag über die Nikon Aculons auf birdview geht hervor, daß auch bei Nikon die Vergütung eher wieder blauer ist als bei den grünen (2-Schicht?) Action EX.

Gruß

danke Mike für den link zum birdforum
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Polar

Mitglied
Wenn die Action Serie komplett wegfällt, dann frage ich mich ob es für die etwas höherwertige Baureihe "Action EX" noch einen gleichwertigen Ersatz geben wird. Man muß Nikon zugute halten das es schon etwas besonderes war, die Action Serie zusätzlich auch als EX Baureihe auf den Markt zu bringen. Ich könnte mir vorstellen das sich dieses nun finanziell nicht mehr gelohnt und im Massenmarkt nur die "einfache" Action Version für etwas Gewinn gesorgt hat. Ohne "EX" war der Verkaufspreis für ein 8x40 Glas zweistellig, mit "EX" durchweg dreistellig. Sowohl in Euro als auch in Dollar gerechnet. Wer weiß, vielleicht schieben sie die Aculon Reihe auch auf des Action EX Niveau rauf.

Die Nikon Webseite ist seit Jahren etwas merkwürdig. Sie entspricht überhaupt nicht dem Niveau der guten Qualität bei Nikon. Neben dem Fehlen von weiteren technischen Daten bei der Action EX Serie fehlt das Porro 8x30 und 10x35 E2 ganz auf der Seite.

Trotzdem schön das Nikon so viele gute Ferngläser anbietet. Wobei ich aber stark vermute das es auch bei denen eine verstärkte Zusammenarbeit mit United Optics gibt. Auf dem Karton meines 7x35 Action EX Fernglas steht Made in China. Auf dem Karton des 8x30 E2 steht Made in Japan für das Fernglas und für das Etui Made in China.

Wie ich gerade gesehen habe, wird der Austrittspupillenabstand bei dem 7x35 Aculon 211 mit 11,8 cm angegeben. Das sind 5,5 mm weniger als bei einem 7x35 Action EX Glas. Also wird dem Aculon vielleicht gleich ein Putztuch beigelegt.... :gutefrage:

Grüße

 

hanz

Mitglied
eine vollständigere Beschreibung der Typen (allerdings mit demselben pseudotechnischen Geschwafel, neuer Höhepunkt: Beseitigung der chromatischen Aberration durch die durchdachte Form der asphärischen Okularlinsen....früher wurden die gerechnet!)findet sich bei technikdirekt:
http://www.technikdirekt.de/main/de/fernglaeser/fernglaeser/fernglaeser-sportoptik.html?page=8&eurorate=1
Da sonst nichts angegeben ist, denke ich daß als Okulare ebenfalls (retro?-) Kellner-Okus drin sind. Die Aculons sind dort spezifiziert als nicht spritzwasserdicht - die Gummierung ist also nur "Haptik".
Damit ersetzen sie nicht die(wasserdichten)Action EX.
Ich bekomme den Eindruck, daß man nachdem der Dachkant-Markt mit Billigprodukten vollgestopft ist, jetzt wieder auf den Porro-Markt zurückkommen will mit Preisen um 150€.
Die zusätzlich neu angebotenen Sporter EX sind wasserdichte Dachkantgläser im gleichen Preissegment (auch dort beschrieben), ich hatte das 12x50 schon in der Hand und war von der Schärfe grob enttäuscht.
 

rampmaster

Mitglied
Hallo,

ich bin neu hier. Habe mich hier angemeldet, da mich Ferngläser im allgemeinen interressieren. Zu astronomischen Himmelsbeobachtungen hatte ich bisher noch keinen Zugang, kann aber noch werden. Ich habe schon ein paar alte und neue Ferngläser. Es fasziniert mich einfach nur dort durchzuschauen. Sicherlich ist mein Urteilsvermögen bezüglich der Qualität der Optiken noch in den Kinderschuhen.
Zufällig habe ich ein 7x50 Action und ein 16x50 Aculon.



Link zur Grafik: http://up.picr.de/13990860nt.jpg


Wie schon gesagt, fehlt es mir noch etwas an Erfahrung um die optischen Feinheiten beurteilen zu können. Für mich sind beide sehr schöne Gläser. Außer den verstellbaren Muscheln finde ich kaum Unterschiede. Handhabung ist eigentlich gleich. Ich bin zwar Brillenträger, aber habe die Angewohnheit die Brille beim Durchblicken abzunehmen. daher ist es mir egal, ob die Muscheln für Brillen geeignet sind oder nicht. Die Preise von Nikon gehen i.O. denke ich. Was ich nicht gut finde sind die billigen Taschen. (Habe auch noch ein Nikon 10x25) und die Abdeckkappen, die ständig abfallen. Wenn die wenigstens passen würden.



 

leicam62003

Mitglied
Hallo Rampmaster.

Nun, willkommen im Kreis der FG Freunde. Zu deinen FG kann ich nichts sagen. Muss ich auch nicht, wichtig nur, schöne Seherlebnisse.

Zu den Taschen.
Glaube mal nicht, das die Taschen der Spitzengläser der Qualität der Gläser gleich kommt. Keineswegs. M.E. allein Swarovski liefert das richtige Feldbag.

Viel Spass noch.
 

stefan_r

Mitglied
Hallo rampmaster,

schön dass Du dich hier zu Wort meldest. Danke für deinen Beitrag und das Foto. Ich verstehe voll und ganz was Dich beim nutzen von Ferngläsern fasziniert. Ich mag ihn auch diesen speziellen Seheindruck durch ein Fernglas, auch einfach nur so, ohne spezielles Ziel.

Schön auch Dein Foto. Ich hatte bislang kein Foto im web finden können welches die Okulare in der Draufsicht abbildet. So habe ich einen Eindruck von den neuen Augenmuscheln.

Danke nochmal!

Grüße
Stefan
 

Lots

Mitglied
Hallo zusammen,

nun habe ich endlich ein 8x42 Nikon Aculon und werde es gegen mein 8x40 Nikon Action EX antreten lassen. Melde mich wenn ein Ergebnis vorliegt.

Gruß
Lothar
 

MikeS55

Mitglied
Hallo Lothar,

ich freue mich auf das Ergebnis.

Kannst Du schon etwas über die Mechanik sagen?
Eher solide oder nicht...

Gruß

Mike
 

Lots

Mitglied
Hi Mike,

heute Abend vesuche ich mal etwas zu testen. Was ich sagen kann ist, dass der Einblick für Brillenträger beim EX besser ist, da ist der Augenabstand hinter'm Okular größer. Vom Aussehen/Gewicht/Maße fast genau gleich. Der Unetscjied liegt im Detail.

Gruß
Lothar
 

MikeS55

Mitglied
Hallo Lothar,

dank Dir bis hierher.
Leider hab ich noch keines dieser Gläser ausprobieren können. Bin weiter gespannt was Deinerseits noch folgt ;)

Gruß

Mike
 

Lots

Mitglied
Hi Mike,

so hier mein Minitest:

Positiv ist mir das um 100g geringere Gewicht sowie das "Gut in der Hand liegen" des Aculon. Das Aculon ist etwas kürzer im Bau.
Positiv auch die nun aus Gummi bestehenden drehbaren Augenmuschel statt aus Kunstoff.

Negativ die nicht verbesserte Randschärfe im Vergleich zum EX, eher schlechter sowie der schlechtere Einblick mit Brille.
Negativ auch die nicht mehr ganz so gute Verarbeitung (mehr Plastik als Metall) es Aculon. Das spart natürlich auch Gewicht!

Die Bildhelligkeit, Mittelschärfe sowie die Gesichtsfeldgröße sind praktisch identisch.

Fazit: Gutes Fernglas, gut verarbeitet, aber kein Grund vom EX auf das Aculon umzusteigen.

Gruß
Lothar
 

MikeS55

Mitglied
Hallo Lothar,

danke für Deinen Minitest!

Bezüglich der Mechanik hört sich das ja nicht so toll an. Sicher muß man da auch den Preis sehen.

Ich frage mich was Nikon da mit den Aculon erreichen will. Ich denke man sollte es als eine Art Politur ansehen.

Gruß

Mike
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lots

Mitglied
Hi Mike,

aus meiner Sicht hat Nikon hier wohl einen günstigeren Produzenten für die Porro Gläser gefunden, das war alles. Eine Verbesserung gegenüber dem EX hat es nicht gegeben.

Noch was zu dem Minitest:

Die Vergütung der Augenlinse scheint auch eine andere zu sein. Und das EX wiegt laut Küchenwaage 900 Gramm, während das Aculon 800 Gramm auf die Waage bringt.

Gruß
Lothar
 

Lots

Mitglied
Hallo zusammen,

damit hier kein falsches Bild entsteht. Das Aculon 8x42 ist nicht so schlecht wie es vllt hier rüber kommt. Für Nichtbrillenträger und, wenn man die Randunschärfe mal außen vor lässt, eine gute Wahl. Mein 12-jähriger Sohn war begeistert. Sicherlich kein high-end FG aber als Erstglas nicht schlecht.

Gruß
Lothar
 
Oben