Perseiden? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Perseiden?

Burkard

Mitglied
Hallo,

hab ich es übersehen oder gibt es hier noch keine Berichte zum gestrigen Perseiden-Maximum?

Das Wetter war wohl in weiten Teilen Deutschlands nicht kooperativ, hier in Südösterreich war der Abend aber noch einigermaßen klar. Die Morgenstunden hätten wahrscheinlich mehr Meteore gebracht (von ZHR bis 120 wird berichtet), ich war aber nur bis 23 Uhr draußen. Da wurde es zunehmend wolkig...
Während der 1 1/2 Stunden sah ich immerhin 10 Perseiden, die meisten waren sehr hell - dazu kam eine Passage der ISS.
Ein Perseid lief mir auch vor die Linse ;) (Pentax K-5 & Samyang 14mm, 1x90sek)
 

ThN

Mitglied
Vorgestern war das Wetter besser. Mir schien dass alle drei, vier Minuten eine Sternschnuppe über den Himmel zischte. Die meisten recht schwach aber auch eine ganze Reihe sehr heller mit nachleuchtender Rauchspur. Habe aber nicht wirklich gezählt sondern lieber Sterne geguckt.

Gestern konnte ich nur kurz beobachten, weil es schnell zuzog.

Thomas
 

Marius83

Mitglied
Hallo Burkard,

regen, regen und nochmals regen hier in wien! Die ZIB hat gestern im ORF und andere nachrichten groß davon gesprochen, sogar die Christa Kummer im wetter aber leider...war der himmel bedeckt und in der nacht hat es geschüttet :-(

Vielleicht hat man heute abend die chance?

Schöne grüße, Marius
 

Comety

Mitglied
Ich war um 0.30 Uhr noch kurz auf dem Balkon. Eine gut sichtbare Milchstraße erstreckte sich quer über den Himmel, nach der Zeit der hellen Nächte ist sie nun wieder zu sehen und der Andromedanebel war mit freiem Auge auch sichtbar. Am Osthimmel habe ich einige Meteore sehen können. Es war aber recht frisch und ich bin dann doch nach einigen Minuten wieder rein. Insgesamt fünf Perseiden, davon drei recht helle (mind. 2m).
 

Heidescoper

Mitglied
doch aber ich hatte heute morgen nicht viel Zeit.
Es klarte gestern nach Regenfall auf.
Ich fuhr spontan für eine Stunde raus.
Gefühlt pro Minute eine Schnuppe !
Von kurzen, schwachen, langen mit grünlichem Schweif bis zu mehreren Sekunde des nachleutens waren alle Varianten vertreten.
Toll war eien exakt auf mich zukommende, die nur kurz punktuell aufleuchtete. Eine weitere war nur ein ganz kurzer Strich.
Der Himmel war nach dem Regen extrem klar gut 6.5mag. M15, M33, M13 frei sichtbar, die Milchstraße erschien gut durchstrukturiert.
Es passte gestern einfach alles !

Gruß
Christian
 

MikeWölle

Mitglied
Hi,

hier im Murtal verhießen zahlreiche Wolken in der Abenddämmerung keine großen Chancen auf einen klaren Himmel, daher ging ich zunächst mit meinem Beobachterkollegen ins Kino Lone Ranger anschauen. Nach dem kapitalen Kinoflopp kam dann als Entschädigung doch noch der Sternenhimmel raus und ich konnte dann gegen Mitternacht nur mit einem Weinglas bewaffnet bequem vom Balkon aus ein paar Schnuppen beobachten. Diese waren recht kurz und zum Teil grünlich.

CS Mike
 

Anette_Aslan

Mitglied
Eine Bekannte aus Cottbus hat gestern Nacht nach 23h zahlreiche Sternschnuppen höchst überrascht vom Garten aus beobachtet, als sie sich nur mal so im Gartenstuhl entspannen wollte, sie wußte nichts vom Maximum und überhaupt.....war ganz aufgeregt.....sooooviele hätte sie ja noch nie gesehen...

wollt das nur mal weitergeben....

Gruss von Anette
 

CarlSagan63

Mitglied
Hallo Allesamt!

Die Perseiden waren ein voller Erfolg.
Erst war es doch sehr bedeckt (12.8.), aber gegen 12 Uhr nachts riss die Wolkendecke doch auf und bis 4 Uhr war es eine Freunde den Himmel zu betrachten!
Wir konnten sogar den Durchflug der ISS kurz unterhalb von Cassiopeia beobachten. Kurz nach 12 Uhr nachts wenn ich das im Beobachtungsbuch richtig vermerkt habe.
Nun suchen wir nur noch das Objekt, das ca. mit der selben Geschwindigkeit der ISS in ca. 15° entgegen kam.
In der Nach vom 11.zum 12. hatten wir hier bei Lübeck gegen 1 Uhr einen "kleinen Boliden" am Himmel, mit einer Sichtbarkeit incl. Spur von fast 5 Sekunden.
Das hatte ich auch sehr lange nicht mehr gehabt. Und gerade zwischen zwei Auslösungen :eek:(
Keiner unserer drei Beobachter konnte das als Ereignis auf einem Foto sichern.
Aber so ist das ja manchmal .... unverhofft kommt oft.
Aber ein paar Sternenbilder für den Sohn eines Freundes sind es dann doch noch geworden. Und der heiße Tee hat auch geschmeckt ;o)

Also dann bin ich gespannt auf Fotos oder weitere Berichte von Euch
:eek:)
 

Entdecker

Mitglied
Hi an alle,

in der Nacht vom 12.08. auf den 13.08. bin ich kurz vor 2 Uhr Nachts aufgewacht. Kurz ans Fenster, sternenklarer dunkler Himmel, super! Die Woche noch Urlaub, was will man mehr.. Also los ins Auto mit warmen Klamotten und Fernglas bewaffnet zu einem meiner nahe gelegenen Beobachtungsplätze, gelegen auf einem weitläufigen Golfplatz. Dort jedoch dichter Nebel, die Sterne dadurch ziemlich abgeschwächt, keine guten Bedingungen, na klasse...
Aber nicht entmutigen lassen, 10 Min. weiter zu einer unserer "Anhöhungen" (Eiszeithügel) hier in der Nordheide, umgeben von Feldern und Wiesen. Hier kein Nebel und um diese Uhrzeit auch keine Autos mehr unterwegs. Dafür immer wieder durchziehende Wolkenfetzen, die Sicht dadurch fürs Sternschnuppen schauen aber nicht allzu zu sehr beeinträchtigt.
Der leichter Wind der immer wieder durch das Maisfeld wehte, wurde durch eben dieses ganz gut abgehalten. Zwischendurch auch mal auf einen offenen Hochsitz rauf, der jedoch auf Dauer die Beobachtungsrichtung etwas einschränkt.

Von ca. 02.30 Uhr bis ca. 4.00 Uhr den Himmel abgegrast, Resultat ca. 50 Sternschnuppen, viele schwache, einige helle, manchmal zwei im gleichen Augenblick gleichzeitig.
Hatte im Vorwege etwas mehr erwartet (auf die Zeit), aber trotzdem schön, vor allen wieder dunklen Himmel zu haben, nach den weissen Nächten. Auffällig das manche Sternschnuppen offenbar keine Perseiden waren, da sie aus der entgegengestzen Richtung der meisten anderen kamen.

Ausserdem M31 leicht mit blossen Auge, die Plejaden wieder gesichtet, zum ersten und bestimmt nicht letzen Mal "Kembels Kaskade" gesichtet, viele offene Sternhaufen, das Sommerdreieck untersucht und sogar Jupiter beim aufgehen und immer höher steigen in den Zwillingen beobachtet...

Zu Beginn des Morgengrauens wieder nach hause mit der Gewissheit eine schöne Beobachtungsnacht, verbunden mit einem nächtlichen Naturerlebnis erlebt zu haben.

CS, Marius
 

rimarhh

Mitglied
Moin Markus,

dein Post ist zugegeben schon sehr alt, aber kannst du mir die Stellen verraten, wo du die Fotos gemacht hast? Ich wohne in Rosengarten und die Nordheide ist quasi mein "Jagdgebiet" für gute Stellen zum Astrofotografieren.

CS Mark
 

winnie

Mitglied
Bitte klär das doch per PN oder Mail ab!
Doppelpost im Board "Treffpunkte" (wo die Anfrage auch hingehört).
 
Oben